PLAYCENTRAL NEWS Netflix

Netflix: So viel zahlen deutsche Streaming-Benutzer monatlich für Sky, Amazon Prime und Co.

Von Sebastian Riermeier - News vom 06.11.2019 11:01 Uhr
© Pixabay

Ein Leben ohne Streaming ist für die meisten Menschen von uns unvorstellbar. Aber wie viel zahlen wir eigentlich monatlich für den Spaß?

Es ist schon fast ein Wunder, wie sich unser Fernsehverhalten in den letzten 5 Jahren geändert hat. Durch Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video und Sky hat sich der Fokus unseres Serien- und Filmverhalten von Kabelfernseher auf immer abrufbare Streaming-Dienste verschoben. Wir stellen uns die Frage: Wie viel Geld zahlt der durchschnittliche Streaming-Verbraucher in Deutschland?

HBOHBO: Watchmen – Serienstart ein voller Erfolg, ab nächster Woche auf Sky zu sehen

Streaming abgerechnet

Wenn Film- und Serienfans im Alltag mitreden möchten, ist es fast unumgänglich, nicht mindestens ein oder zwei Abonnements für Streaming-Dienste zu erwerben. Viele gehen sogar noch weiter und bezahlen monatlich für alle verfügbaren Services, die man in Deutschland erhalten kann. Aber wie viel kostet dieses Hobby? Wir rechnen ab:

Gehen wir einmal vom Standard-Abo aus, bezahlen Netflix-Nutzer 11,99 Euro monatlich. Weiterhin bestellt ein Großteil der Deutschen online über Amazon, was eine Mitgliedschaft von Amazon Prime manchmal verlangt. Bei Amazon bekommt man den Zugang zu Prime Video als Prime-Kunde gratis dazu. Dieses Abo kostet im Jahr 69 Euro, was auf den Monat runtergerechnet lediglich 5,75 Euro ist. 

Bei Sky sieht es etwas anders aus. Hier hat man die Wahl zwischen einem Sky Ticket Entertainment (für Serien) und einem Sky Ticket Cinema (für Filme). Einzeln kostet das im Monat (ohne Angebot) 9,99 Euro. Kombiniert bezahlt man mit dem Sportpaket inklusive 29,99 Euro pro Monat. Zuschauer, die das komplette Programm brauchen, werden zusätzlich auch Maxdome für 7,99 Euro im Monat abonnieren. Da viele Streaming-Benutzer ebenfalls Anime-Fans sind, muss man für das Premium-Abo von Crunchyroll etwa 4,99 Euro im Monat dazu rechnen.

Disney PlusDisney Plus: Streaming-Dienst wird kein wechselndes Angebot haben

Ein teures Hobby

Rechnet man alle Streaming-Kosten nun zusammen, kommt man auf einen Gesamtbetrag von über 60 Euro im Monat. Dieser Preis variiert natürlich danach, welches Angebot benutzt wird und ob man sich für die Standard- oder Premiumvariante entscheidet. Rechnen wir den monatlichen Betrag jetzt einmal aufs ganze Jahr, bezahlen deutsche Streaming-Benutzer bis zu 720 Euro jährlich. 

Ganz schön teuer, dazu kaufen Filmliebhaber durchschnittlich einmal im Monat eine Kinokarte. Momentan nimmt das Angebot der verschiedenen Streaming-Dienste kein Ende und mit dem Launch von Apple TV Plus (4,99 Euro) und Disney Plus (ca. 6,99 Euro) werden sich die Kosten im Laufe des kommenden Jahres noch erhöhen.

Kurz zur Übersicht:

  • Netflix: 11,99 Euro
  • Amazon Prime Video: 5,75 Euro
  • Sky Ticket (Kombi): 29,99 Euro
  • Maxdome: 7,99 Euro
  • Crunchyroll: 4,99 Euro
  • = 60,71 Euro monatlich

Wie viel zahlt ihr monatlich für euer Streaming-Vergnügen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Twitch - MontanaBlack Get Away: Twitch-Star MontanaBlack inszeniert Gefängnisausbruch als Streamer-Event God of War Ragnarök: Drachentöter - Drachenschuppen-Rüstung finden (Guide, Lösung) God of War Ragnarök: Drachentöter – So erhaltet ihr das komplette Drachenschuppen-Rüstungsset (Lösung) God of War Ragnarök: Fundorte aller 7 Yggdrasil Juwelen (Amulett). Lösung, Guide. God of War Ragnarök: 7 Yggdrasil-Juwelen finden, so vervollständigt ihr das Yggdrasil-Amulett (Lösung) Star Trek: Picard Staffel 3 mit direkter Verbindung zu Deep Space Nine und Voyager
Pokémon Karmesin Purpur Pokémon Karmesin & Purpur – Komplettlösung – Alle Arenen, Stardust-Operation und Herrscher Super Mario Bros. Film: Neues Artwork zeigt Peaches Schloss von innen Pokémon Karmesin Purpur Arenaleiterin Ronah Pokémon Karmesin & Purpur: So besiegt ihr Arenaleiterin Ronah – Käfer-Orden Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Preview Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion – Die finale Preview vor dem großen Test Stefan Raab verbietet Trymacs Kick auf Eis Stefan Raab stoppt Kick auf Eis von Trymacs, 500.000 Euro Strafe drohen Reved zeigt YouTube Einnahmen Reved: So viel Geld verdient sie mit ihrem YouTube-Kanal MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS