Kategorien: Games
| vor 5 Jahren

Life is Strange: Square Enix unterstützte die Vision des französischen Entwicklers als einziger Publisher

Von Patrik Hasberg

Laut dem französischen Entwickler Dotnod sei die Suche nach einem passenden Publisher für das Episoden-Adventure Life is Strange gar nicht so einfach gewesen. Square Enix sei der einzige Publisher gewesen, der dem Team alle möglichen Freiheiten bei der Entwicklung geben hat und keine Änderungen forderte.

Advertising
Advertising

Besonders für kleine Entwicklerstudios ist es schwer, nicht nur einen geeigneten Publisher zu finden, der das eigene Projekt finanziell unterstützt und oft erst realisierbar macht, sondern auch einen Publisher zu finden, der an die eigene Vision glaubt. So scheint es auch bei dem französischen Entwickler Dotnod, der sich mit "Remember Me" einen Namen machte, mit dem Episoden-Adventure Life is Strange gewesen zu sein.

Innerhalb eines Video-Tagebuchs berichtet Dotnod Entertainment, dass viele Publisher direkte Änderungen gefordert hätten. Viele waren beispielshalber der Meinung anstatt der weiblichen Protagonistin einen männlichen einführen zu müssen.

Anscheinend habe nur Publisher Square Enix dem Team alle möglichen Freiheiten bei der Entwicklung gegeben.

"Square ist eigentlich der einzige Publisher, der überhaupt nichts am Spiel ändern wollte. Andere Publisher hatten von uns verlangt, einen männlichen Hauptcharakter einzuführen, und Square hat diesen Punkt niemals infrage gestellt."

Life is Strange

In dem Episoden-Adventure Life is Strange von den Remember-Me-Machern Dontnod schlüpfen wir in die Rolle der Schülerin Max Caulfield, um das Verschwinden ihrer Mitschülerin Rachel Amber zu untersuchen. Interessant ist die Tatsache, dass Max über die Fähigkeit verfügt die Zeit zurückzudrehen. Entscheidungen im Spiel sollen laut des Entwicklers großen Einfluss auf den weiteren Verlauf der Handlung haben.

Das Adventure erscheint am 30. Januar 2015 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 sowie Xbox One.

Unterhalb dieser Meldung findet ihr das Video-Tagebuch des Entwicklers.

Patrik Hasberg

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren