PLAYCENTRAL NEWS Homefront

Homefront: Test: R(h)ianna im Kampf an der Heimatfront

Von Redaktion PlayCentral - News vom 15.03.2011 09:00 Uhr

Stellt euch vor, ihr erwacht nach einem langen Schlaf in einer Welt, in der Verachtung, Gewalt und Hass die obersten Gesetze sind. Stellt euch vor, ihr hättet kaum noch Luft zum atmen, werdet behandelt wie ein Stück Vieh und seid umringt von schreienden Verwundeten, deren Kinder nach ihren Eltern kreischen! Solch ein Szenario ereignet sich in Homefront aus dem Hause Kaos Studios und THQ. Als Soldat mit einer Pilotenausbildung in den Händen der feindlichen Koreaner,  steht nur eines fest: Wir müssen uns rächen und wehren, doch wie? Unser Test entführt euch in eine beeindruckende Schlacht zwischen den Widerstandskämpfern und den Koreanern. 

Robert Jacobs, der unsterbliche Pilot..

2025, USA – Willkommen im Krieg, willkommen im ultimativen Kampf um das eigene Land, den Vereinigten Staaten. Das Unfassbare ist passiert: Nordkorea steigt samt Kim Jong-Un zur Weltmacht auf und zerspaltet die USA binnen weniger Momente. Zunächst wird Hawaii überrannt, dann folgt der westliche Teil der Nation und schließlich San Francisco – der Schauplatz von Homefront. Gestartet wird jedoch in Montrose, Colorado. Das kleine Städtchen wurde als Basis für die Widerstandskämpfer auserwählt, die sich hier sammeln, planen, Aktionen durchführen und den Koreanern den virtuellen Hintern versohlen möchten, wie es Conner ausdrücken würde. Conner, der coole und starke Held an der Seite von Jacobs hat es faustdick hinter den Ohren. Gemeinsam mit den Gefährten Boone oder Rianna kämpfen sich Conner und Jacobs durch die Hinterhöfe des verschlafenen Vorörtchens.

SP1stHandsOn04

Die Koreaner nehmen die Einwohner von Montrose fest.. 

Doch bevor die Schlacht beginnt, werden wir Augenzeuge einer grausamen Tat. Während wir von den Koreanern abtransportiert werden, blicken wir auf die Straßen und Gassen von Montrose. Kinder rennen zu ihren erschossenen Eltern, Schreie ertönen aus den Boxen, Gewalt, Blut und Hass regiert die Straßen von Montrose. Ein grausames Bild, das uns präsentiert wird. Vermutlich um uns aufzuwecken, wie schlimm ein Krieg sein kann? Es stellt sich hier ganzklar die Frage, wie weit ein Spiel gehen darf! Homefront überschreitet keine Grenzen, im Gegenteil, der Titel reist den Spieler mit und animiert diesen dazu, den Widerstandskämpfern beizutreten, Sympathie für Conner und Co. zu entwickeln. Wie dem auch sei, befreit uns Rianna gemeinsam mit Conner vom Transport und geben uns unsere Zielvorgaben vor. Schnell lernen wir, worum es in der Schlacht geht und wozu man uns braucht. Als ausgebildeter Pilot sollen wir einen Helikopter stehlen, diesen fliegen, zeitgleich einen Tanklaster-Konvoi überfallen, die LWKs stehlen und diese zur Basis der US-Streitkräfte geleiten, damit diese sich San Francisco zurückerobern können. Puh, klingt nach einer Menge Arbeit.

Geil, ein ferngesteuertes Riesenvieh!

Damit wir die ganzen Ziele erfüllen können, gilt es zu den besten und effektivsten Mitteln zu greifen. Beispielsweise der Goliath. Das Ungetüm wird durch eine Fernfunksteuerung bedient und erhält dementsprechend seine Ziele. Unter anderem das Zerstören eines Panzers, das Plätten von feindlichen Einheiten und vieles mehr. Die Abwechslung in Homefront ist somit garantiert, da ihr nicht nur sinnlos durch die Gegend rennt und auf Koreaner schießt.

GC10Online05

Montrose – Das verlassene Vorörtchen.. Solch eine schöne und stille Idylle sieht man selten in Homefront..

Dementsprechend gibt es neben normalen Angriffen, die wir aus anderen Shooter-Franchises kennen, Sniper-, Schleich- oder Fahrzeugs-Missionen. Letzteres macht besonders Spaß, wenn der Spieler einen Helikopter steuern darf und alles, dank massenhaft Munition und Granaten an Bord, in die Luft jagen kann. Da freut sich unser Shooter-Herz. Doch auch am Boden geht es heiß her. An einem Geschütz eines SUV wird geballert, bis das Zeug hält. Die Koreaner brettern mit Vollgas auf uns zu und wir haben nur ein Ziel: Die verdammte Karre in die Luft zu jagen!

SP1stHandsOn06

Die tapfere und starke Rianna im Kampf um ihre Heimat

Kurzes Vergnügen mit R(h)ianna

Eines ist sicher: Homefront packt den Spieler an den Arm und schleift diesen durch die entsprechenden Kapitel mit voller Spannung. Wahnsinn! Doch jetzt das großer Aber: Das Abenteuer ist nach rund vier bis fünf Stunden bereits vorbei. Das Ende kommt schneller und unverhoffter als gedacht, was wirklich schade ist. Homefront hat enormes Potential, wovon wir uns selbstverständlich mehr wünschen. Für alle, die jedes Detail aus dem THQ-Shooter ziehen möchten, die sollten auf Zeitungen und Co. achten, sowie die Ladescreens genau begutachten oder sich die Umgebung strengstens ansehen. Teilweise tauchen kleine Hinweise auf, wie den enormen Anstieg der Spritpreise, welche die Story wundervoll ergänzen.

Technische Fehlzündung?

Nunja, Homefront ist für die PlayStation 3-, Xbox 360 und für den PC entwickelt worden. Dreimal dürft ihr raten, welche Version im Grafikvergleich am besten Abschneidet? Richtig, die PC-Fassung. Wir haben uns auf die Xbox 360-Version spezialisiert und waren ab und an über die tollen Grafikeffekte erstaunt, hätten aber auch den Kopf schütteln können. Die Kantenglättung versagt ab und zu auf ganzer Linie und Feuereffekte sehen unschön aus. Dafür wirken die Texturen ordentlich, die Charaktere sind gut animiert und die Umgebung kann sich sehen lassen. Alles wirkt detalliert und schön ausgearbeitet. Das gilt jedoch kaum für die KI.

Im Verlauf des Kriegsabenteuers stoßen wir ab und an auf Gegner, die lieber im virtuellen Korea geblieben wären. Teilweise wird an uns vorbei geschossen, Wände wollen umgerannt werden und, und, und. Hier ein klarer Punkteabzug, Schade.

64679_157517477602448_107560915931438_349320_7288912_n

Blöde Gegner erwünscht? Kannste‘ haben! Aber nicht mit den Widerstandskämpfern!

Jedoch dürfen sich Freunde von Soundtracks freuen, denn der Homefront-OST ist mehr als gelungen. Die Musik wirkt authentisch und ist in den passenden Momenten eingesetzt. Dramatische, aber auch actionreiche Songs dröhnen während eines Fights mit den Asiaten aus den Boxen.

Die deutsche Synchronisation von Homefront ist teilweise gelungen. Zwar wirken die Aussagen der entsprechenden Charaktere passend und gut gewählt, allerdings ist die Betonung ab und an daneben. Darüber kann man jedoch hinwegsehen.

Was für ein geiler Multiplayer!

Wer nach den rund fünf Stunden Story in der Ecke kauert und sich enttäuscht mit einer schlurzenden Stimme fragt: "Wieso, THQ, wieso war das alles so kurz?" , der sollte einen Blick auf den umfangreichen Mehrspieler-Part von Homefront werfen. Die Kaos Studios haben sich enorm ins Zeug gelegt und einen motivierenden Modus eingebunden.

MP07

Fetziger Multiplayer-Spaß in Homefront!

Alle Spieler, die sich über andere Mitstreiter geärgert haben, welche im Level höher sind als ihr und besser im Kampf, die bekommen Hilfe. Der Battlecommander greift euch unter die virtuellen Arme. Kleines Beispiel gefällig? In eine Art Teamdeath-Match-Modus könnt ihr Killstreaks einkassieren. Ab fünf Kills gibt es den ersten Killstreak und den ersten von möglichen fünf "Bedrohungsrängen". Das ist der Startschuss für den Battlecommander, welcher seinen Dienst aufnimmt. Dieser gibt der feindlichen Einheit jetzt das Ziel euch zu eleminieren. Umso länger ihr aushaltet, umso mehr Punkte kassiert ihr ein. Eure Mitstreiter kassieren, insofern diese euch ordentlich beschützen, ebenfalls ordentliche Punkte ein. Schließlich steigt ihr nach und nach im Rang und könnt euch vor euren Gegnern behaupten. Dieses System sorgt nicht nur für ordentliche Motivation sondern für massenhaften Spaß. Ein tolles Gefühl, wenn euch alle auf die Pelle rücken wollen.

Natürlich warten noch weitere Modi, wie den Checkpoint einnehmen oder klassische Teamdeath-Match-Fights auf euch. Deshalb solltet ihr immer die entsprechende Klasse pro Modus oder Karte wählen. Entscheidet ihr euch beispielsweise für die Sniper-Klasse, so erhaltet ihr als Zusatz den Buzzard. Ein kleiner Helikopter mit einem Raketenwerfer, welcher über die gesamte Karte gesteuert werden kann. Entscheidet ihr euch für den Sturmsoldaten, so erhaltet ihr den Wolverine. Ein kleiner Panzer, welcher mit einem Maschinengewehr ausgestattet ist und perfekt im Nahkampf eingesetzt werden kann.

89
Homefront im Test

Fazit und Wertung von Redaktion PlayCentral

Fazit

Homefront ist eine spannende, aufregende und brachiale Reise. Der Spieler wird miteinbezogen, bekommt die Knarre in die Arme und hat nur ein Ziel: Das verdammte Land zurückzugewinnen. Gemeinsam mit Conner, Rianna und Co. geht es an die Front, entsprechende Aufgaben müssen erfüllt und Koreaner geplättet werden. Leider ist das ganze Abenteuer nach rund fünf Stunden vorbei und es bleiben viele Fragen offen. Dafür kann sich der Spieler mit dem ansprechenden und motivierenden Mehrspieler-Modus zufrieden geben, welcher ordentlichen Spielspaß bietet.

Leider versagt Homefront im technischen Bereich in einigen Aspekten. Unter anderem sind KI-Gegner ab und an dumm wie Brot und die Synchronisation ist hier und da nicht gerade der Kracher. Hinzu kommt die schwache Kantenglättung. Dafür sorgen die schicken Texturen, die tollen, teilweise lustigen (im positiven Sinne gemeinten) Dialoge für Spannung und Lacher.

Homefront ist ein tolles Spiel, das enormes Potential hat. Wir freuen uns auf einen zweiten Teil und hoffen, dass uns THQ diesen Traum erfüllen wird. Die Handlung ist alles andere als öde und reißt den Spieler mit. Der Multiplayer-Modus ist abwechslungsreich und optisch sieht der Titel auch noch hübsch aus. Davon wollen wir mehr! Mission erfüllt!

Danke THQ für die spannenden Stunden mit Homefront!

Pro

+Spannende Geschichte!
+Authentische Charaktere
+Abwechslungsreiche Missionen
+Umgebung ergänzt Handlung
+Außergewöhnliches, dennoch mitreißendes Szenario
+Genialer Multiplayer-Modus
+Toller Soundtrack

Contra

-Zu kurz!
-Teilweise KI-Patzer
-Kantenglättung schwach
-Ab und an Aussetzer bei Synchronisation

KOMMENTARE

News & Videos zu Homefront

Homefront: Entfache die Revolution-Trailer zum Open World-Shooter
Homefront First-Person-Shooter PC
PUBLISHER THQ
ENTWICKLER Kaos Studios
KAUFEN
Beobachtet in Animal Crossing: New Horizons Sternschnuppen und findet die Sternensplitter Animal Crossing New Horizons: Das sind die Unterschiede auf der Nord- und Südhalbkugel Jill Valentine im Zug Resident Evil 3: Wie viel Spielzeit benötige ich für einen Durchgang? Animal Crossing: New Horizons – Heute ist der letzte Tag, um diese Fische und Käfer zu fangen
Disney Plus: Diese neuen Inhalte gibt es im April 2020 Aerith in Final Fantasy 7 Remake Streetdate von Final Fantasy 7 Remake um 9 Tage in Australien gebrochen wegen Corona Animal Crossing New Horizons: So verdient ihr Sternis an Geldbäumen PS Plus im April 2020: Das sind die kostenlosen Spiele! Anime: Attack on Titan Staffel 4 angekündigt, Fans reagieren gespalten Mehr FPS – So läuft CS:GO flüssiger MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS