PLAYCENTRAL NEWS Hearthstone

Hearthstone: Streit um die Goldenen Karten aus Naxxramas

Von Christian Liebert - News vom 10.07.2014 11:32 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Nach der Bekanntgabe der Preise für die erste Hearthstone Erweiterung: „Fluch von Naxxramas“ sorgt ein Thema für viel Verwirrung und Ärger: Die neuen Goldenen Karten.

Da haben wir uns gestern noch gefreut, dass die Enthüllung der Preise für die Hearthstone Erweiterung: „Fluch von Naxxramas“ so glatt über die Bühne ging und viele Spieler mit den Kosten für das Abenteuerpaket einverstanden waren, sorgt nun ein anderes Thema für Furore: Die Goldenen Karten. Wie Community-Managerin Zeriyah bekannt gab, wird es die Goldenen Karten nicht als Beute der Heroischen Bossgegner, sondern nur via Handwerk geben. Dafür muss allerdings die normale Version der Karte zuvor erspielt werden. Diese Meldung rief nun geteilte Meinungen hervor. Während findige Spieler errechneten, dass zum Craften aller Goldenen Karten zwischen 36.800 und 58.000 Arkaner Staub nötig sein werden (basierend auf den aktuellen Staubkosten) und dies auch eifrig kritisieren, macht anderen diese Menge Staub wenig aus, da sie Goldene Karten entweder nicht nutzen oder anhand des Seltenheitsgrades kein Problem damit haben.

Für deutlich mehr Kritik sorgte aber die Methode an sich. Die meisten Fans gingen bisher davon aus, dass die Goldenen Karten als Beute der Abenteuer-Modus-Bosse im Heroischen Schwierigkeitsgrad zu haben sind. Daraufhin kommentierte Zeriyah aber, dass man für diesen Weg während der internen Tests Kritik erhalten habe, da die Bosse wohl wirklich sehr schwer sind. Diese Aussage sorgte aber ebenfalls für Kritik, da Lead Game Designer Ben Brode anmerkte, dass Goldene Karten eben „selten sind“ und die NPC-Bosse auf die Dauer keine Herausforderung darstellen würden. Dies beißt sich mit dem Posting von Zeriyah, die den Herstellungsmodus damit bekräftigt, dass Hero-Bosse angeblich zu schwer wären.

Haupt-Streitpunkt ist nun das allgemeine Thema: Sind die 58.000 Arkanen Staub gerechtfertigt oder nicht? Laut einer Rechnung würden Gratis-Spieler bis zu 1,5 Jahren brauchen, um sich die nötigen Packs zu erspielen, damit sie diese Menge Staub herstellen können. Knapp 338 Pakete müssten dafür gekauft werden, was auch in Euro eine ganze Stange Geld ist. Aber sollte jeder Spieler problemlos alle 30 Goldenen Karten in kurzer Zeit besitzen können? Wie denkt ihr über diese Sache, schreibt es doch in die Kommentare.

Hearthstone PC, iOS, MAC
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
König Hrolf Kraki besiegen König Hrolf Kraki in God of War Ragnarök besiegen – Tipps, Tricks & die beste Ausrüstung God of War Ragnarök: So besiegt ihr den Allvater Odin (Boss-Guide, Lösung) God of War Ragnarök: Den finalen Boss Allvater Odin besiegen, so klappt es (Lösung) The Boys: Brutaler Trailer stellt Spin-off Gen V mit neuen Supes vor God of War Ragnarök: Die Welten im Krieg, Boss-Guide Thor (2. Kampf). Lösung, Guide. God of War Ragnarök: So bezwingt ihr in Asgard den Donnergott Thor endgültig (2. Kampf)
Game Awards 2022: Livestream hier anschauen – Uhrzeit, Spiele & News God of War Ragnarök - Freakni, die Eiferin Alle Berserker in God of War Ragnarök besiegen – Guide God of War Ragnarök – Foto-Modus kommt, na endlich! Metal Gear Solid 2 - Bilder Metal Gear Solid Remake exklusiv für PS5? Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Test Artikelbild Crisis Core Final Fantasy VII Reunion – Geglückte Rückkehr eines PSP-Klassikers -Test Super Mario Movie: McDonald’s spoilert unangekündigten Charakter aus dem Film MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS