PLAYCENTRAL NEWS H1Z1

H1Z1: Killerbienen treffen auf explosive Wurfgeschosse und eigene Betten

Von Pierre Magel - News vom 16.04.2015 10:58 Uhr

Wie schon vor einiger Zeit in der offiziellen Roadmap angekündigt, erscheint in jeder Woche des Monats ein neuer Patch, der viele Neuerungen für Spieler von H1Z1 bietet. Diese Woche gibt es Molotowcocktails, Bienen, herstellbare Betten und das Gruppenfeature.

Nachdem es zahlreiche Beschwerden aus der Community gab, dass man keine eigenen Schlafmöglichkeiten bauen kann, wurde diese Option im neuesten Patch hinzugefügt – es existiert nun ein Rezept für Schlafmatten, welche in nächster Zeit noch ein eigenes Aussehen erhalten. Als Spawnpunkt, wie man das aus anderen Spielen des Genres kennt, darf diese Matte jedoch nicht gesehen werden. Die Dauer des Schlafens wurde von 30 auf 20 Sekunden reduziert, wohingegen die Länge des "Well Rested"-Bonus verdoppelt wurde. Ist man künftig doch mal müde, wird das nicht mehr die Geschwindigkeit des Charakters reduzieren, sondern sich nur noch dahingehend auswirken, dass man schneller an Stamina verliert. Hat man dadurch kaum noch Ausdauer, beginnt der Spieler, schwerer zu atmen – auch hierfür wird es zu einem späteren Zeitpunkt eine besondere Animation geben.

Schon oft tauchte der Wunsch nach einem vernünftigen Gruppensystem für H1Z1 auf, damit man in einem größeren Kampf nicht immer raten muss, wer denn nun zu wem gehört – mit diesem Patch erhält die Community ein solches System. Im Inventar taucht nun die Leiste "Group" auf, in der Spieler eingeladen werden können oder man selbst einstellen darf, nicht an einer Gruppe interessiert zu sein. Ist man in einer Gemeinschaft mit einem anderen Überlebenden, taucht sein Name grün über dem Charaktermodell auf.

Neu mit dem Patch ist auch das erste Wurfgeschoss im Spiel – der Molotowcocktail. Dieser lässt den Boden brennen und jeder, der durch die Flammen läuft, brennt für eine kurze Zeit. Weitere Granaten jeglicher Art sollen folgen.

Das vielleicht interessanteste Feature des Updates ist die sogenannte "Bee Box". Hat man das neue Rezept erlernt und die Box aufgestellt, kann man mit ihr Honig sammeln, den man entweder essen oder in Flaschen abfüllen kann. Sollte jemand so wagemutig sein, den Kasten anzugreifen, fliegt ein großer Schwarm der Bienen heraus und attackiert den Feind – somit stellt der Container auch eine Option zur Verteidigung der eigenen Basis dar. Mit mehreren Bandagen und einer Portion Honig kann man sich bessere Bandagen craften, die länger mehr Heilung bieten. Als Nebenprodukt erhält man Wachs, der für die Herstellung von Kerzen benötigt. Diese können in der Welt platziert werden und erhellen für mehrere Tage den Ort.

Die vollen Patchnotes mit den Inhalten gibt es wie immer im offiziellen Post auf Reddit. Die von uns bereits thematisierte Roadmap mit allen Updates für den Monat April kann hier gefunden werden. Untenstehend haben wir Euch das Video der Entwickler eingebunden, das die Features des Updates zeigt.

One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen GTA Online Cayo Perico Heist: Komplettlösung zum Raubüberfall mit Tipps & Tricks (Guide) Herr der Ringe_Die Ringe der Macht Herr der Ringe-Serie: Das Wanderlied von Ringe der Macht wird zum viralen Hit Cheats in GTA 5 GTA 5 Cheats PS5: Liste mit allen Cheats auf der PlayStation
Green Hell: Anfänger-Tipps: So überlebt ihr die grüne Hölle Assassin's Creed Valhalla Rüstung Schwert Heiliger Georgius Assassin’s Creed Valhalla: Hinweise und Fundorte von Rüstung und Schwert des Heiligen Georgius – Guide Cyberpunk 2077 Schönheit Cyberpunk 2077 – Guide: Alle folgenreichen Entscheidungen & alle einmaligen Gelegenheiten (Lösung) GTA Online: Fundorte aller Sammelgegenstände – Tipps Horizon Forbidden West Horizon Forbidden West: So verarbeitet ihr den Sturmvogel zu Schrott Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS