PLAYCENTRAL NEWS Ghost Recon: Breakpoint

Ghost Recon: Breakpoint: Vernichtende Kritik: Ubisoft nimmt Mikrotransaktionen aus dem Spiel, aber nicht für immer

Von Ben Brüninghaus - News vom 04.10.2019 14:37 Uhr
© Ubisoft/ PlayCentral-Bildmontage

Die Kritik seitens der ersten Spieler zum Early-Access-Release fällt vernichtend aus. „Ghost Recon: Breakpoint“ sei mehr ein besser inszeniertes Verkaufshaus als ein richtiges Spiel, so die Community. Das zwingt dem Publisher Ubisoft zur Reaktion, die die Mikrotransaktionen nun aus dem Spiel entfernt haben. Allerdings werden sie eines Tages in abgeänderter Form zurückkehren.

Der Early-Access-Release von Ghost Recon: Breakpoint am 01. Oktober 2019 sollte für den Großteil der Spieler eine böse Überraschung parat haben. Die Kritik geht klar in eine Richtung. Der Titel sei inhaltsleer und wirke eher wie ein Verkaufshaus, das zum Shoppen im hiesigen Supermarkt einlädt, nur eben in digitaler Form von zu Hause aus. Die Spieler stören sich an den Mikrotransaktionen und das nicht zu knapp. 

Ghost Recon: BreakpointGhost Recon: Breakpoint: Laut Entwickler nie langweilig: Täglich warten 12 neue Aufgaben auf euch

So sind kosmetische Items nur gegen Echtgeld erhältlich, während sogar relevante Gameplay-Mechaniken wie Skill-Punkte gekauft werden können, die schnelles Aufleveln ermöglichen. Insgesamt ist die Liste der kaufbaren Gegenstände lang:

  • Blueprints für Waffen
  • Waffenaufsätze
  • Belohnende Booster
  • Kleinteile zum Craften von Gegenständen
  • sogenannte „Zeitersparnisse“ wie Skillpunkte oder Waffenverbesserungen
  • Fahrzeuge
  • und zum Schluss eine ganze Reihe kosmetischer Artikel für Waffen oder Outfits
  • sowie Bundles und mehr

Ubisoft rudert zurück

Doch laut Ubisoft sei dies alles nur ein Fehler gewesen, wie der Publisher nun innerhalb eines Blogeintrags verraten hat. Sie hätten nicht geplant, Mikrotransaktionen in solch einem Umfang zu verbauen. Sie wollten die sogenannten Timesaver-Items und weitere Einträge wie die Bundles und Waffen-Upgrades angeblich nicht in dieser Form ins Spiel integriert – zumindest jetzt noch nicht.

„[…] (sie) standen für ein paar Stunden in unserem Shop zum Kauf zur Verfügung, aber das war nicht unsere Intention, es war ein Fehler auf unserer Seite.“

Daraufhin wurden die besagten Zeitersparnis-Mikrotransaktionen wieder aus dem Ingame-Shop entfernt. 

Wichtig ist jedoch, dass Ubisoft dies nicht dauerhaft beibehalten wird. So geben sie zu ihrer Richtigstellung an, dass die Mikrotransaktionen zu gegebener Zeit zurückkehren werden, wohl dann in abgewandelter Form. Laut Publisher sollten diese erst später hinzukommen, damit die Spieler mit anderen Spielern zusammenarbeiten können, die bereits länger aktiv sind. Der Einstieg bei neuen Spielern sollte somit einfacher gestaltet werden.  

Zudem sei wichtig, dass es im PvP keinerlei Vorteile durch eine Ingame-Echtgeld-Transaktion gegeben hätte. Das liege unter anderem daran, dass die Waffen hier allesamt über genormte Werte verfügen.

Wann die besagten Mikrotransaktionen zurückkehren werden, wurde bislang noch nicht final kommuniziert.

Sie gehen damit aber auch nicht direkt auf das Feedback und die Kritik der Spieler ein, denn immerhin sei es nur ein Fehler gewesen, die Zeitersparer zu früh zu veröffentlichen, aber nicht sie generell zu verbauen. Demnach scheint die Integration dieser Mikrotransaktionen durchaus gewollt, auch wenn erst zu einem späteren Zeitpunkt. Ob diese Antwort die Gemüter der kritisierenden Spieler beruhigt, ist durchaus fraglich. 

Wir haben das Spiel bereits getestet. Und wie sich all das unter anderem aufs Spielgeschehen von Ghost Recon: Breakpoint auswirkt, lest ihr in unserem ausführlichen Testbericht:

Ghost Recon: BreakpointGhost Recon: Breakpoint: Mehr Mikrotransaktionen als Spiel -TEST

KOMMENTARE

News & Videos zu Ghost Recon: Breakpoint

Ghost Recon: Breakpoint: Das ist Ubisofts Rettungsplan für das Service-Game Ghost Recon: Breakpoint: Ubisoft unzufrieden mit Verkaufszahlen, kündigt Konsequenzen an Ghost Recon: Breakpoint: Händler reagieren bereits mit Reduzierungen auf schlechte Bewertungen Ghost Recon: Breakpoint: Tipps und Tricks: Skills für den Start, diese Fähigkeiten solltet ihr beachten! Ghost Recon: Breakpoint: Guide: Die 5 besten Tipps für den Start Ghost Recon: Breakpoint: Mehr Mikrotransaktionen als Spiel -TEST
Ghost Recon: Breakpoint Taktik Shooter PC, PS4, Xbox One
PUBLISHER Ubisoft
ENTWICKLER Ubisoft
KAUFEN
Bist du ein Zelda-Experte? Teste dein Breath of the Wild-Wissen! PS5: Sony kündigt Systemvorstellung der PlayStation 5 für morgen an Xbox Series X: Microsoft stellt den Controller offiziell vor Nintendo Switch: eShop down – Fehler-Code: 2811-7503
Animal Crossing: New Horizons erhält von der Presse sehr gute Wertungen Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt CS:GO – 20 Fragen zum Taktik-Shooter: Das Quiz für echte Kenner Nach Darkmode: Kontroverses Feature soll WhatsApp komplett verändern Coronavirus: Alle abgesagten und verschobenen Termine, Events und Messen im Gaming-Bereich PlayStation Plus: Welche Spiele erscheinen 2020 für PS Plus-Abonnenten? Unser Ticker verrät es MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS