PLAYCENTRAL NEWS Games

Games: Sind Tutorials in kostenlosen Games schlecht für das Spielerlebnis?

Von Christian Liebert - News vom 18.05.2015 15:53 Uhr

Performance-Vermarkter „glispa“ entnimmt einer eigenen Studie, dass der Umsatz von Free2Play-Spielen mit Tutorials hinter dem von Onlinespielen ohne Einstiegshilfe ausfällt.

Kostenlose Onlinespiele sind vor allem interessant, weil man ohne Barrieren schnell loslegen kann. Wirklich unterscheiden tun sich die meisten Games dabei im Grundaufbau nicht. Wer zum Beispiel schon ein paar MMORPGs gespielt hat, findet schnell in andere Spiele dieses Genres hinein. Damit aber trotzdem jeder Interessent mit dem Spiel vertraut gemacht wird, gibt es sogenannte Tutorials. Diese können soft als kleine Popup-Fenster sowie Hilfetexte ausfallen, was in den meisten Fällen nützlich ist. Allerdings gibt es da auch noch die Tutorialabschnitte, die Spieler am Anfang ihres Abenteuers durchleben müssen, um darin alle Elemente der Steuerung und des Gameplays erklärt zu bekommen.

Zwar bieten einige Onlinespiele die Option an, diese zu überspringen, doch wenn dies nicht der Fall ist, kann das Spielerlebnis so recht schnell frustrierend werden. Das wirkt sich dann auch auf die Finanzierung eines Free2Play-Titels aus. Wie Performance-Vermarkter glispa in einer Studie darstellt, geben Spieler tendenziell weniger Geld aus, wenn sie durch ein Tutorial genötigt werden. In der Studie wurde das Verhalten von 1,5 Millionen Spieler gemessen. Nur zwei Prozent davon geben Geld für ein solches Game aus. Ein Drittel bleibt direkt auf der Strecke und verliert sein Interesse vor dem Ende des Tutorials.

„Entwickler, die Käufe vorantreiben wollen, sollten nicht nur auf Tutorials setzen, um Nutzer zu animieren, innerhalb der Spiele zu interagieren“,“Wichtiger ist sicherzustellen, dass sie die Optimierung des Spielerlebnis – sei es weitere Inhalte freizuschalten oder das Spiel kundengerechter zu gestalten, im Auge haben. Die Spiel-Entwickler sollten deshalb immer nach Möglichkeiten suchen, mit welchen sie Nutzer wirklich im Spiel einbinden um ihre Verkäufe voranzutreiben.“ so Gary Lin, Gründer und CEO von glispa.

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games: Daedalic Entertainment: Hauptanteilseigner Bastei Lübbe nimmt Wertminderung in Millionenhöhe vor Games: Spielbarer Prototyp zu Gothic 1 mit Unreal 4-Grafik veröffentlicht Games: Das sind die 12 besten Videospiele der letzten 10 Jahre Games: Puma veröffentlicht eine Tetris-Kollektion Games: Über soziale Verantwortung in Videospielen Games: Die 12 schönsten Spielwelten aller Zeiten
Die PS Plus-Spiele für März 2020 werden morgen enthüllt WhatsApp: Neuen Darkmode aktivieren, so geht’s! Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für März 2020? The Witcher Staffel 2: Erste Bilder vom Set der Netflix-Serie zeigen Yennefer und Co.
Neue Wege in Pokémon Go schnell an PokéCoins zu kommen Netflix: Welche neuen Serien, Filme und Originals erscheinen diese Woche? KW9 GTA Online: Die beiden Formel 1-Wagen Progen PR4 und Ocelot R88 in der Übersicht Gratis Harry Potter-RPG ab sofort in Minecraft spielbar Disney Plus jetzt mit Frühbucherrabatt für nur 59,99 Euro vorbestellen Star Wars: The High Republic – Lucasfilm enthüllt Projekt Luminous MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS