PLAYCENTRAL NEWS Games

Games: Kann der eSport in Zukunft olympisch werden?

Von Pierre Magel - News vom 28.12.2014 08:03 Uhr

Neuer Gesprächsstoff in der ewig währenden Diskussion, ob eSport mit "echten Sportarten" verglichen werden darf: Der ehemalige Chief Creative Officer Rob Pardo, der lange Zeit beim Entwicklerstudio Blizzard gearbeitet hat, ist der klaren Meinung, dass man in Zukunft den digitalen Wettbewerb sogar auf der großen Olympia-Bühne sehen können wird.

Schon seit vielen Jahren streiten sich Sportler, Experten und wir Spieler darum, ob man den eSport offiziell als Sportart anerkennen darf. Die eine Seite sagt, ein Sport bräuchte körperliche Anstrengungen, die der eSport nicht erfüllen kann – das andere Lager führt an, dass man während eines Matches auf hohem Niveau unheimlich viele Bewegungen gleichzeitig vollführen und dabei noch geistig hellwach sein muss. All das führt erwiesenermaßen dazu, dass sich Spitzensportler im Bereich eSport während der Turniere stark anstrengen und einen erhöhten Adrenalinaustoß zu verzeichnen haben.

Für weiteren Zündstoff zu diesem Thema sorgt aktuell der ehemalige Blizzard-Mitarbeiter Rob Pardo, der insgesamt über 17 Jahre für die Spieleschmiede tätig war und dabei unter anderem auch am eSport-Aushängeschild Starcraft gearbeitet hat – dieser ist nämlich der Meinung, dass man schon bald Videospiele als olympische Disziplin anerkennen könnte. Für ihn gibt es keinen Grund, diesen wachsenden Teil der Sportgeschichte komplett außen vor zu lassen, wenn es um die Ernennung neuer Sportarten geht, die für die Olympiade zugelassen sind. Er gibt zwar zu, dass man Videospiele schwer als Sport bezeichnen kann, wenn man es strikt nach der Definition der körperlichen Anstrengung bewertet. Seiner Meinung nach gibt es aber bereits jetzt schon einige Disziplinen, die dieses Kriterium nicht erfüllen – warum also nicht dem eSport eine Chance geben?

Eigene Meinung: Schwieriges Thema, da man durchaus beide Seiten verstehen kann. Ich denke allerdings, dass sich dieses Problem für uns Spieler mit der Zeit selbst auflösen wird – nämlich dann, wenn die neuen Generationen schon früh mit Spielen aufwachsen, es in der Gesellschaft vermehrt akzeptiert wird und man dann Entscheidungsträger hat, die das ganze Szenario besser nachvollziehen können. Ich glaube nicht daran, dass es in den nächsten 12 Jahren soweit ist, aber olympische Spiele, die den eSport anerkennen, dürften wir alle durchaus noch erleben. Die benötigte Masse an Fans und Zuschauern hätten wir auf jeden Fall.

News & Videos zu Games

Best Games in 2020 Welches ist dein Lieblingsspiel aus 2020 bis jetzt? The Last of Us 2 Ellie Auto verstecken Ausgaben für Videospiele auf dem höchsten Stand seit 10 Jahren Worms Armageddon Update Worms Armageddon erhält 21 Jahre nach Release ein Update Die 50 größten Spielwelten: Witcher 3, GTA 5 und Co. im Vergleich E3 2020: Die wichtigsten Alternativen zur abgesagten Spielemesse im Überblick Daedalic Entertainment: Gründer Fichtelmann kauft 41 Prozent der Anteile an eigenem Studio zurück
PS Plus Oktober 2020 Die PS Plus-Spiele für Oktober 2020 werden wohl Mittwoch enthüllt The Witcher-Serie mit Henry Cavill verliert neuen Hexer für Staffel 2 PS5 bei Otto PS5 wieder vorbestellen, Otto hat Nachschub – jetzt aber schnell! PS5 bei MediaMarkt PS5 vorbestellen bei MediaMarkt, neues Kontingent jetzt erhältlich!
Keine All-Digital-PS5 Amazon PS5 wieder ausverkauft: Vorerst wohl keine weiteren Vorbestellungen mehr Netflix Oktober 2020 Netflix: Alle Neuheiten im Oktober 2020 im Überblick – Serien, Filme, Dokus PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Vorbestellungen jetzt live! PlayStation 5 Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt PS Plus - Oktober 2020 Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für Oktober 2020? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS