PLAYCENTRAL NEWS Fortnite

Fortnite: Sony gibt nach: PS4-Crossplay mit anderen Konsolen angekündigt

Von Wladislav Sidorov - News vom 26.09.2018 13:26 Uhr

Sony hat angekündigt, sich dem Crossplay mit anderen Konsolen öffnen zu wollen. Bereits ab heute wird konsolenübergreifender Multiplayer in Fortnite möglich sein. Es handele sich um eine bedeutende Änderung des eigenen Geschäftsmodells, erklärte das Unternehmen.

Die Debatte rund um das Crossplay findet nun doch noch ein versöhnliches Ende: Sony hat angekündigt, sich dem Druck durch Industrie und Spieler beugen zu wollen. Im Zuge dessen wird das Unternehmen ab sofort konsolenübergreifenden Multiplayer ermöglichen.

Als ersten Schritt wird man ab heute Fortnite die Nutzung von Crossplay-Mechaniken ermöglichen – zunächst nur als Beta. Damit werden Fortschritt, gekaufte Inhalte und sämtliche Gameplay-Mechaniken konsolenübergreifend übertragen.

Alle PS4-Spieler sind somit in der Lage, nicht nur gleichzeitig mit Personen auf Android, iOS, Windows und Mca, sondern auch auf Nintendo Switch und Xbox One zu zocken.

Sony will die PS4 für Crossplay öffnen

Sony habe verstanden, dass Crossplay für Spieler immer wichtiger werde, da wesentliche Barrieren abgeschafft würden. Das erklärte John Kodera, Geschäftsführer von Sony Interactive Entertainment. Man respektiere diese Ansicht und wolle deshalb Schritte einleiten, um die PlayStation 4 weiter zu öffnen.

Es handele sich hierbei um eine bedeutende Änderung des eigenen Geschäftsmodells und man sei dabei, die neuen Richtlinien im gesamten Unternehmen umzusetzen.

Es soll jedoch nicht nur bei Fortnite bleiben, bekräftigt Sony. Ausgewählten Third-Party-Titeln soll es ebenfalls ermöglicht werden, Crossplay unterstützen zu dürfen. Weitere Details sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Sony versus Crossplay mit Switch und Xbox

In den vergangenen Jahren positionierte sich Sony mehrfach gegen das Crossplay mit anderen Konsolen und setzte darauf, dass Spieler ausschließlich im Ökosystem der PlayStation 4 verbleiben. Als Grund nannte man, dass die anderen Konsolen schlechter seien.

Spieler und Industrie kritisierten Sony für dessen Blockade. Bethesda drohte sogar damit, The Elder Scrolls: Legends nicht für die PS4 zu veröffentlichen. Auch EA würde gerne Crossplay einbauen, durfte bislang aber nicht.

Bei Microsoft und Nintendo hingegen zeigte man sich partnerschaftlich und kündigte eine gemeinsame Crossplay-Kampagne an. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten:

CrossplayCrossplay: Sony will nicht auf die Spieler hören, sagt Xbox-Chef FortniteFortnite: Twitch-Streamer Ninja kritisiert Sony für Crossplay-Verhalten, der Grund sei eindeutig FortniteFortnite: Warum Sony gegen Crossplay mit anderen Konsolen ist FortniteFortnite: Sony reagiert auf Shitstorm

Fortnite Battle Royale iOS, Android, Nintendo Switch, Xbox One, PS4, PC
PUBLISHER Epic Games
ENTWICKLER Epic Games
KAUFEN
Streamer Trymacs mit Traumauto via Instagram Trymacs spricht offen über seinen Verdienst als YouTuber: „Es ist natürlich unfassbar viel!“ The Witcher-Macherin stellt sich der Kritik der Fans um das Schicksal von Plötze Tusken-Räuber und Kraytdrache - Perle Star Wars: Wie sehen die Tusken-Räuber ohne ihre Masken aus? Mega-Deal: Microsoft kauft Activision Blizzard!
Dragon Ball Super: Super Hero Bösewichte Red-Ribbon-Armee Anime-Kinofilm Dragon Ball Super: Super Hero – Das sind die Bösewichte des neuen Anime-Kinofilms Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu PS5 Abwärtskompatibilität alter PlayStations Erste PS3-Games im PS Store gesichtet, ohne PS Now AMD Radeon RX 6500XT RX 6500 XT kaufen: Offiziell vorgestellt – erscheint am 19. Januar 2022 Boba Fett: Fans zeigen sich begeistert über Cameo-Auftritt von Danny Trejo in Star Wars-Serie RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt – Spezifikationen, Preis und Datum MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS