PLAYCENTRAL NEWS Final Fantasy VII Remake

Final Fantasy VII Remake: Abweichungen zum Original und Trailer zum 30. Jubiläum veröffentlicht

Von Ben Brüninghaus - News vom 12.03.2017 09:00 Uhr

Tetsuya Nomura hat in einem Interview erklärt, dass das Remake von Final Fantasy VII in Hinsicht auf das Gameplay vom Original abweichen wird. Außerdem ist ein Trailer zum 30. Jubiläum von Final Fantasy erschienen. 

Gegenüber den Kollegen von Gematsu hat sich Tetsuya Nomura nun in einem Interview zum Gameplay von Final Fantasy VII Remake geäußert. Der Director gibt zu verstehen, dass das Remake diesbezüglich nicht denselben Weg einschlagen wird wie das Original. 

Final Fantasy VII RemakeFinal Fantasy VII Remake: ‚Synchronarbeiten an der Hauptgeschichte fast abgeschlossen‘

Das heißt im Detail, dass der rundenbasierte Kampf einem actionbasierten Kampfsystem weichen muss. Die Fans des alten ATB (Active Time Battle) müssen also auf das alte System verzichten. Es wurde noch nicht offiziell vorgestellt, allerdings gab es bereits einige Teaser, die darauf deuteten, dass Cloud hinter bestimmten Objekten in Deckung gehen kann. Nomura gibt dazu an:

"Es gibt Handlungen und Abschnitte, in denen der Spieler herumschleichen muss. Es ist kein geradliniger Weg im Spiel vorgesehen." 

Der Realismus gebiete, dass der Spieler die einzelnen Areale klar vor Augen sieht, wo im Original noch zufällige Begegnungen und die Vorstellungskraft eine große Rolle spielten. So sei der neue Ableger nahtlos und das wäre laut Aussagen ungemein wichtig. Ihr könnt beispielsweise Gegnern aus dem Weg gehen oder euch direkt in den Kampf stürzen. Barret wird auch in Deckung gehen können, allerdings sollen Schützen etwas "Besonderes" zu bieten haben. 

Zwischen Cloud und Barret könnt ihr jederzeit wechseln im Kampf. Das strategische Element soll laut Nomura eine Ergänzung sein. Die Grafik wurde merklich aufgewertet und auf die aktuelle Generation transportiert. Die Bosskämpfe sehen vor, dass auch Umgebungen als zerstörbar gelten und sogar Teile vom Gegner direkt zerstört werden können. 

Abseits dessen ist ein Trailer zum 30. Geburtstag von Final Fantasy veröffentlicht worden. Er enthält einen Rückblick auf die gesamte Spielereihe. Angefangen hat alles im Jahr 1987 und allein die grafische Entwicklung spricht für sich. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Final Fantasy VII Remake

Die Größe von Final Fantasy 7 Remake beträgt wohl über 100 GB Final Fantasy VII Remake: Seht euch jetzt das Opening-Cinematic-Video in voller Länge an! Final Fantasy VII Remake: Was ist nur mit Karbunkel passiert? Fans vergleichen Design mit Sonic-Film Final Fantasy VII Remake: Zeitliche Exklusivität für PlayStation nachweislich verlängert Final Fantasy VII Remake: Neuer Trailer mit Theme Song und der skurrilsten Mission Final Fantasy VII Remake: Zum Release lässt sich das Game nicht im Laden kaufen
Netflix: Neu im März 2020: Alle Serien und Filme bekannt! The Witcher-Star Henry Cavill beschenkt seine Kollegen und zeigt sich mit Plötze Stargate: Origins: Regisseur Roland Emmerich hat wenig Hoffnung auf neue Stargate-Filme und -Serien Disney Plus in Deutschland: Alle Infos zum Start des neuen Streaming-Dienstes
GTA 5: Die beiden Formel 1-Wagen Progen PR4 und der Ocelot R88 in der Übersicht Disney veröffentlicht Timeline sämtlicher Star Wars-Filme und -Serien Serien-Macher von Star Wars: The Clone Wars äußert sich zu Ahsokas Auftritt in Star Wars 9 Minecraft: Über 9 Jahre Arbeit: Die gesamte Welt von Mittelerde mit Klötzchen nachgebaut Selbst ist der Baumeister: In Animal Crossing New Horizons könnt ihr Terraforming betreiben Der Dinka Blista Kanjo ist ab heute in GTA Online verfügbar MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy VII RemakeRollenspiel
Final Fantasy VII Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS