PLAYCENTRAL NEWS FIFA 17

FIFA 17: Nullnummer oder klarer Favorit?

Von Tobias Fulk - News vom 29.09.2016 11:29 Uhr

Mit FIFA 17 möchte EA Sports auch in diesem Jahr das Fernduell mit Konami-Konkurrent Pro Evolution Soccer 2017 für sich entscheiden. Mit neuer Frostbite Engine und neuen Features in einigen Spielmodi ist FIFA 17 auf dem Papier schon einmal der klare Favorit – doch ein Spiel geht 90 Minuten! Oder wie FIFA-Kommentator Frank Buschmann zu sagen pflegt: „Am Ende kackt die Ente!“. Mehr dazu folgt in unserem Test zu FIFA 17 – auf geht’s!

Frostbite Engine gut, alles gut?

Wie eingangs bereits erwähnt, bekommt die FIFA-Reihe mit der Frostbite Engine in diesem Jahr erstmals seit Umstieg auf die aktuelle Konsolen-Generation eine neue Spielengine verpasst. Die Frostbite Engine, bekannt aus vielen EA-Titeln wie Battlefield, Dragon Age und Star Wars: Battlefront, soll für noch realistischere Auftritte der virtuellen Fußballstars sorgen. Und tatsächlich: die realitätsnahe TV-Präsentation wirkt dank frischer Animationen und aufgehübschter Optik noch besser. Vor die Nase geklatscht kriegen wir das direkt nach dem ersten Start von FIFA 17. Es ist ein schöner Fußballtag. Die Sonne brennt durch das geöffnete Dach des Wembley Stadiums und schnell wird klar: Es ist das Finale des traditionellen Community Shield Cups der englischen Premier League. Ein absolut heißes Duell zwischen den Millionenclubs Manchester United und FC Chelsea. Beide Teams betreten den grasgrünen Teppich, eine Kamerarundfahrt zeigt uns die dank der Frostbite Engine noch detaillierteren Zuschauerränge. Die Fans sind heiß und der Schiedsrichter pfeift die Partie an!

Nicht gut: Bayern-Spieler bekommen FIFA-Spiel ohne Marco Reus auf Cover

Eine erste Ballstafette von Chelsea endet in einem Ballgewinn von Superstar Ibrahimovic, der den Ball dank neuer, verbesserter Körpereinsatz-Physik abschirmt und diesen nur knapp am Kasten von Torwart Courtois vorbeilenkt. Erstaunen macht sich breit: das haben wir in FIFA so noch nicht gesehen. Der allgemeine Ablauf eines Angriffs wirkt längst nicht mehr so steif und wie an der Schnur gezogen wie noch in FIFA 16. Dazu tragen vor allem auch die neuen Animationen bei, welche eure virtuellen Fußballstars noch realitätsnaher aufs Spielfeld bringen.

Taktisch tief stehend!

Doch zurück zum Community Shield Finale. Am Spielfeldrand tobt Trainer José Mourinho. Der Grund: Die Spieler sollen den Druck auf den ballführenden Chelsea-Verteidiger erhöhen. Ebenfalls neu: durch die adaptive Spielintelligenz bewegen sich die KI-gesteuerten Mitspieler jetzt endlich mal getreu der Taktikeinstellung. Heißt: Beim Pressing versuchen sie, das gegnerische Team zurück in die eigene Hälfte zu drängen und bei der Konter-Einstellung zieht sich die gesamte Mannschaft zurück und wartet auf den richtigen Moment, um auszuschwärmen und die gegnerische Abwehr zu überlaufen. Auch hier ein großes Lob an die Frostbite Engine! Endlich haben taktische Anweisungen auch Gewicht und wirken nicht wie eine nette Dreingabe. Man hat das Gefühl, dass die KI-Spieler mitspielen und nicht wie roboterartige Pixelbomber über das Feld schleichen. Das gefiel uns schon im ersten Spiel verdammt gut!

Zur nächsten Seite: Ist die Präsentation erstklassig?

Präsentation erstklassig?

Am Ende siegen wir mit Manchester United nach einem umkämpften Spiel mit 1:2 und gewinnen die begehrte Saisonstart-Trophäe, welche von Kapitän Wayne Rooney in den strahlend blauen, londoner Himmel gehalten wird. Der erste Eindruck: Nicht nur auf dem Spielfeld, auch von der Präsentation her macht FIFA 17 einiges her. Doch bei all der Euphorie sei gesagt: vom Gefühl her glauben wir, dass optisch noch eine Schippe draufgelegt werden könnte. Gerade auf den Zuschauerrängen und abseits vom Platz wünschen wir uns noch ein paar mehr Polygone, damit die TV-Präsentation intensiver wirkt.

THE JOURNEY: Alex Hunter, der Star von morgen

Das erste Mal in der gesamten Geschichte der FIFA-Reihe bringt Electronic Arts einen Storymodus in die virtuelle Fußballwelt. Jawohl, ihr habt richtig gelesen, einen Storymodus – genau so, wie ihn sich Fans seit Jahren gewünscht haben. In „The Journey“ schlüpfen wir in die Haut von Alex Hunter – ein junges, aufstrebendes Fußballtalent, welches die Premier League im Steilflug erobern möchte. Doch bis es soweit ist liegt ein harter, steiniger Weg vor uns. Wir starten als Grünschnabel auf einem Kreisliga-Fußballrasen und bestreiten unsere ersten Trainingsspiele. Dabei helfen uns die Trainingsspiele, welche wir seit einigen Jahren aus dem „Arena Modus“ kennen.

Relativ schnell verbessern wir uns in verschiedenen Bereichen wie Schnelligkeit, Ballbehandlung oder Offensive. Recht schnell müssen wir wichtige Entscheidungen treffen.

Bist Du auch ein Star? Teste Dein Wissen im FIFA-Quiz!

Hitzkopf oder coolness in Person?

The Journey bietet dank Frostbite Engine Story-Cutscenes wie ein Action-Blockbuster. Die Emotionen der Charaktere kommen wunderbar auf den Bildschirm geflimmert und wir erleben nicht nur das Tagesgeschäft eines normalen Fußballers, sondern auch die Geschichte von Alex Hunter abseits des Platzes. An dieser Stelle verzichten wir auf Spoiler – doch wir können euch verraten: der Weg zum absoluten Star der englischen Liga wird eine emotionale Reise, gepaart mit jeder Menge Story-Twists und unvorhersehbaren Ereignissen. Hauptverantwortlich hierfür ist vor allem der Hauptcharakter selbst. Ihr entscheidet in Interviews nach dem Spiel oder während Dialogen mit den Charakteren, wie sich Alex verhalten soll. Der coole Typ, der in jeder Situation die Nerven behält? Oder ein Hitzkopf mit Drang zur Überheblichkeit? Wie sich Hunter gibt und wie er mit seinen Bekannten interagiert, liegt dabei alleine in euren Händen. Wichtig dabei, egal für welchen Charakterzug ihr euch im Laufe der Story entscheidet, er hat Einfluss darauf, wie euch Trainer, Spielerkollegen und die eigene Familie gegenübertreten. Der Wiederspielwert ist also ebenfalls vorhanden.



The Journey ist ohne jede Frage der Spielmodus, den wir uns seit Jahren gewünscht haben und welcher der FIFA-Reihe gefehlt hat. Es macht einfach Laune das Leben eines werdenden Fußballstars virtuell nachzuspielen. Und dennoch muss man sagen: Da geht noch einiges!

Wir wünschen uns für „The Journey 2“ im nächsten Jahr unbedingt internationale Transfermöglichkeiten. Deutschland, Spanien oder doch Italien sollte das Motto sein. Jedoch benötigt EA hierfür weitere Lizenzen – wie etwa, ähnlich dem Premier League Vorbild, komplette Stadien, Trainer und vieles mehr. Auch wünschen wir uns die Möglichkeit, eigene Spieler zu erstellen oder wenigstens eine Auswahl aus drei, vier verschiedenen Charakteren treffen zu können. Zwar ist der Bezug zu Alex Hunter relativ schnell relativ groß, doch so manchmal wünschten wir, wir könnten The Journey ein zweites Mal mit anderem Gesicht durchspielen. Doch das ist Zukunftsmusik. In diesem Jahr ist The Journey zweifelsohne das absolute Highlight von FIFA 17. Und ein weiteres Indiz dafür, wie sehr EA mittlerweile auf seine Community hört. Kudos!

Zur nächsten Seite: Wie gut ist das ULTIMATE TEAM?

ULTIMATE TEAM: Alle Jahre wieder!

Jahr für Jahr ist FIFA Utlimate Team der Spielmodus, der die langfristige Unterhaltung bei allen Online-Spielern garantiert. So ist es wenig verwunderlich, dass EA auch hier jede Menge Herzblut einfließen gelassen hat. So dürfen wir uns im FUT Champions Modus Tag für Tag durch gute Leistungen für die Weekend League qualifizieren. Hier haben wir dann die Möglichkeit durch Siege Ingame-Belohnungen wie Goldpacks, Münzen oder Spezial-Karten zu erhalten. Und sind wir besonders stark auf dem virtuellen Rasen, lädt uns EA sogar zum FIFA Interactive World Cup ein – die ganz große, virtuelle Fußballbühne!

Umfrage: Wie fandet ihr die FIFA-Demo?

Doch damit noch nicht genug. Neu neben all den bekannten Spielmodi sind auch die „Squad Building Challenges“. Wöchentlich wechselnde Herausforderungen in den Bereichen Grundlegend, Fortgeschritten und Liga können absolviert werden. Auch hier winken Münzen, Spezial-Karten und sogar Jumbo-Goldsets als Belohnung. Ziel ist es zumeist, das beste Team aus einer handvoll Spielern zu bauen. Bewertet wird hier wie gewohnt in Sachen Nationalität, Ligazugehörigkeit und Chemie. Ein spaßiger Modus für die schnelle Motivation!

Bewerten: Sag uns jetzt, wie gut FIFA 17 ist!

Kleine Sprünge in allen Belangen

Kommen wir nun zu dem was sich sonst noch getan hat. Im PRO CLUB-Modus beispielsweise dürfen wir ab sofort einige individuelle Entscheidungen treffen. So können wir das Wappen und Trikot in Bezug auf Aussehen und Farbe bestimmen. Leider ist die Auswahl doch sehr beschränkt und so gleichen sich durchaus häufig die Trikots und Wappen der Online-Teams. Schade, hatten wir uns doch so sehr auf neue Features für den Pro Club-Modus gefreut. Wer lieber auf die gute, alte Offline-Karriere zurückgreift, darf sich jetzt auf mehr Möglichkeiten im Manager-Bereich freuen.

So müssen wir ab sofort auch abseits des Platzes dafür sorgen, dass der Verein in den Bereichen Merchandise, Fans und Stadionbesucher auf der Höhe bleibt. Dies ist jedoch auch schon – mal abgesehen von kleineren Fehlerbehebungen – die einzige wirkliche Neuigkeit im Karrieremodus. Leider wirkt die Implementierung dieses Mini-Features wie ein gehetzter Versuch, den Fans wenigstens „ein bisschen was Neues“ bieten zu können. An dieser Stelle wünschen wir uns für FIFA 18 auf jeden Fall mehr Liebe zum Detail.

Keine Liebe: Massive Serverprobleme zum FIFA-Release!

88
FIFA 17 im Test

Fazit und Wertung von Tobias Fulk

Tobias Fulk:

Wer gewinnt denn nun das Kopf-an-Kopf-Duell zwischen FIFA und Pro Evolution Soccer in diesem Jahr? Wie jedes Jahr gilt: jeder muss für sich selbst entscheiden, welcher Titel besser zu einem passt. FIFA 17 jedenfalls trumpft mit allen Lizenzen, Stadien, Ultimate Team und vor allem The Journey in diesem Jahr stark auf.

Gerade letzterer Modus fesselte uns gleich mehrere Stunden an den Bildschirm. Auch die Gameplay-Neuerungen haben uns auf Anhieb gefallen. Wenngleich man stets das Gefühl hat, dass FIFA 17 nicht perfekt ist und noch jede Menge Luft nach oben bietet. Aber dennoch: Wer Bock auf ein spannendes Fußball-Abenteuer hat und absoluter Fan der Sportart Fussball ist, sollte bei FIFA 17 nicht zweimal überlegen. Wir jedenfalls hatten beim Test eine Menge Spaß mit dem neuesten Ableger!

Andre Holt:

Ein neues Jahr, ein immer gleiches FIFA? Kenner der Reihe wissen, dass dies fast nie der Fall ist und in diesem Jahr sollte auch Neulingen der massive Unterschied zum Vorgänger auffallen. FIFA 17 bietet durch die Frostbite-Engine ein frisches Spielgefühl, das einerseits an das Konkurrrenzprodukt von Konami erinnert, gleichzeitig seinen Arcade-Wurzeln aber immer treu bleibt. Der Storymodus The Journey rundet das Gesamtpaket perfekt ab und bietet eine völlig neue Erfahrung, die es so bisher noch in keinem Fußball-Game gab. 

Sicherlich lassen sich hier und da noch einige Verbesserungen einbauen, um dem Spielablauf mehr Varianz und Tiefe zu geben, doch mit FIFA 17 wurde der erste Schritt in eine rosige und innovative Zukunft gegangen. Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Wochen und Monate mit diesem neuen FIFA-Erlebnis.

Pro

+emotionaler Journey-Storymode
+neue Ultimate Team-Spielmodi
+stark verbesserte KI-Mitspieler
+noch realistischer dank Frostbite-Engine
+neue Ligen und Mannschaften

Contra

-wenig Neues für Karrieremodus
-Ballphysik manchmal nicht nachvollziehbar
-schnelles Wiederholen bei The Journey

News & Videos zu FIFA 17

FIFA 17: Das ist das Bundesliga-Team der Saison FIFA 17: Ältere Versionen bald ohne Server FIFA 17: Ultimate Team FIFA Points im Angebot FIFA 17: FUT-Glitch lässt euch immer gewinnen FIFA 17: Mythos „Momentum“ bestätigt FIFA 17: Die besten Community-Tore
FIFA 17 Sportsimulation PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360
PUBLISHER Electronic Arts
ENTWICKLER EA Sports
KAUFEN
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 Keine All-Digital-PS5 Amazon PS5: Keine All-digital-Edition mehr bei Amazon Deutschland, aber warum? Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Amazon Angebot Nintendo Switch Spiel Amazon reduziert Nintendo Switch-Spiele wie Animal Crossing oder Paper Mario
Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt Animal Crossing New Horizons Tiere August Animal Crossing im August – Neue Fische, Insekten und Meerestiere: Preis, Fundort, Uhrzeit Silent Hill 2 James Silent Hill 2: Schauriger Fund rund 20 Jahre später PS5 & Xbox Series X im Vergleich PS5 & Xbox Series X: Preis- und Release-Infos gibt es laut Leak im August Pro Controller Angebot Nintendo Switch Pro Controller und Paper Mario im Sonderangebot bei MediaMarkt Amazon Prime Day 2020 Shopping-Event: Amazon Prime Day 2020 wird im 4. Quartal stattfinden MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS