PLAYCENTRAL GUIDES The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Ein Sensor der Superlative: So erhaltet ihr den Sensor+ in Tears of the Kingdom

Von Heiner Gumprecht - Guide vom 06.07.2023 16:56 Uhr
Ein Sensor der Superlative: So erhaltet ihr den Sensor+ in Tears of the Kingdom
© Nintendo

Das PurahPad in The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom ist super praktisch, aber es kann noch ein ganzes Stück besser werden und zwar mit der Hilfe des Wissenschaftlers Robelo, einem echten Genie.

In diesem Guide verraten wir euch, wie ihr in der Episode Ein Sensor der Superlative den Sensor+ erhaltet, mit dem sich so ziemlich alles aufspüren lässt, das mit der Fotofunktion fotografiert werden kann.

Sensor+: Wie ihr die Quest Ein Sensor der Superlative erhaltet

Mit dem Sensor+ kann Link in The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom alles aufspüren, das in seinem Handbuch eingetragen wurde. Sprich, wenn ihr ein Bild davon gemacht habt, könnt ihr es auch finden.

Super praktisch, oder? Es gibt nur einen Haken, um den Sensor+ zu erhalten, müsst ihr erst einmal einiges an Vorarbeit leisten. Erst einmal müsst ihr die Hauptmission Untersuche die vier Regionen erhalten haben.

Ist dies der Fall, könnt ihr Robelo und Josha am Spähposten aufsuchen und dort die Hauptquest Das Volk im Untergrund annehmen, um das Fotomodul freizuschalten: Fotomodul freischalten, so gehts!.

Habt ihr das getan, kehrt noch einmal zu den beiden Wissenschaftlern zurück und nehmt direkt die Folgequest Der Tempel im Untergrund an. Das ist wichtig, weil ihr so an das Modul Bautomatik gelangt.

Ein Sensor der Superlative: So erhaltet ihr den Sensor+ in Tears of the Kingdom
Robelo hat mehrere Verbesserungen für das PurahPad parat. © Nintendo

Jetzt habt ihr bereits die besten Voraussetzungen, um die Episode Ein Sensor der Superlative zu starten, es fehlt nur noch eine Sache: Repariert am Spähposten Robelos Reiseballon und der alte Kauz zieht ab.

Ihr könnt ihn fortan in Ost-Necluda antreffen, im Hateno-Institut, das, wie der Name schon andeutet, in Hateno gefunden werden kann. Sucht den Ort auf und sprecht dort abermals mit Robelo.

Nun müsst ihr nur noch die Episode Forschungsinstitut in Hateno abschließen: Sensor verbessern: Forschungsinstitut in Hateno lösen – Zelda Tears of the Kingdom, um den Schreinsensor zu erhalten.

Habt ihr auch das getan, bietet euch Robelo drei weitere Verbesserungen für das PurahPad an, eine davon ist der Sensor+, der zur Episode Ein Sensor der Superlative gehört. Nehmt diese Quest an.

Mit dem Schreinsensor alle 152 Schreine in Tears of the Kingdom finden, so geht´s
Mit dem Schreinsensor könnt ihr Schreine auffinden. © Nintendo

Ein Sensor der Superlative abschließen und Sensor+ freischalten

Habt ihr den Schreinsensor freigeschaltet, sprecht Robelo erneut an und sagt, dass ihr euch für den Sensor+ interessiert. Daraufhin wird der Wissenschaftler euch die Bedingungen für das Modul verraten.

Ihr müsst insgesamt fünf unterschiedliche Monster mit dem Fotomodul fotografieren und auf diese Weise eurem Handbuch hinzufügen. Mit Monstern sind alle Arten von Feinden gemeint, die ihr antreffen könnt.

Hierbei gibt es auch keine großen Abkürzungen, die euch die Arbeit vereinfachen könnten. Geht einfach hinaus und sucht Feinde, die ihr mit dem Fotomodul fotografiert. Folgende Tipps könnten dabei helfen:

  • Sucht Feindlager auf, dort befinden sich meist mehr als zwei Gegnertypen auf einmal
  • Aktiviert falls vorhanden einen Schwur eines Weisen, da diese Krieger*innen eure Feinde ablenken können, während ihr sie fotografiert
  • Benutzt die Zoomfunktion, um Feinde aus sicherer Entfernung fotografieren zu können
  • Im Untergrund gibt es andere Feindtypen als auf der Oberfläche, schaut also auch dort mal nach
  • Fotografiert während einer anderen Quest einfach jeden Gegner, den ihr seht und kehrt dann ins Hateno-Institut zurück
Ein Sensor der Superlative abschließen und Sensor+ freischalten
So sieht ein Eintrag im Hyrule-Handbuch aus, nachdem ihr ein Monster fotografiert habt. © Nintendo

Um einen Feind zu fotografieren, drückt ihr die linke Schultertaste (L) und wählt oben rechts das Fotomodul aus. Haltet die Kamera nun in Richtung Gegner, so, dass ihr den Feind gut sehen könnt.

Wenn ihr das Monster ordentlich vor der Linse habt, wird der Name des Gegners angezeigt und ihr könnt mit der A-Taste ein Foto machen. Euch wird das Bild samt Bezeichnung angezeigt, wenn alles funktioniert hat.

Um den Sensor+ nun zu benutzen, ruft ihr die Weltkarte auf und drück die Y-Taste, um den Sensor einzustellen. Normalerweise sind Schreine voreingestellt, ihr könnt dies aber auch ändern.

Entweder, indem ihr die Option Suchobjekt ändern auswählt oder, indem ihr im Hyrule-Handbuch einen Eintrag auswählt und dann die Y-Taste drückt. Fortan meldet sich der Sensor+, wenn das Suchobjekt in der Nähe ist.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Roter Magier des Lebens und grauer Jedi unter den Gruftis. Liebt alle Formen von Spielen, allen voran JRPGs und Pen and Paper. Cineast mit starken Gefühlen für den Mainstream und Dr. Nova der Philosophie. Ewiger One-Piece-Fanboy.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
JBL Soundgear Sense: Open-Ear-Kopfhörer für mehr Flexibilität und Sport in eurem Leben PS5 Pro: Erscheint die performantere Konsolenversion nicht mehr 2024? Horrorspiel Emio von Bloober Team? Nintendos neues Geheimnis Alien: Rogue Incursion – Neues Alien-Spiel geleakt! Astro Bot: Das ist die Spielzeit des Plattformers Enma: Was macht das Königsschwert von Zorro so besonders? Älteste One Piece-Zeichnung von Schöpfer Oda-san aufgetaucht! Cyberpunk 2 soll kein Launch-Debakel werden… GTA 6: Erster Trailer knackt neuen Rekord Hogwarts Legacy: Avalanche Software veröffentlicht Update 1.06 Phasmophobia Geister draußen töten Phasmophobia kommt für Konsolen mit einem Haken MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter