PLAYCENTRAL GUIDES The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Fotomodul freischalten, so gehts! – Zelda Tears of the Kingdom

Von Ben Brüninghaus - Guide vom 26.05.2023 11:01 Uhr
Das Fotomodul. © Nintendo/PlayCentral.de

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom bietet viele neue Fähigkeiten wie die Ultra-Hand oder die Synthese. Doch ein nützlicher Skill kehrt wieder zurück und das ist das allseits beliebte Fotomodul.

Das Fotomodul, das es uns ermöglicht innerhalb des Spiels Fotos wie mit einem regulären Fotomodus zu schießen, muss allerdings erst einmal freigeschaltet werden. Und wie geht das?

In diesem Guide erfahrt ihr alle wichtigen Infos zum Fotomodul und was ihr tun müsst, um die letzten Fragezeichen im Purahpad zu entsperren.

Josha und Robelo aufsuchen – Spähposten

Zunächst einmal müssen wir die erste Himmelsinsel abgeschlossen haben, die sozusagen als Tutorial dient. Wenn ihr das geschafft habt und das Parasegel in Händen haltet, könnt ihr euch langsam auf den Weg zum Spähposten machen, um eine neue Quest anzunehmen.

Wir sprechen mit Josha (nördlich im Spähposten), sie und Robelo möchten mehr über den Untergrund erfahren und was es mit einem rätselhaften Bild auf sich hat. Wir starten die Quest: Das Volk im Untergrund.

Quest: Das Volk im Untergrund

Was es mit dem gefundenen Fragment auf sich hat, gilt es nun zu ergründen, indem wir im Grunde ein Foto schießen. Dafür müssen wir erst einmal den guten Robelo in den Untergrund begleiten. Wir werden zum waschechten Höhlenforscher!

Wir starten auf den Weg zum Abgrund südlich des Spähpostens (siehe Karte), er ist gleich in der Nähe. Es ist der sogenannte Abgrund der Ebene von Hyrule.

Abgrund südlich des Spähpostens. © Nintendo/PlayCentral.de

Beim Untergrund angekommen, springt ihr erst einmal ins dunkle Loch und lasst euch ein ganzes Stück fallen, bevor ihr den Paragleiter öffnet und sicher landet.

Am Ort des Geschehens fehlt nur leider jede Spur von Robelo. Und wie gehts weiter? Von hier aus lauft ihr nun in Richtung leuchtende Wurzel, direkt um die Ecke.

Wenn ihr die erste Wurzel aktiviert habt, müssen wir jedoch noch eine weitere im Westen freischalten. Schaut einmal nach Westen und lauft dann vorsichtig dort hin. Es lauern überall Gefahren.

Schließlich erreicht ihr die Jayuzuz-Wurzel. Aktiviert sie und die Suche nach Robelo endet alsbald.

Hier steht Robelo im Westen vom Loch. © Nintendo/PlayCentral.de

Fotomodul freischalten, so gehts!

Sprecht im Anschluss nur noch mit Robelo und er nimmt ein bis zwei Einstellungen an eurem PurahPad vor. Im Grunde schaltet er hier schon das Fotomodul frei, die Quest ist jedoch noch nicht beendet.

Wir müssen natürlich auch noch unser erstes Foto schießen. Deshalb laufen wir zur Statue direkt um die Ecke und zücken den Fotomodus mit der L-Taste (vorher auswählen) wie eine reguläre Fähigkeit.

Das Fotomodul ist freigeschaltet. © Nintendo/PlayCentral.de

Und dann geht es zurück nach Josha in den Spähposten (einfach teleportieren), die euch dafür dankt, ihr geholfen zu haben. Wir erfahren, dass das Fragment wirklich ein Schlüssel zu einem Geheimnis des Untergrunds ist.

Wissenswert: Mit dem Fotomodul steht euch nicht nur die Möglichkeit offen, neue Fotos fürs Album zu schießen. Obendrein schaltet ihr damit die Fragezeichen an der oberen, rechten Ecke des PurahPads frei. Das ist das Hyrule-Handbuch.

Falls ihr noch mehr Hilfen benötigt und an der einen oder anderen Stelle in The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom stagniert, dürfte euch unsere Komplettlösung mit Sicherheit dienlich sein. Hier warten wertvolle Tipps und Tricks zum Spiel, die wir übersichtlich zusammengefasst haben. Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß mit dem Game!

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Elden Ring: Update 1.12 ist da – Spieler erhalten Zugang zum DLC und diese Verbesserungen Elden Ring Shadow of the Erdtree : Der beste DLC aller Zeiten? Das sind die Wertungen Nintendo World Championships: NES Edition – Spielen wie in 1990 Donkey Kong Country Returns HD kommt für die Nintendo Switch Mario & Luigi: Brothership setzt auf brüderliche Bande! Metroid Prime 4: Beyond sieht zu gut aus für die Nintendo Switch – kommt 2025 Super Mario Party Jamboree lautet der neue Brettspielspaß von Nintendo! The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom – Zelda wird das 1. Mal zur Protagonistin GTA Online: Sommer-Update Bottom Dollar Bounties erscheint am 25. Juni PS Portal bekommt neues Update 3.0.0, jetzt funktionieren auch öffentliche WLAN-Netzwerke MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter