PLAYCENTRAL NEWS Artikel 13

Artikel 13: Rat der EU winkt Urheberrechtsreform durch, Deutschland stimmt zu

Von Wladislav Sidorov - News vom 15.04.2019 11:56 Uhr

Der Rat der Europäischen Union hat die umstrittene Urheberrechtsreform durchgewunken. Auch Deutschland stimmte dem Vorschlag zu und ebnete ihr somit den Weg zur nationalen Umsetzung.

Die Urheberrechtsreform ist offiziell angenommen: Nun hat auch der Rat der Europäischen Union den Richtlinienentwurf in der heutigen Abstimmung durchgewunken. Deutschland stimmte dem Gesetzesvorschlag ebenfalls zu.

Der Rat der EU galt als die letzte Hürde, bevor die Richtlinie offiziell angenommen wird. Mit der heutigen Abstimmung steht nun fest, dass die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union innerhalb von 24 Monaten die Richtlinie in nationale Gesetze umsetzen müssen.

So verlief die Abstimmung

Um ein Gesetz durchzuwinken, ist im Rat eine Mehrheit von 55 Prozent aller Mitgliedsstaaten erforderlich, die mindestens 65 Prozent der gesamten europäischen Bevölkerung vertreten. So verlief die Abstimmung im Rat:

DAFÜR

  • Bulgarien
  • Tschechische Republik
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Irland
  • Griechenland
  • Frankreich
  • Spanien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Lettland
  • Littauen
  • Ungarn
  • Malta
  • Österreich
  • Portugal
  • Rumänien
  • Slowakai
  • Großbritannien

ENTHALTEN

  • Belgien
  • Estland
  • Slowenien

DAGEGEN

  • Italien
  • Luxemburg
  • Niederlande
  • Polen
  • Finnland
  • Schweden

Deutschland will Ausnahmen bei eigener Umsetzung

Deutschland begründet seine Zustimmung mit einer Absichtserklärung, die im Rat der Europäischen Union per Protokoll verlesen wurde. Darin erklärt die Bundesregierung, dass man kleine Seiten ausnehmen wolle und vor allem „marktmächtige Plattformen“ zur Verantwortung ziehen wolle, wobei YouTube und Facebook explizit genannt werden. Wikipedia, Messenger-Netzwerke, Internetforen und anderweitige Angebote wolle man in der nationalen Umsetzung explizit ausnehmen.

Unklar ist, wie Länder wie Ungarn mit der Urheberrechtsreform agieren werden, denen geheimhin ein demokratisches Defizit angelastet wird.

KOMMENTARE

News & Videos zu Artikel 13

Artikel 13: Twitch kündigt neuen Livestream zur Urheberrechtsreform an Artikel 13: Hat der Twitch-CEO wirklich angekündigt, ganz Europa zu blockieren? Artikel 13: Wer aus Deutschland für und gegen die Reform stimmte Artikel 13: Europäisches Parlament stimmt für Urheberrechtsreform Artikel 13: Abstimmung im Parlament: Ergebnis und mehr im Liveticker Artikel 13: Wie, wer, was und warum: Die Chronologie einer umstrittenen Urheberrechtsreform
Epic Games Store Gratis-Spiele Epic Games Store: Neues Gratis-Spiel bekannt, es wird knifflig! MediaMarkt – Oster-Angebote: Gratisprodukte abstauben! whatsapp nachrichten löschen verschwinden WhatsApp: Neue Test-Funktion bietet nun Countdown bei Profilbilder Resident Evil 3: Das sind alle Upgrades für die Waffen
Black Widow wird auf November verschoben. Black Widow im November: Disney schiebt gesamten MCU-Plan nach hinten GTA Online: Rockstar verschenkt 500.000 GTA-Dollar Final Fantasy 7 Remake im Test: Umwerfende Neuinszenierung eines Gaming-Meilensteins The Last of Us 2: Könnte die digitale Version schon früher erscheinen? Jill Valentine im Zug Resident Evil 3: Wie viel Spielzeit benötige ich für einen Durchgang? Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im März 2020 MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS