PLAYCENTRAL NEWS Netflix

Arcane: Diese 6 Easter Eggs sind euch (vielleicht) im 3. Akt der Netflix-Serie entgangen

Von Sven Raabe - News vom 25.11.2021 10:00 Uhr
Arcane Akt 3 Easter Eggs
© Riot Games/Netflix

Achtung, Spoiler: Vor einigen Tagen gipfelte die Netflix-Animationsserie Arcane in ihrem großen Staffelfinale. Wie bereits zu den ersten beiden Akten wollen wir nun auch auf den letzten 3. Akt einen genaueren Blick werfen. Nachfolgend stellen wir euch sechs Easter Eggs und Referenzen vor, die euch in den Episoden 7-9 eventuell entgangen sind.

Spoiler Warnung

Arcane-Easter Egg Nr. 1: Z-Drive

Am Anfang der 7. Folge kommt es zum Wiedersehen von Vi und dem Anführer der Firelights, bei dem es sich tatsächlich um den Charakter Ekko handelt. Dabei hat er eine besondere Vorrichtung, in der sich die Hextech-Kugel befindet, auf die es unter anderem Caitlyn und Powder/Jinx abgesehen haben.

Bei dieser Vorrichtung scheint es sich um eine frühe Form des Z-Drive zu handeln, einer von Ekkos passiven Fähigkeiten in „League of Legends“. Sie lädt seine Angriffe und Zauber mit temporaler Energie auf, wodurch er mehr Schaden austeilen kann. Da das Objekt nicht so aussieht wie im Spiel, dürfte er es im weiteren Serienverlauf noch überarbeiten.

Arcane-Easter Egg Nr. 2: Ein spezielles Lied

Später kommt es auf einer Brücke zu einem Anschlag, den Jinx mit einiger ihrer Erfindungen verübt. Dabei werden nicht nur verschiedene Charaktere verletzt, sondern auch einige Sicherheitskräfte, darunter Sheriff Marcus, getötet. Anschließend bewegt sich Powder langsam auf die Überlebenden zu.

Jinx auf der Brücke © Riot Games/Netflix

Während sie das tut, summt sie eine ganz besondere Melodie, an die ihr euch vielleicht noch aus der allerersten Episode erinnert. Es ist das Lied, das sie sang, als sie gemeinsam mit Vi über jene Brücke ging und zwar an jenem Tag, an dem ihre Eltern starben.

Arcane-Easter Egg Nr. 3: Jinx’ Augen

Nun kommen wir zu einer Referenz in der 8. „Arcane“-Episode, die sicherlich alle „League of Legends“ sofort erkannt haben. Powder/Jinx wird schwer verwundet, woraufhin Silco sie zu seinem langjährigen Verbündeten Singed bringt. Dieser sagt, es könnte eine sehr riskante Möglichkeit geben, um die junge Frau zu retten.

Jinx’ Augen schimmern © Riot Games/Netflix

Daraufhin wird Powders Körper an verschiedene Geräte angeschlossen und Shimmer in ihren Körper gepumpt. Unter Schmerzen beginnt sie sich zu verändern und ihre Augen erstrahlen in einem dunklen Lila. Dies ist die Augenfarbe, die der Charakter auch in der Videospiel-Vorlage hat.

Arcane-Easter Egg Nr. 4: Jayce’ Hammer

Gemeinsam mit Vi beschließt Jayce später, Silcos Treiben ein Ende zu setzen, indem sie seine Fabriken lahmlegen. Dabei setzt Jayce erstmals seinen mit Hextech verstärkten Hammer ein, der ein paar ganz besondere Tricks draufhat.

Jayce setzt erstmals seinen Hammer ein © Riot Games

Genauer nutzt das Piltover-Ratsmitglied Kräfte, die Fans bereits aus „League of Legends“ kennen dürften. Hierbei handelt es sich einmal um das Blitzfeld, das ihn kurzzeitig in eine schimmernde Kugel einhüllt. Außerdem sehen wir die Merkurkanone, eine Transformation der Waffe, die es Jayce erlaubt, Energiegeschosse abzufeuern.

Arcane-Easter Egg Nr. 5: Vis Schild

Nun sind wir schon in der finalen 9. Episode angekommen. Darin kommt es unter anderem zu einem Rückkampf zwischen Vi und Sevika. Die letzte Konfrontation ging für unsere junge Heldin bekanntlich nicht sonderlich gut aus. Nun erhielt sie die Chance für eine Revanche und diese sollte recht erfolgreich verlaufen.

Ob Vi ihren Schild absichtlich aktiviert hat? © Riot Games/Netflix

Dass Vi diesen Kampf für sich entscheiden konnte, liegt unter anderem daran, dass sie, vermutlich eher zufällig oder versehentlich, einen Schild aktivierte. Dabei handelt es sich genauer gesagt um den sogenannten Schockschild, eine von Vis passiven Fähigkeiten aus „League of Legends“.

Arcane-Easter Egg Nr. 6: Jinx’ Rakete

Und dann wäre da noch das Staffelfinale. Nach einem intensiven „Familientreffen“, in dessen Verlauf Jinx unter anderem von Silco erfährt, Piltover habe für einen Friedensvertrag ihren Kopf gefordert, beschließt sie, den Frieden abzuschreiben. Sie feuert kurz darauf eine gewaltige Rakete auf den Sitz des Rats von Piltover.

Die 1. „Arcane“-Staffel endet mit einem Knall © Riot Games/Netflix

Diese Rakete hat ein äußerst eigenwilliges Design, das dezent an einen Hai erinnert. Es ist eine der stärksten Attacken, die Jinx auch in „League of Legends“ einsetzen kann. Im Spiel heißt sie „Super-Mega-Todesrakete!“, die bei getroffenen Gegnern ordentlichen Schaden verursacht.

Die 1. Staffel von „Arcane“ ist exklusiv bei Netflix verfügbar.

Anime-Liebhaber, Dragon Ball-Fan auf Super-Saiyajin Blue-Level, Videospiel-Enthusiast mit einem Hang zu Action-Adventures und abgedrehten Hack'n'Slays. Außerdem Sith-Lord (oder vielleicht doch Jedi?) mit einer Schwäche für DC- und Marvel-Adaptionen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
7 vs. Wild - Bewerbung 7 vs. Wild Staffel 2: Bitterer Beigeschmack bei Wildcard-Bewerbung, Nazi-Symbolik & Wehrmachtsuniform Amouranth Twitch-Star Amouranth teilt ihr Wissen, bevor sie in den Ruhestand geht One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen Hogwarts Legacy: PEGI-Rating überrascht, wie düster ist das Spiel wirklich?
Hogwarts Legacy - Release Hogwarts Legacy: Produkteseite im Epic Store ist jetzt online, Hinweis auf baldigen Releasetermin? The Boys Staffel 3 The Boys: Staffel 4 kommt früher als erwartet zu Amazon Prime Video Stranger Things 4: Wer spielt Enzo? Warum euch der Schauspieler so bekannt vorkommt! Stranger Things 4: Wer ist Vecna? Stranger Things 4 Wann kommt Stranger Things Staffel 5? PS Plus Extra & Premium im TEST: Nur eine der beiden Varianten lohnt sich MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x