PLAYCENTRAL NEWS Allgemein

Allgemein: Studie zum Kaufverhalten in Free-2-Play Spielen

Von Christian Liebert - News vom 10.09.2013 17:30 Uhr

Die Micropayment-Plattform HiPay veröffentlichte eine Studie zur Kaufmotivation in Free-to-Play Spielen. Geht man nach dieser, geben nur schätzungsweise 2 bis 10 Prozent der Spieler überhaupt Geld aus.

Dass kostenlose Spiele, sogenannte Free-2-Play Spiele, in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt sind, hat wohl mittlerweile fast jeder mitbekommen. Die Zukunft ist gratis, zumindest was die Anschaffung betrifft! Natürlich wissen wir auch, dass sich diese Games durch ein sogenanntes Micropayment-System finanzieren. Spieler haben die Möglichkeit, für echtes Geld, Boni im Spiel zu erwerben, um ihre Leistung zu verbessern oder Zeit zu sparen. Je nach Spiel sind diese Boni mehr oder weniger wichtig für das Gameplay. Allgemein genießen viele diese Spiele den Ruf Pay-2-Win zu sein – man kann sich für Geld einen unfairen Vorteil, also den Sieg, kaufen. Was viele allerdings nicht wissen, ist, wie viele Nutzer wirklich Geld ausgeben und wie sich das verhält. Zu diesem Thema hat HiPay, eine Micropayment-Plattform, eine Studie erstellt, um sich besser am Markt orientieren zu können.

Laut dieser Studie geben nur schätzungsweise 2 bis 10 Prozent der Spieler wirklich Geld für ein Game aus. 26 Prozent davon sogar schon an den ersten beiden Tagen. 37 Prozent erst nach vielen Monaten. Hauptgründe für den Kauf von Spielboni sind dabei oft Preisnachlässe oder andere Sonderaktionen. 35 Prozent der zahlenden Nutzer tun dies, um sich einen Vorteil zu erkaufen (besonders in MMOs). Viele Spieler bauen auch erst eine tiefe Bindung zu einem Game auf, bevor sie Geld dafür ausgeben. Wirklich zahlen tun aber am Ende verhältnismäßig wenige Spieler für ihr Spiel. Interessant ist dabei, dass MMOs, Casual- und Socialgames einen großen Teil der Studie ausmachen. Gerade bei kostenlosen Games ist es auch so, dass viele nach dem ersten Einloggen nie mehr in das Spiel zurückkehren.

Durchschnittlich 52 Minuten verbringen aktive Spieler am Tag in ihrem kostenlosen Spiel. Die am meisten genutze Zahlmethoden sind Kreditkarte, E-Wallet und SMS-Dienste.

 

News & Videos zu Allgemein

PlayCentral Kommentarsystem PlayCentral in eigener Sache: Neues Kommentarsystem für mehr Interaktivität San Diego Comic-Con 2020 Cancelled San Diego Comic-Con 2020 ebenfalls abgesagt (Update) Coronavirus: Alle Absagen und Verschiebungen von Events, Serien und Filmen im Überblick Playmobil: Bestellt euch den DeLorean aus Zurück in die Zukunft King of Queens-Star Jerry Stiller mit 92 Jahren verstorben Gaming, Serien und Filme: Unsere 11 Quiz-Empfehlungen zum Zeitvertreib
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge The Witcher Netflix Serie The Witcher 3 Ciri The Witcher: In Staffel 2 soll Ciri allmählich zu der werden, die wir aus The Witcher 3 kennen MediaMarkt Gaming Angebote Switch Oculus MediaMarkt: Hammer Gaming-Angebote mit Nintendo Switch zum Tiefpreis!
Animal Crossing: New Horizons Insekten fische Juli Animal Crossing: New Horizons – Alle neuen Fische und Insekten im Juli PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 Spotify Premium Duo Spotify Duo Premium ab sofort für 2-Personen-Haushalte in Deutschland verfügbar Cyberpunk 2077 GTA-Style Entwickler legen nahe Cyberpunk 2077 nicht wie GTA zu spielen PS5 Sony PS5: Enthüllung von Release-Termin & Preis laut Insider an diesem Datum! The Witcher-Quiz: Wie viel wisst ihr über die Games? MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS