PLAYCENTRAL NEWS Marvel

Venom: Let There Be Carnage – Wer ist Marvel-Schurke Carnage?

Von Sven Raabe - News vom 15.05.2021 10:00 Uhr
Venom Let there be Carnage
© Sony Pictures

Mit dem kommenden Blockbuster Venom: Let There Be Carnage baut Sony Pictures sein Marvel-Filmuniversum rund um diverse Spider-Man-Charaktere weiter aus. Wie der Titel verrät, spielt dabei vor allem Bösewicht Carange eine zentrale Rolle, der bereits am Ende des ersten Teils einen kurzen Auftritt hatte. Doch wer ist der Charakter eigentlich?

Vor Venom: Let There Be Carnage – Carnage in den Comics

Seinen ersten Auftritt hatte Carnage im Comicheft „The Amazing Spider-Man #360“ im Jahr 1992. Wie Venom in Eddie Brock hat auch sein Gegenspieler einen menschlichen Wirt: Cletus Kasady. Dieser ist ein Psychopath und Massenmörder und war in der Comic-Vorlage vorübergehend sogar Eddies Zellennachbar. Ein Nachkomme Venoms verband sich während dieser Zeit mit Kasady, indem er über eine Schnittwunde in dessen Körper eindrang, wodurch der Symbiont seine charakteristische rote Farbe erhielt.

Dank seiner neuen Kräfte brach Kasady später aus dem Gefängnis aus und hinterließ eine Spur von Leichen in der angrenzenden Stadt. An jedem Tatort hinterließ er eine Nachricht, gewissermaßen seine Signatur: „Carnage Rules“. In seinem außerirdischen „Beifahrer“ fand Cletus Kasady quasi seinen Seelenverwandten, denn beide vereint eine blutige Liebe zum Morden. Im Gegensatz zu Eddie gibt es bei Cletus deshalb übrigens keine Streitereien mit seinem Symbionten: Er hat sein Alien vollkommen unter Kontrolle, was sie zu einem überaus gefährlichen Duo macht.

Carnage in der Vorlage / © Marvel Comics

Carnage besitzt ähnliche Kräfte wie Venom und Spider-Man, allerdings bewegen sich seine auf einem deutlich höheren Level. Er ist übermenschlich stark und kann in aktuellen Comics Gewichte von bis zu 80 Tonnen stemmen – mehr als Spidey und Venom zusammen! Darüber hinaus ist er ebenfalls überdurchschnittlich schnell, beweglich und besitzt Selbstheilungskräfte, die mit denen Wolverines vergleichbar sind. Wie alle Symbionten kann er außerdem seine Gestalt verändern und die Auswüchse seines Körpers in tödliche Waffen verwandeln. Zusammengefasst ist er also eine stärkere und bedeutend fiesere Version von Venom – also der perfekte Gegenspieler für dessen kommenden Kinofilm.

In Venom: Let There Be Carnage – Carnage in Sonys Spider-Man-Filmuniversum

Seinen ersten Leinwand-Auftritt hatte Cletus Kasady (Woody Harrelson) bereits am Ende von „Venom“, als er im Gefängnis einen Besuch von Eddie Brock (Tom Hardy) bekam. In einem kurzen Gespräch versprach der Psychopath ihm ein baldiges Gemetzel, das wir in der Fortsetzung „Venom: Let There Be Carnage“ bekommen dürften. Im ersten Trailer zur Comic-Verfilmung sehen wir, wie Kasady mit seinem Symbionten aus dem Gefängnis ausbricht. Anschließend wird er sehr wahrscheinlich, wie in der Vorlage, eine Mordserie starten, woraufhin Eddie und Venom ihn aufhalten müssen.

Hinsichtlich seiner Kräfte lässt sich aus dem Trailer noch nicht allzu viel ableiten, doch wir können wohl davon ausgehen, dass Carnage ähnlich stark sein wird wie Venom. Darüber hinaus sehen wir bereits die verformten Tentakeln, die von seinem blutroten Körper ausgehen. Interessant ist zudem ein Charakter, der Carnage voraussichtlich auf seiner Mordtour begleiten wird: Shriek. Sie ist eine Frau, die in einem Käfig eingesperrt ist und in den Comics eine besondere Verbindung zu Kasady besitzt. Venom dürfte bei diesem tödlichen Duo also alle Hände voll zu tun haben.

Carnage im ersten Trailer zu „Venom: Let there be Carnage“ / © Sony Pictures

Mit Carnage bekommt Antiheld Venom in seinem zweiten eigenen Kinofilm also einen mehr als nur würdigen Gegner. Es bleibt abzuwarten, ob Eddie und sein Symbiont aus diesem Scharmützel wirklich siegreich hervorgehen werden. „Venom: Let There Be Carnage“ voraussichtlich am 21. Oktober 2021 in den deutschen Kinos.

Anime-Liebhaber, Dragon Ball-Fan auf Super-Saiyajin Blue-Level, Videospiel-Enthusiast mit einem Hang zu Action-Adventures und abgedrehten Hack'n'Slays. Außerdem Sith-Lord (oder vielleicht doch Jedi?) mit einer Schwäche für DC- und Marvel-Adaptionen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt, erscheint am 27. Januar 2022 Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu Star Trek: Starttermine für Picard, Discovery und Strange New Worlds – alle Daten Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge
Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten Pokémon Strahlender Diamant Leuchtende Perle Die stärksten Pokémon in Strahlender Diamant & Leuchtende Perle Demon Slayer: Gefürchtete Nichirin-Schwerter kommen zu euch in Lebensgröße nach Hause RTX 3050 kaufen - Proshop RTX 3050 kaufen: Einsteigerkarte wird bei Proshop bereits jetzt gelistet Star Wars: Warum greift Black K die Trandoshaner in der Bar an? Assassin's Creed Valhalla Rüstung Schwert Heiliger Georgius Assassin’s Creed Valhalla: Hinweise und Fundorte von Rüstung und Schwert des Heiligen Georgius – Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x