PLAYCENTRAL NEWS Netzkultur

Netzkultur - Macher des Area 51-Raids hat Festival Alien Stock angekündigt

Von Ben Brüninghaus - News vom 12.08.2019, 10:14 Uhr
Netzkultur Screenshot
Icon von Freepik von www.flaticon.com, lizenziert mit CC 3.0 BY

Der Veranstalter des Facebook-Events: „Sturm auf Area 51, sie können uns nicht alle aufhalten“, hatte nun einen weiteren Gedankenblitz. Wenn sich Millionen Menschen bereiterklären, zu einem Area 51-Raid-Event in Nevada zu erscheinen, warum dann nicht direkt ein Festival obendrauf einplanen?

Ihr werdet euch womöglich noch an den Raid auf Area 51 erinnern, der für den 20. September 2019 angesetzt wurde. Der Ersteller dieser Facebook-Veranstaltung hat nun eine Verwendung für die Aufmerksamkeit gefunden, die durch das viral gegangene Event generiert wurde.

So hat Matty Roberts, der sich erst kürzlich in einem Interview im Naruto-Cosplay zur Erstellung der Veranstaltung zu Wort meldete, nun einen neuen Plan für alle Anreisenden. Da voraussichtlich eine Menge Menschen vor Ort sein werden, plant er nun die Organisation eines Festivals, das sogenannte „Alien Stock“-Festival. 

Netzkultur Netzkultur Veranstalter des Area 51-Raid auf Facebook gibt Interview im Naruto-Cosplay

Alien Stock, das Raid-Festival

Damit den Anreisenden nicht langweilig wird während des Area 51-Sturms, plant der geistige Vater des Events nun zwischen dem 19. und 22. September das Alien Stock abzuhalten. Falls ihr also geplant habt, in der Zeit nach Rachel, Nevada zu reisen, dann werdet ihr hier mit Gleichgesinnten feiern können. 

Roberts hat sich gegenüber 23ABC News erklärt:

„Ich möchte, dass die Sache etwas Positives, Erfreuliches, Sicheres und Profitables für das ländliche Gebiet von Nevada wird.“

Er hofft auf Spenden und Sponsoren, damit das Festival gratis bleiben kann. Er meint:

„Profit wäre gut, aber ich möchte nicht als Typ gesehen werden, der vom Profit angetrieben wird. Ich kümmere mich nicht um den Geldaspekt. [...] Ich habe noch nie etwas getan, dass so viel Aufmerksamkeit generiert hat und es ist komplett surreal und sehr cool.“

Jedenfalls sind Möglichkeiten zum Campen geplant, während sich die Anreisenden an Musik, künstlerischen Einrichtungen und weiteren Überraschungen erfreuen sollen. 

Allen Teilnehmenden sollte jedoch klar sein, dass die Örtlichkeit Rachel über keinerlei Services verfügt. Das heißt, es gibt keine Tankstelle, keinen Einkaufsmarkt und nichts anderes dergleichen. Demnach sollte eine gewisse Erfahrung im Festival-Camping mitgebracht werden. 

Mehr zum Event erfahrt ihr hier: 

Netzkultur Netzkultur User wollen Area 51 stürmen: Facebook-Event sorgt für Netzphänomen und lustige Memes

KOMMENTARE

News & Videos zu Netzkultur

Netzkultur Netzkultur - Neue Meme-Welle durch Start des Area 51-Raids ausgebrochen Netzkultur Netzkultur - Wird heute Area 51 gestürmt? Erster Naruto-Runner auf Kamera festgehalten Netzkultur Netzkultur - Area 51-Raid: Mehrere Teilnehmer festgenommen, 2 YouTuber vor Event verhaftet Netzkultur Netzkultur - Area 51-Event gestartet: Naruto-Runner legen los, Besucher entspannt Netzkultur Netzkultur - Skurriler Emoji-Film im Trailer Netzkultur Netzkultur - Der Hype um Podcasts Amazon Amazon - Black Friday Woche 2019 gestartet: das sind die besten Angebote Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild - Guide-Hub: Alle Tipps, Tricks und Lösungen in der Übersicht
News zu Podcast

LESE JETZTPodcast - Wie gut ist Death Stranding geworden?