PLAYCENTRAL NEWS FIFA 20

FIFA 20 - Guide: Das neue Freistoß-System meistern

Von Philipp Briel - News vom 24.09.2019, 11:18 Uhr
FIFA 20 Screenshot
© Electronic Arts

„FIFA 20“ bietet ein komplett neues Freistoß-System, das euch verschiedene Optionen an die Hand gibt. Wie das System funktioniert und wie ihr damit wunderschöne Freistoß-Tore erzielt, verraten wir euch in unserem neuen Guide.

Während sich FIFA 20 in diesem Jahr spielerisch weitestgehend am direkten Vorgänger orientiert, wartet das Fußballspiel von EA Sports mit einem brandneuen Freistoß-System auf. Gerade direkt vor dem Strafraum erhaltet ihr so noch umfangreichere Optionen, die zum Torerfolg führen können. Wie das neue System funktioniert und was es zu beachten gilt, klärt unser Guide.

FIFA 20 FIFA 20 Stillstand trifft Abwechslung: Die Prollo-Inszenierung im Test

FIFA 20: So funktionieren die neuen Freistöße

Zunächst einmal wirkt das neue Freistoß-System von „FIFA 20“ äußerst komplex, immerhin fallen die Standardsituationen deutlich abwechslungsreicher aus als noch in den vergangenen Jahren. Diesmal setzen sich Freistöße aus insgesamt fünf Faktoren zusammen, die letztlich über den Torerfolg entscheiden:

  • Anlauf-Position
  • Ziel
  • Schusskraft
  • Präzision
  • Timing

Alles beginnt mit dem Festlegen der Anlauf-Position, denn diesmal habt ihr die Wahl zwischen einem normalen, einem geraden und einem seitlichen Anlauf. Die Position wählt ihr, wenn ihr den rechten Analogstick nach rechts oder links bewegt. Doch beachtet: Bewegt ihr ihn versehentlich nach unten, beginnt euer Spieler bereits mit dem Anlauf.

EA Sports hat in FIFA 20 das Freistoß-System komplett überarbeitet
© Electronic Arts

Das Ziel des Freistoßes festlegen

Anders als noch im letzten Jahr legt ihr das Ziel eures Standards in „FIFA 20“ mithilfe eines Fadenkreuzes fest, das bei den neuen Elfmetern ebenfalls zum Einsatz kommt. Hier ist Vorsicht geboten, denn der Cursor reagiert äußerst empfindlich auf eure Eingaben.

Habt ihr das Ziel festgelegt, haltet den Cursor und beginnt mit Druck auf die Schießen-Taste den Freistoß. Wie bei den normalen Abschüssen entscheidet die Dauer des Tastendrucks über die Wucht. Direkt vor dem Strafraum empfehlen sich 1-2 Balken, aus 30 oder 40 Metern Entfernung sollten es etwa 3 Balken sein.

Drückt ihr länger auf den Button, kommt der Schuss härter, allerdings weniger präzise. Ein kurzer Druck erhöht die Präzision auf Kosten der Wucht. Welche Variante besser ist, ist allerdings von Situation zu Situation verschieden.

FIFA 20 FIFA 20 Guide: Schnell Münzen verdienen im Ultimate Team

Neu in FIFA 20: Freistöße mit Spin

Neu ist zudem die Option, Freistöße mithilfe des rechten Analogsticks anzuschneiden. Hier stehen euch drei Varianten zur Wahl, auf die wir gleich zu sprechen kommen. Während ihr den Ziel-Cursor bei normalen Freistößen im Tor platzieren solltet, um selbiges zu treffen, könnt ihr das Fadenkreuz bei angeschnittenen Schüssen auch außerhalb des Kastens justieren. Das benötigt ein wenig Übung, ermöglicht so aber besonders stark angeschnittene Standards, die beispielsweise einen Bogen um die Abwehr-Mauer schlagen.

Bei angeschnittenen Freistößen habt ihr die Wahl zwischen den folgenden Varianten:

  • Top Spin: Eignet sich vor allem für Standards über die Mauer hinweg
  • Side Spin: Hier schießt ihr seitlich an der Mauer vorbei
  • Knuckle Ball: Besonders wuchtiger, gerader Freistoß

Top Spins führt ihr aus, indem ihr den rechten Stick in einer geraden Linie von unten nach oben bewegt. Hier fliegt der Ball hoch, verliert jedoch schnell an Höhe. Ihr solltet also ein wenig über das Tor zielen.

Side Spins hingegen führt ihr aus, indem ihr den rechten Stick in einer Halbkreis-Bewegung von unten nach oben bewegt. Linksfüße drehen links herum, Rechtsfüße rechts herum. Dank erhöhtem Effekt umkreist der Ball im Idealfall die Mauer. Hier empfehlen sich vor allem die seitlichen Anläuft, da ihr die Schüsse so noch stärker anschneiden könnt.

Knuckle Balls sind die schwerste angeschnittene Freistoß-Variante in „FIFA 20“. Ihr führt sie aus, indem ihr den rechten Analogstick von unten nach oben und dann erneut nach unten bewegt. Hier müsst ihr schnell vorgehen, denn sonst zählt der Schuss lediglich als normaler Top Spin.

Für diese wuchtige Variante solltet ihr den normalen oder geraden Anlauf verwenden und auf Spieler setzen, die über hohe Werte in Präzision und Schusskraft verfügen. Bei der Ausführung eines Freistoßes könnt ihr im Menü den Schützen auswählen und dort die jeweiligen Werte der Profis vergleichen.

Mit dem Top Spin zirkelt ihr in FIFA 20 den Ball über die Mauer
© Electronic Arts

Timed Finishing und flache Freistöße

Zusätzlich zu den normalen und angeschnittenen Varianten, bietet euch „FIFA 20“ zwei weitere Optionen. Da wären zum einen die flachen Freistöße, bei denen ihr den Cursor lediglich möglichst weit unten platziert. Das Spiel erkennt dann automatisch, dass ihr das Leder nicht über die Mauer zirkeln wollt.

Außerdem greift bei den Standardsituationen das Timed Finishing, das wir euch bereits in einem anderen Guide vorgestellt haben. Trefft ihr hier den grünen Bereich, minimiert das Spiel die Streuung bei höherer Wucht, was eure Freistöße noch gefährlicher macht.

FIFA 20 FIFA 20 Guide: Das sind die 5 besten Formationen

Ihr seht also selbst: Die Freistöße in „FIFA 20“ sind deutlich variantenreicher und bieten dementsprechend mehr Potenzial für Tore. Allerdings ist aufgrund der komplexeren Mechaniken mehr Übung nötig. Trainiert die Standardsituationen, es lohnt sich.

Das Timed Finishing greift in diesem Jahr auch bei Freistößen
© Electronic Arts

KOMMENTARE

News & Videos zu FIFA 20

FIFA 20 FIFA 20 - Guide: Drei Serie A-Teams für das FIFA Ultimate Team FIFA 20 FIFA 20 - Guide: Drei Bundesliga-Teams für den perfekten Start im Ultimate Team FIFA 20 FIFA 20 - Jetzt PS4-Bundles bei Amazon kaufen und 90 Euro sparen FIFA 20 FIFA 20 - EA leakt versehentlich persönliche Daten von 1.600 Spielern Loot für die Welt Loot für die Welt - Mehr als 250.000 Euro bei der 6. Ausgabe des Spenden-Streams gesammelt YouTube YouTube - Der Gaming-Kanal von ApoRed mit 1,5 Mio. Abonnenten ist wirklich gelöscht worden
News zu Death Stranding

LESE JETZTDeath Stranding - Die besten Guides rund um den Kojima-Titel