PLAYCENTRAL NEWS PlayCentral

Unser neues PlayCentral-Wertungssystem für Test-Artikel: So werten wir in Zukunft

Von Redaktion PlayCentral - News vom 22.07.2020 16:24 Uhr

Seit es Videospiele und Webseiten gibt, die über dieses Medium berichten, verfassen Spielejournalisten Testberichte, in denen sie versuchen den jeweiligen Titel möglichst objektiv zu bewerten und dem Leser gegenüber im besten Fall eine Kaufempfehlung auszusprechen – im schlechtesten Fall wird vor einem Kauf gewarnt. Zusätzlich gehört ein Fazitkasten quasi zum guten Ton, in dem die wichtigsten positiven wie auch negativen Punkte des Tests noch einmal bündig zusammengefasst werden. Schlussendlich vergeben die meisten Webseiten bis heute eine Punktewertung, um ein Spiel anhand verschiedener Kriterien einordnen und mit anderen Titeln vergleichen zu können.

In den meisten Fällen wird entweder ein 10er- oder ein 100er-Punktesystem verwendet. Die japanische Famitsu beispielsweise verwendet sogar ein 40er-System. Doch natürlich gibt es Ausnahmen, zum Beispiel in Form eines mehrstufigen Empfehlungssystems, das ein Spiel möglichst passend beschreiben soll.

Die Wertungsinflation der letzten Jahre

Doch wir sind seit einigen Monaten mit unserem bereits über viele Jahre hinweg genutzten 100er-Bewertungssystem nicht mehr vollumfänglich zufrieden, da sich ein Videospiel nur schwer in ein Bewertungskorsett stopfen und durch nackte Zahlen bewerten lässt.

Vor allem fällt auf, dass Videospiele im Gegensatz zu Kinofilmen in den vergangenen Jahren von der Presse zum Großteil nur noch Punkte aus der höheren Bewertungsskala erhalten haben und der untere Bereich somit kaum noch zum Tragen gekommen ist. Generell werden Testbewertungen, die sich unter 80-85 Punkten (100er-System) befinden, als recht negativ angesehen – vor allem bei Publishern und Entwicklern –, weshalb damit unter anderem wohl immer sparsamer umgegangen wird.

Wertungen unter 50 Punkten werden nahezu gar nicht mehr vergeben, wie jüngste Hochrechnungen zeigen. Zudem ist ein 100er-System in den meisten Fällen zu detailliert und es kann kaum begründet werden, weshalb ein Titel nun einen Punkt mehr oder weniger erhalten hat – obwohl beispielsweise beide bewerteten Spiele auf absoluter Augenhöhe sind.

Test-Wertungen der letzten Jahre
Alle 1699 PS4-Wertungen im Schnitt © r/TrueLink00

Hinzu kommt, dass Wertungen immer subjektiv sind, da ein Redakteur nur bis zu einem bestimmten Punkt objektiv bewerten kann und Geschmäcker darüberhinaus verschieden sind – oder die Erfahrung während eines Spiels zumindest subjektiv anders aufgefasst wird. Das kann unterschiedlichste Gründe haben, wie beispielsweise das emotionale Befinden eines Spielers.

Wichtig ist außerdem, dass jeder Tester ein unterschiedliches Vorwissen mitbringt. Der eine hat beispielsweise jeden einzelnen „The Legend of Zelda“-Ableger gespielt und der andere vielleicht gerade einmal den Vorgänger zum aktuellsten Titel – oder sogar gar keinen Titel aus der Reihe oder ein vergleichbares Spiel. Das ist ein einfaches Beispiel, wieso sich ein Test von einem anderen in der Praxis stark unterscheiden kann. Eine universelle Regel, ab welchem Wissensstand jemand einen Test verfassen darf oder sollte, gibt es gemeinhin nicht.

Aus diesem und unzähligen, weiteren Gründen unterscheiden sich Test-Artikel zu Videospielen auf den verschiedenen Webseiten immer häufiger sehr stark voneinander. Deshalb werden Seiten wie Metacritic, die einen Durchschnittswert aus zahlreichen veröffentlichten Tests bilden, heutzutage immer beliebter.



Umso wichtiger ist es, dass an einer Wertung auch immer eine feste Definition mit einer Beschreibung hängt, für wen oder welche Zielgruppe das jeweilige Spiel interessant ist respektive geeignet sein könnte. Ebenso stellt sich die Frage, für wen das Game womöglich nicht als Zielgruppe infrage kommt.

Das ist unser neues PlayCentral-Wertungssystem

Aus dieser Prämisse heraus haben wir bereits seit längerer Zeit mit dem Gedanken gespielt, ein für uns passenderes System einzufügen, das vor allem modernen Videospielen im 21. Jahrhundert besser und fairer gerecht werden kann.

Was haben wir geändert? Wir haben uns nun für ein gesplittetes 10er-System entschieden, bei dem es insgesamt fünf verschiedene Awards zu vergeben gibt. 10 Punkte, aber nur 5 Sterne und Awards.

Lediglich die Spiele, die nur einen Punkt erhalten, bekommen keine wirkliche Auszeichnung verliehen. Für zwei bis drei Punkte gibt es immerhin unseren schnieken Holz-Award (besser als nichts). Bei 4 und 5 Punkten vergeben wir den Bronze-Award, während die silberne Auszeichnung bei 6 und 7 Punkten winkt. Schlussendlich bekommen Ausnahmespiele bei 8 und 9 Punkten einen goldenen und bei vollen zehn Punkten den Diamant-Award verliehen.

Awards PlayCentral
So sehen unsere Awards aus – von Holz bis Diamant. © PlayCentral

Insgesamt ist es uns wichtig, dass Spiele nicht mehr ausschließlich Top-Wertungen erhalten, sondern entsprechend unseren Richtlinien auch mal im mittleren oder sogar unteren Wertungssegement liegen. Damit möchten wir uns von aktuellen Statistiken distanzieren, die beweisen, dass Videospiele immer seltener unter 50 Prozent bewertet werden.

Eine Auflistung der verschiedenen Awards, die wir vergeben, genau wie die entsprechende Punkteanzahl, findet ihr auf einer separaten Seite übersichtlich zusammengefasst: So werten wir auf PlayCentral.de

Beispiele für unser neues System

Drei Beispiele, die wir bereits anhand unseres neuen Wertungssystems bewertet haben sind der VR-Shooter Half-Life: Alyx sowie der Survival-Shooter The Last of Us 2. Zugegeben, in diesen Fällen fielen die Bewertungen dann doch recht hoch aus, was aber jedoch daran liegt, dass wir es hier tatsächlich mit einem überragenden Ausnahmespiel und einem Meisterwerk zu tun haben, die diese Bewertung zu Recht verdienen. Bei Resident Evil 3 sehen wir den notwendigen Abstand zum Remake des zweiten Teils. Von daher haben wir uns hier mit 7 Punkten für einen Silber-Award entschieden.

Wichtig ist, dass solch ein Umstieg selbstverständlich ein Lernprozess darstellt. Wir haben unser gesamtes Wertungssystem und die daran gebundenen Bedingungen verändert. Doch wir sind uns sicher, dass wir auf kurz oder lang mit der neuen Vorgehensweise noch bessere Empfehlungen aussprechen können, damit alle Leser von PlayCentral.de von unseren kompetenten Redakteuren den bestmöglichen Rat erhalten.

Unsere genaue Begründung der Beispiele findet ihr am Ende der Testberichte im jeweiligen Fazit:

Half-Life: AlyxWie mich Half-Life: Alyx mental und körperlich an meine Grenzen gebracht hat – Test The Last of Us 2The Last of Us 2: Ein Ausnahmetitel, der uns den Schlaf raubte – Test Resident Evil 3Resident Evil 3 Remake – Test: Jills Altlasten in der Neuzeit

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen

News & Videos zu PlayCentral

Push-Benachrichtigungen PlayCentral: Freiwillige Push-Nachrichten bei wichtigen Meldungen erhalten PlayCentral: Update von PlayCentral.de In eigener Sache: PlayCentral GbR wird zur Cyber Pawn GmbH – Was muss ich wissen? PlayCentral Discord Discord: Unser Community-Server: Werdet ein Teil von PlayCentral PlayCentral Kommentarsystem PlayCentral in eigener Sache: Neues Kommentarsystem für mehr Interaktivität Setup PlayCentral-Redaktion Dieses Gaming-Setup nutzt die PlayCentral-Redaktion Warum heißt PlayNation nun PlayCentral?
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 Keine All-Digital-PS5 Amazon PS5: Keine All-digital-Edition mehr bei Amazon Deutschland, aber warum? Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Amazon Angebot Nintendo Switch Spiel Amazon reduziert Nintendo Switch-Spiele wie Animal Crossing oder Paper Mario
Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt Animal Crossing New Horizons Tiere August Animal Crossing im August – Neue Fische, Insekten und Meerestiere: Preis, Fundort, Uhrzeit Silent Hill 2 James Silent Hill 2: Schauriger Fund rund 20 Jahre später PS5 & Xbox Series X im Vergleich PS5 & Xbox Series X: Preis- und Release-Infos gibt es laut Leak im August Pro Controller Angebot Nintendo Switch Pro Controller und Paper Mario im Sonderangebot bei MediaMarkt Amazon Prime Day 2020 Shopping-Event: Amazon Prime Day 2020 wird im 4. Quartal stattfinden MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS