Kategorien: Games
| vor 5 Jahren

Nintendo: Reggie sorgte für die Umsetzung von The Binding of Isaac: Rebirth

Von Sascha Scheuß

Kaum ein Spiel war bei Nintendo so umstritten wie The Binding of  Isaac. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass der aktuelle Ableger es jetzt doch auf die Nintendo-Konsolen schafft?

Advertising
Advertising

Aufgrund von religiösen Gründen verwehrte Nintendo im Jahre 2012 Edmund McMillen und den Entwicklern von The Binding of Isaac eine Portierung ihres Titels auf eine Konsole von Nintendo. Zugegebenermaßen ist der Titel sicher nicht für Kinder gedacht und enthält viele Anspielungen auf Satanismus und anderen religiösen Tabus.



Der neue Titel The Binding of Isaac: Rebirth wird jedoch noch in diesem Sommer für den Nintendo 3DS und für die Wii U erscheinen. Doch wieso auf einmal? Grund dafür soll der Verantwortliche Reggie Fils Aime, zusammen mit dem ehemaligen Indie-Chef Dan Adelman sein, die den Titel um jeden Preis auf dem 3DS sehen wollen. Dies verriet Edmund McMillen in einem Interview gegenüber Nintendo Force.

Nintendo

INFOS NEWS
Sascha Scheuß

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren