PLAYCENTRAL NEWS Apple

iPhone X: Apple warnt vor Einbrenn-Effekt des OLED-Displays

Von Patrik Hasberg - News vom 06.11.2017 13:02 Uhr

„Super Retina Display“ – das ist Apples Marketingbegriff für das OLED-Display des neuen iPhone X. Dieser Bildschirm besitzt allerdings nicht nur einen schärferen Kontrast, sondern ist auch dafür bekannt, dass er für „Burn-In“ also ein Einbrennen von Inhalten anfällig ist. Innerhalb eines Support-Updates hat sich Apple nun zu Wort gemeldet und vor diesem Einbrenn-Effekt gewarnt.

Am vergangenen Freitag, den 03. November 2017 ist Apples neuestes Smartphone das iPhone X veröffentlicht worden. Dabei handelt es sich um das erste iPhone mit einem OLED-Display, der sich von den herkömmlichen LCD-Bildschirmen, die bei vielen Smartphones verwendet werden, unterscheidet.

AppleiPhone X: Apple entlässt Ingenieur wegen Hands-On der Tochter

Apple warnt vor Einbrenn-Effekt

Nutzer eines iPhone X müssen sich aber erst einmal an die Eigenarten des neuen Bildschirms gewöhnen, der von Apple den Marketingnamen „Super Retina Display“ verliehen bekommen hat. In einem aktuellen Support-Update spricht Apple davon, dass sich nach langem Gebrauch des iPhones leichte visuelle Veränderungen einstellen können. Das heißt in Klartext, dass sich nach der Anzeige eines sehr kontrastreichen Bildes, später noch „Reste“ davon erkennen lassen – der sogenannte Burn-In-Effekt. Allerdings verspricht Apple auch, dass es sich bei den Displays, die im Übrigen von Konkurrent Samsung hergestellt werden, um die besten OLEDs handelt, die es derzeit gibt. Vor allem auch in Bezug auf die Thematik des Einbrennens.

Trotzdem sollten Besitzer eines entsprechenden Smartphones es vermeiden, über einen längeren Zeitraum sehr kontrastreiche Inhalte auf dem Bildschirm darzustellen. Weiterhin wird in dem Dokument empfohlen die automatische Deaktivierung des Displays nach kurzer Zeit einzustellen und regelmäßig die neueste Version von iOS zu verwenden.

Das iPhone X ist allerdings längst kein Einzelfall bezüglich des Einbrenn-Effekts. Zu bekannten Fällen gehören unter anderem das Samsung Galaxy S8 (Plus) sowie das Google-Phone „Pixel 2 XL“.

AppleiPhone X: Samsung verdient ordentlich an dem iPhone X mit

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt, erscheint heute Assassin’s Creed Valhalla Spielwelt Größe Assassin’s Creed: So groß sind die Spielwelten im Vergleich Pokémon Legenden Arceus Legends Pokémon-Legenden: Arceus – Erhaltet Shaymin und witzige Outfits als Bonus Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Boba Fett-Serie: BD-Droide aus Star Wars Jedi teasert großes Crossover!? Discord PlayStation Sony Partnerschaft PlayStation: Kommt Discord schon bald zu PSN? Pokémon Legends: Arceus – Die Top 7 neuen Features im Open-World-Abenteuer Test-Wertungen – Pokémon-Legenden: Arceus kassiert Top-Wertungen RTX 3050 kaufen - Mindfactory RTX 3050 ab sofort bei Mindfactory kaufen RTX 3050 kaufen - Saturn RTX 3050 kaufen: Wann ist die Grafikkarte bei Saturn verfügbar? – Shopping-Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS