PLAYCENTRAL NEWS Blacklight: Retribution

Blacklight: Retribution: Vorschau: Ein neuer Hit in Aussicht?

Von Redaktion PlayCentral - News vom 23.02.2012 15:59 Uhr

Es herrscht Krieg auf den Straßen einer düsteren Metropole. Söldnergruppen kämpfen um die Vorherrschaft und gigantische Kampfroboter fetzen Seite an Seite mit Soldaten. Die Hit Spieleschmiede Perfect World Entertainment will uns wieder einmal in ihren Bann ziehen, diesmal mit einem Online Shooter. Nach dem 2010 von Ignition Entertainment herausgebrachten – und von Zombie Studios entwickelten – Taktikshooter Blacklight: Tango Down, bei dem Waffen schon vom Spieler modifizierbar waren, soll nun mehr Wert auf das Äußere des virtuellen Soldaten gelegt werden.

Nicht nur ballern, auch gut aussehen

Dank der Unreal 3 Engine sieht Blacklight Retribution fantastisch aus. Ein moderner Look und das futuristische Setting dürften viele Spieler ansprechen. Durch Unterstützung von DirectX-11 werden die Schlachten in den düsteren Gassen der vom Krieg gebeutelten Metropole realistisch dargestellt. Bei der Charaktererstellung wurde viel Wert aufs Detail gelegt. So sind fast alle äußerlichen Merkmale vom Spieler selbst frei einstellbar. Es wird einem also mit großer Wahrscheinlichkeit kein Klon des eigenen Charakters über den Weg laufen. Vom Helm bis hin zu den Schuhen ist alles frei wählbar und so macht es der Titel einem einfach sich später mit seinem Soldaten zu identifizieren. Ebenso wählt man seine Ausrüstung selbst aus. Vorgefertigte Klassen gibt es nicht. Vom Health Injector über Kampfmesser für lautlosen Nahkampf, bis hin zu Fragmentierungsgranaten sind dem spielerischen Freigeist hier keine Grenzen gesetzt. Das Waffenarsenal umfasst die typischen Waffen wie Pistolen, Schrotflinten und Sturmgewehre. Fans von durschschlagkräftigeren Wummen kommen aber auch auf ihre Kosten. Raketen- und Flammenwerfer heizen den Gegnern so richtig ein.

Spielmodies – Für jeden was dabei

Vom normalen Deathmatch, zum Teamdeathmatch über Capture the Flag. Für jeden sollte ein spannender Spielmodus dabei sein. Ob allein oder im Team, der taktische Aspekt ist nicht außer Acht zu lassen. Angriff, Rückendeckung, Flankieren, das alles macht den großen Spielspaß aus. Mit fortschreitenden Erfolgen im Erlegen der gegnerischen Spieler, steigt man auch im Level auf und erhält so Zugang zu neuen Upgrades. Die Größe der verschiedenen Maps variiert. Auf den teilweise aber doch sehr groß gehaltenen Maps kann es unter Umständen etwas dauern bis einem jemand vor die Flinte läuft. Für eher unerfahrene Spieler im Umgang mit Shootern ist auch ein kleines Tutorial enthalten, in dem man die grundlegenden Bewegungen kennenlernt.

Futuristisches Setting – Futuristische Features

Nicht nur die Waffen und Rüstungen der Kämpfer sind in zukunftsmäßigem Stil gehalten, auch besondere Fähigkeiten wie das Hyper Reality Visor (HRV) kommen zum Einsatz. Mit Hilfe dieses zweiten Sichtmodus ist es den Spielern möglich durch Wände zu schauen, versteckte Gegner ausfindig zu machen, Waffendepots frühzeitig erkennen zu können, und sogar Schwachstellen an schwer gepanzerten Feinden werden einem gezeigt. Diese schweren Monsterrüstungen, sogenannte Hardsuits, sind ebenfalls an Waffendepots erhältlich. Mittels eines Laser Designators können Spieler sich diese regelrecht vom Himmel holen. Mit genügend Platz und unter freiem Himmel fallen sie auf die gewünschte Stelle und sind sofort einsatzbereit. Ausgerüstet mit einer Gatling- und Rail-Gun sind sie so das Ultimo im großen Waffenarsenal. Das alles setzt natürlich voraus, man hat im Kampf erstmal ausreichend Kampfpunkte gesammelt.

Ausblick: Bald ist es soweit

Was lange währt wird hoffentlich gut. Die letzten Serverstresstests und die Closed Beta Phase 4 sind mittlerweile abgeschlossen. Ein Open Beta Termin wurde auch schon bekannt gegeben. Ab dem 27. Februar können alle Schießwütigen, die Lust auf ein wenig Zukunftskrieg haben, damit loslegen auf den Servern zu spielen. Wie wir Perfect World Entertainment kennen, dürfen wir uns auf einige spannende Events zum Start der Open Beta freuen. Und keine Angst, sämtliche in der Open Beta erspielten Erfolge bleiben nach dem offiziellen Start erhalten. Natürlich werden wir in der Open Beta auch am Start sein und euch direkt von der Front berichten, ob sich hinter Blacklight: Retribution der nächste Top-Titel des Genres verbirgt. Schaut auch öfter bei uns in den News vorbei, damit ihr immer auf dem Laufenden seid.

KOMMENTARE

News & Videos zu Blacklight: Retribution

Blacklight: Retribution: Das Entwicklerstudio des Shooters ist Geschichte Blacklight: Retribution: PS4-Launch-Trailer veröffentlicht Blacklight: Retribution: Auf der gamescom zeigt man die PlayStation-4-Version Blacklight: Retribution: Erscheint auf der PlayStation 4 Blacklight: Retribution: Erweiterung Onslaught erschienen Blacklight: Retribution: Bisher größtes Update angekündigt
Epic Games Store Gratis-Spiele Epic Games Store: Neues Gratis-Spiel bekannt, es wird knifflig! Disney+ lenkt ein: Nach Fan-Protesten wird Die Simpsons-Serie bald im richtigen Bildformat gezeigt The Last of Us 2: Könnte die digitale Version schon früher erscheinen? Resident Evil 3: So gelangt ihr an die M3-Schrotflinte
Die Sims 4: Euch erwarten 3 Erweiterungen im nächsten halben Jahr MediaMarkt – Oster-Angebote: Gratisprodukte abstauben! Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im März 2020 Jill Valentine im Zug Resident Evil 3: Wie viel Spielzeit benötige ich für einen Durchgang? Animal Crossing New Horizons: Update 1.1.4a schraubt Spawnrate der Ostereier herunter Guide: Fundorte aller 76 Peyote-Pflanzen in GTA Online MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS