PlayCentral Artikel Pokémon Schwert und Schild

Pokémon Schwert und Schild - 10 Features, die endlich zurückkehren müssen

Von Wladislav Sidorov - Special vom 04.05.2019 - 21:20 Uhr
Pokémon Schwert und Schild Screenshot
© Alle Bilder im Artikel: The Pokémon Company / Nintendo

Mit nahezu jeder Generation werden Features hinzugefügt, die es in die nächste gar nicht erst schaffen. Manchmal handelt es sich um kleinere Komfortfunktionen, hin und wieder jedoch um ganze Mechaniken, die das Spielgefühl deutlich verbesserten. Umso größer ist der Wunsch, dass all diese gestrichenen Features schon bald wieder ihre Rückkehr feiern – bestenfalls im kommenden Pokémon Schwert & Schild.

Hinterherlaufende Pokémon

1. Hinterherlaufende Pokémon

Auch wenn aus den Trailern bereits hervorgeht, dass dies nicht der Fall sein wird, hoffen wir dennoch bis zur letzten Sekunde auf die Rückkehr. Nach jahrelanger Abstinenz wurden wird zumindest in den Spin-offs Let’s Go Pikachu & Evoli damit beglückt – warum nicht also auch in den neuen Teilen?

Egal ob Pikachu oder Onix: Es hat einfach etwas, wenn das eigene Lieblingspokémon auf Schritt und Tritt mit einem durch die Welt reist. Umso ärgerlicher ist es, dass wir seit der vierten Generation darauf warten müssen, das Feature in einem Teil der Hauptreihe eingebaut zu sehen. Wir wissen doch alle, dass es geht!

Jahreszeiten Pokémon

2. Jahreszeiten

Einmal in der fünften Generation aufgetaucht und danach nie wieder: Die Jahreszeiten veränderten Einall spürbar und ließen jede Ecke im neuen Glanz erstrahlen. Monatlich erfolgte der Wechsel zur jeweils bevorstehenden Saison und dieser hatte unmittelbar Auswirkung auf das Spielgeschehen.

Die Tageszeiten veränderten sich, die Hintergrundmusik erhielt neue Akzente verliehen, Sesokitz und Kronjuwild wechselten ihre Formen, einige Monster tauchten nur zu bestimmten Jahreszeiten auf, Passagen waren nur unter festgelegten Bedingungen erreichbar und ganze Events waren an Voraussetzungen geknüpft. Jeder Monatswechsel schaffte es, die Einall-Region frisch zu halten – warum mussten wir uns also davon verabschieden?

Shiny-Chance für legendäre Pokémon

3. Shiny-Chance für legendäre Pokémon

Wer sich gezielt auf die Suche nach einem Shiny-Pokémon begibt, der wird dafür eine ganze Menge Zeit benötigen. Umso befriedigender ist der Moment, an dem man es tatsächlich schafft, die besondere Form eines bestimmten Pokémon zu fangen. Auch wenn die Chance, auf ein Shiny-Pokémon zu treffen, verschwindend gering ist, hat man es dennoch getan – einfach, weil es cool ist.

Auch die legendären Pokémon konnte man mit einer unfassbar geringen Chance in ihrer Shiny-Variante fangen, selbstverständlich mit zigfachen Restarts des Spiels. Irgendwann kamen die Entwickler jedoch auf die Idee, eine Sperre einzuführen, die es unmöglich macht, bestimmte legendäre Pokémon in ihrer Shiny-Form zu erhalten. Schlimmer: Es ist überhaupt nicht möglich, einige Shiny-Pokémon zu fangen, ohne zu cheaten. Muss das wirklich sein?

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - So findet ihr alle 16 legendäre Tiere im Spiel