PlayNation Artikel World of Warcraft

World of Warcraft - Könnte so die nächste Erweiterung aussehen?

Von Christian Liebert - Special vom 14.08.2013 - 14:36 Uhr
World of Warcraft Screenshot

Die Gerüchteküche rund um die nächste Erweiterung für World of Warcraft ist mehr als nur am Brodeln. Nachdem sich Blizzard dieser Tage den Namen „The Dark Below“ hat schützen lassen, sind Spekulationen nun Tür und Tor geöffnet. Handelt es sich dabei um den Namen des nächsten WoW-Addons und wenn ja, welche Inhalte erwarten uns dann? Wir haben uns zu diesem Thema einige Gedanken gemacht und unsere eigenen Theorien diesbezüglich zusammengesponnen, was der Hintergrund der neuen Erweiterung wäre, wenn es sich bei dieser um „The Dark Below“ (Das Dunkle aus der Tiefe) handeln würde. Dabei sind uns drei tolle Ideen untergekommen.

Der Smaragdgrüne Traum

Diese Idee hatte unsere liebe Draci, die ihre Nase in jedes Buch steckt, auf dem Warcraft steht. Nahezu jeder Stammspieler von WoW kennt den Smaragdgrünen Traum, in dem Erzdruide Malfurion Sturmgrimm (Malfurion Stormrage) schon seit dem dritten Krieg gefangen war. Im Spiel selbst wurde dieses Thema zwar kurzzeitig aufgegriffen, aber man ging nie intensiv darauf ein. Warum wohl? Im Grundspiel gab es die vier Albtraumdrachen, die man als Worldbosse vor den Portalen zum Smaragdgrünen Traum bekämpfen konnte. Wenn man allerdings durch die grünen Tore lief, passierte nichts – sie waren nur Deko. Aus dem Roman „Sturmgrimm“ von Richard A. Knaak wissen wir, dass Malfurion in diesem Traum vom Albtraumlord Xavius gefangen gehalten wurde, welcher wiederum vom alten Gott N'Zoth Unterstürzung erhielt. Zwar schaffte es Malfurion sich mithilfe von Tyrande Wisperwind, dem Drachen Eranikus und anderen Gefährten zu befreien, doch bezwungen war das Böse damit nicht. Der Erzdruide selbst berichtete, dass in der Tiefe noch ein viel gewaltigeres Übel lauert. Damit könnte N'Zoth gemeint sein.

Wird uns „The Dark Below“ also in den Smaragdgrünen Traum und dessen Albtraum führen? Denkbar wäre es, vor allem, da die Geschichte von WoW immer noch drei „Alte Götter“ bietet, die noch von Spielern bezwungen werden müssen. Bisher erledigt worden sind C'Thun im Tempel von Ahn'Qiraj (Klassik) und Yogg-Saron in Ulduar (Wrath of the Lich-King).

 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Sichert euch bis zu 1,35 GTA-Dollar