PLAYCENTRAL NEWS AMD

AMD: Kritischer Treiber-Bug kann Grafikkarte durchbrennen lassen

Von Wladislav Sidorov - News vom 29.11.2015 16:12 Uhr

Wer eine Grafikkarte von AMD verbaut hat und den neuesten Treiber der Crimson-Edition heruntergeladen hat, der sollte diesen schnell wieder deinstallieren. Ein aktueller Bug sorgt für nicht richtig betriebene Lüftersteuerung und nach mehreren Stunden unter Volllast für eine durchgebrannte GPU.

Der GPU- und CPU-Hersteller AMD brachte vor wenigen Tagen eine neue Generation seiner Grafikkartentreiber unter dem Namen "Crimson" auf den Markt, was bei Spielern für Freude sorgte – immerhin konnte vielerorts die Performance massiv gesteigert werden. Nun wird die Freude mit einem kritischen Bug überschattet – dieser kann nämlich für durchgebrannte Grafikkarten sorgen.

Wie Spieler beobachten konnten, sorgt ein Bug im AMD-Treiber dafür, dass die Lüfter der entsprechenden Grafikkarte unter Umständen auf einem bestimmten Geschwindigkeitsgrad verbleiben – nämlich gerade einmal 20 Prozent der Maximalleistung. Normalerweise sollten sich die Geschwindigkeiten der aktuellen Auslastung der Grafikkarte anpassen, dies passiert hierbei jedoch nicht – sogar unter maximaler Volllast.



Es wird empfohlen, auf eine ältere Version des AMD-Treibers zurückzugreifen

Wer zu lange spielt oder rechenintensive Arbeiten durchführt, der läuft somit Gefahr, dass die eigene Grafikkarte entweder überhitzt oder sogar komplett durchbrennt. Teilweise wird der PC nicht einmal heruntergefahren und neugestartet, sondern stürzt ohne Warnung ab und kann über Stunden nicht gestartet werden. Teilweise ist die Grafikkarte sogar so heiß, dass man sie nicht einmal aus dem Motherboard entfernen kann, da diese eine Hitze von teilweise mehr als 90 Grad erreicht hat.

Es handelt sich hierbei nicht um den Beta-Treiber, sondern um die offizielle stabile Version 15.30.1025. Wer den Treiber installiert hat, sollte so schnell wie möglich auf eine ältere Version zurückgreifen oder die unter diesem Link beschriebenen Schritte tätigen, um den Lüfter manuell auf Höchstleistung zu bekommen.

AMD wird sehr wahrscheinlich den Bug demnächst beheben. Hoffen wir mal, dass ihr nicht betroffen seid.

Es handelt sich hierbei um einen Bug, dessen genaue Ursache noch nicht vollständig bekannt ist. Ist uns ein Fehler bei der Recherche passiert? Meldet uns diesen unten in den Kommentaren.

News & Videos zu AMD

AMD: Threadripper 1950X offiziell bestätigt AMD: Grafikkarten und Prozessoren werden unbeliebter bei PC-Spielern AMD: Ryzen-Prozessor enttäuschen bei PC-Gaming AMD: Durchgebrannte Grafikkarten – Hotfix für kritischen Bug veröffentlicht AMD: Neuer Grafikkarten-Treiber Radeon Crimson vorgestellt
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 Keine All-Digital-PS5 Amazon PS5: Keine All-digital-Edition mehr bei Amazon Deutschland, aber warum? Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Amazon Angebot Nintendo Switch Spiel Amazon reduziert Nintendo Switch-Spiele wie Animal Crossing oder Paper Mario
Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt Animal Crossing New Horizons Tiere August Animal Crossing im August – Neue Fische, Insekten und Meerestiere: Preis, Fundort, Uhrzeit Silent Hill 2 James Silent Hill 2: Schauriger Fund rund 20 Jahre später PS5 & Xbox Series X im Vergleich PS5 & Xbox Series X: Preis- und Release-Infos gibt es laut Leak im August Pro Controller Angebot Nintendo Switch Pro Controller und Paper Mario im Sonderangebot bei MediaMarkt Amazon Prime Day 2020 Shopping-Event: Amazon Prime Day 2020 wird im 4. Quartal stattfinden MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS