PLAYCENTRAL KOLUMNEN Allgemein

Allgemein: Clickbait: Die nackte Wahrheit!

Von Manuel Schmitt - Kolumne vom 22.09.2019 10:40 Uhr
© PlayCentral

Was jetzt kommt, wird euch umhauen. So etwas Krasses habt ihr noch NIE gelesen! Was hier schwarz auf Weiß steht, werdet ihr nicht glauben! DAS solltet ihr unter keinen Umständen verpassen – doch lest selbst!

Mit dem Wort Clickbait wird heutzutage inflationär um sich geworfen. Es ist sozusagen der schwarze Peter unter den journalistischen Stilmitteln, wird schnell und empört überall und jedem vorgehalten. Was für kleine Kinder ‚Pfui‘ und ‚Bubu‘ ist, das ist für den adretten und medienbegeisterten Internetz-Leser ‚Clickbait‘. Die Frage stellt sich also, was dieses Wort eigentlich genau bedeutet.

Deshalb an dieser Stelle ein kurzer Ausflug in das englische Lexikon; vielleicht ist dem einen oder anderen das Oxford English Dictionary aus der Schulzeit noch bekannt. Darin steht, dass ein ‚Clickbait‘ Inhalte (im Internet) beschreibt, deren hauptsächliche Zielsetzung darin besteht, die Aufmerksamkeit eines Besuchers zu erheischen und ihn dazu zu bringen, auf einen Link zu klicken.

Auch in anderen englischen und amerikanischen Wörterbüchern ist der Clickbait so definiert. Diese breite Definition trifft auf so ziemlich jedes Element zu, das auf einer Webseite zu finden ist – von einem illustrierenden Foto über eine zusammenfassende Unterüberschrift zu einem farbig abgesetzten Link. Schließlich haben alle diese Mittel das Ziel, zu einem Mausklick zu verleiten.

Clickbait ist nicht gleich Clickbait

Nun existiert eine kleine Diskrepanz zu dem, wie das Wort ‚Clickbait‘ in gehässigen Kommentaren gerne mal verwendet wird. Hier schwingt nämlich meist der Vorwurf mit, dass zum Beispiel ein Titel nicht adäquat den Inhalt des eigentlichen Artikels oder Videos widerspiegelt. Solche Irreführungen gibt es zur Genüge: „Wir werden Eltern!“, betitelte Dagi B eines ihrer Videos und meinte damit, dass sie sich einen Hund gekauft hat.

Das Verbiegen von Wahrheiten, das bewusste Irreführen oder Auslassen einer Information wird zu Recht als verwerflich angesehen. Es ist mehr als nur das Aufbauschen einer vielleicht ansonsten uninteressanten News – es geht darum, bewusst eine Erwartungshaltung hervorzurufen, die anschließend enttäuscht wird. Nur ist der Klick dann eben schon geschehen.

Im Urban Dictionary findet man diese Definition des Wortes: Der ‚Köder‘ (bait) erscheint in unterschiedlichen Formen und Ausmaßen, aber er ist meist bewusst irreführend und/oder stark provozierend. Und auch: Ein Clickbait wird meist des Geldes wegen verwendet. Hier geht es ebenso um Spam, bei denen Penis-Vergrößerungen, Gewichtsreduktion oder ein Millionen-Einkommen versprochen werden.

Twitch Streamer Atrioc entschuldigt sich für Deepfake-Pornografie. Streamerinnen werden zum Ziel von Deepfake-Pornografie DualSense Edge im Test – Ist Sonys Pro-Controller für die PS5 wirklich 240 Euro wert? Wird Cal Kestis aus Star Wars Jedi: Survivor in Staffel 3 von The Mandalorian auftauchen? Samsung Galaxy S23: Die wichtigsten Neuerungen der neuen Modelle
Resident Evil 4 erhält ganz neuen Charakter Neue PS5 Beta Firmware mit Discord-Sprachchat, Controller-Updates und mehr veröffentlicht Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Preload gestartet & Download-Größe bekannt (Update) God of War Ragnarök Ende erklärt God of War Ragnarök: Verkaufszahlen führen wohl zu neuem Serien-Rekord Hogwarts Legacy Early Access Uhrzeit Hogwarts Legacy: Zu welcher Uhrzeit wird der Early Access Zugriff freigeschaltet? The Last of Us Folge 3 Serie Spiel Vergleich Vergleich: The Last of Us – Wie nah ist Folge 3 am PlayStation-Original? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter