PLAYCENTRAL NEWS The Last of Us 2

The Last of Us 2: Multiplayer könnte Mikrotransaktionen enthalten

Von David Molke - News vom 07.12.2021 08:55 Uhr
The Last of Us Serie Budget Kosten
© Naughy Dog/PlayCentral-Bildmontage

The Last of Us 2 soll immer noch einen Standalone-Multiplayer bekommen. Daran arbeitet Naughty Dog bereits eine ganze Weile und nun deutet eine neue Stellenausschreibung darauf hin, dass wir wohl auch in diesem Multiplayer-Spiel gegen Echtgeld Items kaufen können: Es gibt offenbar Mikrotransaktionen.

The Last of Us 2-Multiplayer setzt laut Stellenanzeige wohl auf Mikrotransaktionen

The Last of Us 2-Multiplayer? Richtig gelesen: Zu dem PS4- und PS5-Hit von Naughty Dog soll auch noch ein Multiplayer-Gegenstück erscheinen. Der Multiplayer wird allerdings als Standalone-Spiel fungieren und dementsprechend losgelöst vom Singleplayer-Hauptspiel sein eigenes Ding machen.

Mit Mirkrotransaktionen? Allem Anschein nach bedeutet das auch, dass wir es im Multiplayer von „The Last of Us 2“ mit Mikrotransaktionen zu tun bekommen. Wie genau die funktionieren und ob es mehr als nur kosmetische Items oder einen Battle Pass geben wird, steht noch nicht fest. Was wir wissen, stammt aus einer Naughty Dog-Stellenanzeige.

The Last of Us 2The Last of Us 2-Gegner sollten ursprünglich mal explodierende Hintern haben

Die Stellenanzeige auf der Karriereseite von Naughty Dog dreht sich um einen Senior Monetization/Economy Designer für „das erste Standalone-Multiplayer-Spiel“ des Entwicklerstudios aka „The Last of Us 2“. Die Person soll möglichst viel Erfahrung und Kreativität mitbringen, um eine „unglaubliche, spieler*innenfreundliche Ökonomie“ zu schaffen. Geplant ist nicht weniger als das beste System seiner Art und es soll von Grund auf neu aufgebaut werden.

Um sicherzustellen, dass Umsätze gesteigert werden können, während die Spieler*innen respektiert werden und im Fokus stehen, soll die Person an dieser Stelle mit beinahe allen Bereichen des Entwicklerstudios zusammenarbeiten. Vor allem aber mit dem Marketing- und Analytikteam.

Das alles klingt nach Mikrotransaktionen und Möglichkeiten, im internen Shop von „The Last of Us 2“ echtes Geld auszugeben. Wie genau das abläuft, weiß Naughty Dog offenbar selbst noch nicht so ganz genau. Immerhin sollen die Spieler*innen an erster Stelle stehen, Pay-to-Win-Mechaniken dürften damit hoffentlich ausgeschlossen sein.

Mit welchen Monetarisierungs-Möglichkeiten wärt ihr einverstanden, wie müssten die perfekten Mikrotransaktionen für euch aussehen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Wenn er nicht gerade im Titan über virtuelle Schlachtfelder stapft, wird der Bauernhof bewirtschaftet, Hyrule gerettet oder Hades sicherer gemacht. Generell für fast alles vom Indie bis Grafik-Highlight zu haben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
The Witcher-Macherin stellt sich der Kritik der Fans um das Schicksal von Plötze Twitch Werbung Twitch: Streamer JiDion kassiert Perma-Bann für Hate-Raid auf Pokimane Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Warner meldet sich zum Spiel, aber Verschiebung auf 2023 weiterhin möglich Netflix: Neu im Februar 2022 – Alle neuen Serien und Filme im Überblick
AMD Radeon RX 6500XT RX 6500 XT kaufen: erscheint heute offiziell, hier könnt ihr bestellen Herr der Ringe: Prime Video verrät den Titel der Amazon-Serie Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt – Spezifikationen, Preis und Datum Streamer Trymacs mit Traumauto via Instagram Trymacs spricht offen über seinen Verdienst als YouTuber: „Es ist natürlich unfassbar viel!“ PS5 kaufen 2022 PS5 kaufen im Januar 2022: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x