PLAYCENTRAL NEWS Star Trek: Discovery

Star Trek: Discovery: Release der TV-Serie verschoben, plus Story-Details

Von Ben Brüninghaus - News vom 16.09.2016 08:00 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Die neue TV-Serie von Star Trek wird verschoben. Ursprünglich sollte sie im Januar 2017 erscheinen, doch dies tritt nicht mehr in Kraft. CBS möchte der Serie noch ein paar Monate Zeit einräumen. 

Der US-Sender CBS hat eine neue Serie des allseits beliebten Franchises Star Trek auf der Agenda stehen. Fans versetzte die Nachricht in Euphorie, als es hieß, dass Star Trek: Discovery als VoD-Produktion zum Beginn des nächsten Jahres an den Start gehen sollte. Doch die Freude wird ein wenig gedämpft, da sich die Serie um ein paar Monate verschiebt. 

Die ursprüngliche Erstaufführung war für Januar 2017 vorgesehen, doch nun hat CBS in einer offiziellen Meldung verkündet, dass die Serie erst vier Monate später erscheint – also im Mai 2017. 

Dies bedeutet also mehr Zeit für die Produktion, die vor einiger Zeit in Kanada begonnen hat. CBS hat diesbezüglich folgendes verlauten lassen:

'Die Verantwortung, wenn man Star Trek wieder ins Fernsehen bringt, ist sehr groß und birgt eine Mission. Fans und gleichermaßen Neulinge müssen verbunden werden, durch das Füttern unserer Vorstellungskraft, wie es Star Trek seit unserer Kindheit schaffte. Wir haben einen Traum und möchten dem gerecht werden.

Deshalb müssen wir sicherstellen, dass die Qualität nicht leidet. Sowohl die Dreharbeiten als auch die Post-Produktion einer Serie, die im Weltraum spielt, sowie das Startdatum müssen stimmen. Vier zusätzliche Monate helfen, um unsere Vision umzusetzen und ein Ergebnis zu erhalten, worauf wir stolz sein können.'

Teaser-Trailer und Story-Details

Vor einiger Zeit gab es bereits den ersten Teaser-Trailer zur TV-Serie. Außerdem ist bekannt, dass die Dreharbeiten im kanadischen Städchten Toronto stattfinden. Die erste Staffel wird 13 Episoden beinhalten. Der Pilotfilm geht ca. zwei Stunden und wird auf CBS ausgestrahlt. Die nachfolgenden Episoden werden wöchentlich auf dem Streamingdienst von CBS All Access gezeigt. 

In Deutschland hat sich Netflix die Rechte an der Serie gesichert und zeigt diese zeitgleich zum Start. Zur Story sei gesagt, dass diese zehn Jahre vor Star Trek The Original Series stattfindet. Also bevor es Cpt. James T. Kirk zu sehen gab. Ein bestimmtes Ereignis in der Sternenflotte soll hier im Fokus stehen, die in TOS zwar erwähnt, aber auf die nie weiter eingegangen wurde. 

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Dead Space Remake: Z-Baller Trophäe/Erfolg freischalten (Lösung, Guide) Dead Space Remake: Z-Baller – So schafft ihr Level 6 im Zero-G-Basketball (Lösung) Dead Space Remake: So findet ihr die Peng-Trophäe (Guide, Fundort, Lösung) Dead Space Remake: Es gibt immer Peng! – So findet ihr den versteckten Peng-Schatz (Fundort) One Piece auf Netflix: Das erste Poster und ein beeindruckendes Bild sind da Master-Sicherheitsfreigabe in Dead Space Remake freischalten, so gehts!
The Last of Us The Last of Us sollte mal einen DLC über Ellies Mutter bekommen Zentrifuge schnell gelöst im Dead Space Remake, so leicht geht es! Naruto – 7 starke Fakten über Ino Yamanaka Dead Space Remake Dead Space Remake auf Metacritic – Wertungsübersicht: Das sagt die Presse zur Sci-Fi-Horror-Neuauflage Elden Ring: 9 Legendäre Waffen (Fundorte, Werte, Beschreibung), Lösung, Guide Elden Ring: Alle 9 Legendäre Waffen – Ihre Fundorte, ihre Werte (Lösung) The Last of Us Tess The Last of Us-Community trauert: Annie Wersching, Stimme und Vorbild zu Tess, stirbt an Krebsfolgen MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter