PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Twitch: MontanaBlack zockt auf diesem Gaming-PC für 15.000 Euro

Von Redaktion PlayCentral - News vom 13.07.2020 12:16 Uhr
© Mifcom

Let’s Player und Streamer wie Erik „Gronkh“ Range unterhalten ihre Communities auf Plattformen wie YouTube und Twitch regelmäßig, indem sie verschiedene Videospiele zocken und diese live kommentieren. Damit die Übertragung ohne Lags und Ruckler bei den Zuschauern ankommt, muss ein solcher Gaming-PC eine ordentliche Portion an Leistung besitzen und die verbaute Hardware dementsprechend aus aktuellen High-End-Komponenten bestehen. Alleine ein Top-Prozessor kann da schon einmal in die Tausende gehen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Auf diesem Gaming-PC zockt MontanaBlack

In einem Stream auf Twitch hat Marcel „MontanaBlack“ Eris seinen Gaming-PC vorgestellt. Um die wichtigsten Faken direkt zusammenzufassen: Der PC kostet satte 15.000 Euro und verfügt außerdem über eine integrierte PS4 Pro.

Zusammengestellt wurde der Gaming-Rechner von Mifcom. Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen deutschen Onlineshop für Gaming-PC, Laptops und Workstations. Bereits in der Vergangenheit hat MontanaBlack seinen PC im Rahmen einer Kooperation von Mifcom zusammengestellt bekommen.

Wenig überraschend ist, dass sich der größte Streamer in Deutschland mit über 41.000 Abonnenten und 19.771 Subs auf Twitch, für eine wahre Höllenmaschine entschieden hat, die mit 15.000 Euro so teuer wie ein Kleinwagen ausfällt. Doch welche Komponenten stecken nun in dem MontanaBlack-PC?

Das sind die Komponenten im PC

Das Herz des Gaming-PCs besteht aus einem Prozessor von AMD mit 32 CPU-Kernen und 64 Thread (4,5 Ghz). Damit Ladezeiten in Spielen möglichst gering ausfallen und der Rechner auch für die Zukunft gut gewappnet ist, wurde der 128 GB große Corsair Dominator High-End-Arbeitsspeicher verbaut. Für genügend Speicherplatz sorgen insgesamt jeweils drei 2 Terabyte Corsair MP600 SSDs, die dank des neuen PCIe 4.0-Standards bis zu 10x schneller als herkömmliche SSDs arbeiten. Damit Spiele in bester Qualität gezockt und gestreamt werden können, hat Mifcom außerdem zwei Nvidia RTX 2080 Ti-Grafikkarten verbaut.

Um das gesamte System mit genügend Strom zu versorgen darf ein Netzteil (Corsair AX1600i ) mit einer Systemleistung von bis zu 1,6KW nicht fehlen. All diese Komponenten werden von insgesamt zehn Corsair iCUE QL120 RGB-Lüftern gekühlt. Gekühlt werden die Grafikkarte und der Prozessor von einer Custom-Wasserkühlung. 340 LEDs im Gehäuse sorgen dafür, dass sämtliche Komponenten im richtigen Licht erstrahlen.

Die verbaute Hardware im Überblick:

Integrierte PS4 Pro mit eigener Wasserkühlung

Doch damit noch nicht genug. Die Schrauber von Mifcom haben in dem 15.000 Euro-Gaming-PC von MontanaBlack außerdem eine PlayStation 4 Pro integriert. Damit diese jedoch leiser arbeitet, ist eine eigene Wasserkühl-Lösung verbaut worden. Eine weiteres Upgrade an der aktuell schnellsten Sony-Konsole ist eine 4 TB SSD, die in der PS4 Pro für deutlich schnellere Ladezeiten sorgt.

Zum Aufnehmen von Videospielen hat Mifcom die Elgato 4K60 Pro MK2 verbaut. Diese Capture Card kann in 4K mit 60 Bildern oder alternativ in Full-HD mit bis zu 240 FPS aufnehmen und unterstützt zudem HDR.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Der offizielle Redaktion-Account von PlayCentral.de.
Pokémon Legenden Z-A angekündigt: Release für Nintendo Switch 2? Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 bekommt neues Update: Was steckt drin? GTA 6: Hinweis auf Trailer 2 – Die Aufklärung wird euch enttäuschen! Die PlayStation Plus-Spiele für März 2024 wurden enthüllt – mit unerwartetem Bonus Wurde das Star Wars Mandalorian-Spiel von EA jetzt eingestellt? Assassin’s Creed Infinity: Wir erklären euch, wie der Hub funktioniert! Wird GTA 6 das erste Spiel mit einer 100er-Wertung? Harry Potter-Serie: Finale Staffel läuft 2036 – Ist J.K. Rowling involviert? PlayStation Portal-Verkäufe haben Erwartungen übertroffen, sagt Sony Egoshooter Wrath: Aeon of Ruin endlich in der Vollversion veröffentlicht! MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter