PLAYCENTRAL NEWS Twitch

MontanaBlack wütend: Wird von Krankenkasse abgezogen!

Von Patrik Hasberg - News vom 07.02.2024 14:48 Uhr
© Instagram: MontanaBlack

Der Streamer und Influencer MontanaBlack ist bekannt dafür, dass er in seinen Streams ausspricht, was ihn gerade beschäftigt. Erst kürzlich hat er sich über die hohen Steuern aufgeregt, die er an das Finanzamt zahlen muss.

Nun ist offenbar seine Krankversicherung dran, für die er seiner Ansicht nach ebenfalls viel zu viel bezahlt, vor allem wenn man sich die Leistung anschaut. Aber worum geht es genau?

Monte zahlt monatlich 1.300 Euro an Krankenversicherung

MonataBlack verdient mit seinen Streams, mehreren YouTube-Kanälen, verschiedenen Kooperationen sowie eigenen Geschäftsideen wie zum Beispiel seiner Energydrink-Marke Gönrgy viel Geld, weniger verwunderlich also, dass der 35-Jährige nicht nur einen Haufen Steuern zu zahlen hat, sondern bei den zu zahlenden Beträgen für die Krankenkasse ebenfalls ganz oben mitspielt!

Wie er in seinem Stream erzählt, muss er den monatlichen Spitzensatz an seine Krankenversicherung bezahlen. Das sind laut ihm satte 1.300 Euro.

„Ich bezahl 1.300 Euro Krankenkasse jeden Monat. 1.300, also Spitzensatz!

Hier klicken, um den Inhalt von TikTok anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von TikTok.

Und genau das geht ihm ziemlich gegen den Strich, aus einem ganz bestimmten Grund – seine Krankenversicherung übernimmt nämlich nicht alle Leistungen, wie er es eigentlich für so viel Geld erwarten würde.

Und genau dies war wohl vor kurzem der Fall, als Monte etwas an seinem Zahn machen lassen wollte. Die Seine Krankenkasse weigerte sich die Kosten dafür zu übernehmen, weshalb er die den Betrag selbst bezahlen musste. Genau das verstehe er nicht, denn wofür zahlt man denn dann den Spitzensatz?

[…] Und dann will ich eine Sache an meinem Zahn machen lassen […] und sagen: Das zahlen wir nicht dazu. Aber in ihrem Werbeprospekt steht immer, ja hier alles kostenfrei. […] Das musst du selber bezahlen.“

Zwar kann man Monte hier ein wenig verstehen, schließlich sind 1.300 Euro wirklich viel Geld, es ist aber auch kein großes Geheimnis, dass in vielen Krankenversicherungen anfallende Zahnarztkosten nicht vollständig abgedeckt sind und Patienten deshalb einen Teil der Kosten selbst tragen müssen.

Genau aus diesem Grund gibt es Zahnzusatzversicherungen, wodurch spezielle Zahnbehandlungen und Kosten abgedeckt werden. Dies kann Zahnersatz, Zahnreinigungen, Kieferorthopädie und andere zahnärztliche Leistungen umfassen.

Folgt uns auf Social Media, um keine Meldung von PlayCentral zu verpassen: Uns gibt es auf FacebookInstagramTwitter und Discord.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Pokémon Legenden Z-A angekündigt: Release für Nintendo Switch 2? Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 bekommt neues Update: Was steckt drin? GTA 6: Hinweis auf Trailer 2 – Die Aufklärung wird euch enttäuschen! Die PlayStation Plus-Spiele für März 2024 wurden enthüllt – mit unerwartetem Bonus Wurde das Star Wars Mandalorian-Spiel von EA jetzt eingestellt? Assassin’s Creed Infinity: Wir erklären euch, wie der Hub funktioniert! Wird GTA 6 das erste Spiel mit einer 100er-Wertung? Harry Potter-Serie: Finale Staffel läuft 2036 – Ist J.K. Rowling involviert? PlayStation Portal-Verkäufe haben Erwartungen übertroffen, sagt Sony Egoshooter Wrath: Aeon of Ruin endlich in der Vollversion veröffentlicht! MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter