PLAYCENTRAL NEWS Star Wars: Knights of the Old Republic

Bekommt KotOR vollwertiges Remake samt neuem Kampfsystem? – Gerücht

Von Ben Brüninghaus - News vom 26.04.2021 10:28 Uhr
KOTOR - Darth Malak und Darth Revan - Bilder
© Electronic Arts/Disney

Immer häufiger heißt es, dass „Star Wars: Knights of the Old Republic“ ein vollwertiges Remake erhält. Während sich die einen den zeitgerechten Look eines Star Wars Jedi: Fallen Order wünschen, scheint für andere bereits einiges in trockenen Tüchern zu sein.

Wer entwickelt KotOR-Remake?

Dazu zählt unter anderem das Entwicklerstudio. Mehreren Quellen zufolge, unter anderem auch der glaubwürdige Journalist Jason Schreier, soll sich das Remake von KotOR bei Aspyr Media in Entwicklung befinden. Ben Hanson von MinnMax soll dies in einem Interview bestätigt haben. Aspyr ist das Entwicklerstudio hinter der Portierung von Star Wars: Racer, Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast und zuletzt Star Wars: Republic Commando für die Nintendo Switch und PS4.

Das texanische Unternehmen Aspyr Media, das sich auf Portierungen spezialisiert hatte, wurde übrigens im Februar 2021 von der schwedischen Embracer Group aufgekauft, das nun zu Saber Interactive zählt. Der Kaufpreis bezog sich auf 100 Millionen US-Dollar plus 350 Millionen USD bei entsprechenden Erfolgen. Das Remake soll nun angeblich das erste seiner Art sein.

Star WarsStar Wars Republic Commando feiert Re-Release für Nintendo Switch und PS4

Hat KotOR ein neues Kampfsystem?

Doch das ist noch längst nicht alles. So konnte beispielsweise MrMattyPlays, der bereits im Februar 2020 über das KotOR-Remake berichtete, mittlerweile in Erfahrung bringen, dass das Spiel ein ganz neues Kampfsystem mitbringen soll.

Angeblich soll das Remake nicht bloß ein simpler Port mit Optimierungen sein, wie wir es von Aspyr normalerweise gewohnt sind. In „Star Wars: Knights of the Old Republic“ soll es unter anderem ein neues Kampfsystem geben, das mit dem klassischen, rundenbasierten Kampfsystem nicht mehr viel gemein hat.

Viel mehr setze das Entwicklerstudio also laut Aussagen auf ein actionreiches Kampfsystem, weshalb das Remake auch viel mehr ein Action-RPG wäre. Vergleichbar könnte es in etwa mit einem Final Fantasy 7 Remake-Kampfsystem sein, wie Matty anmerkt.

Ob das stimmt, können wir an dieser Stelle nicht bestätigen und wir sollten die Information mit Vorsicht genießen. Aber wenn es so weit kommt, dürfen wir gespannt sein, was für ein Remake Aspyr Media hier basteln wird. Freut ihr euch drauf oder würdet ihr lieber eine klassische Portierung bevorzugen?

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
GTA 6-Fans im Hype: Controller-Layout verrät ein wichtiges Detail G steht für Gefeuert: So hat MontanaBlack Gönrgy verbessert! Release der PS5 Pro kurz vor dem Start von GTA 6? Diese Gründe sprechen dafür! The Mandalorian Staffel 2 - Tython Wird The Mandalorian zum First-Person-Shooter? EA werkelt im Geheimen! Star Wars The Bad Batch: Ganze Episoden-Liste Staffel 3 mit allen Terminen Gronkh: Twitch sperrt zwei seiner Emotes – Zu heiß für die Plattform? Nintendo Switch OLED - Bilder für Aufmacher Nintendo Switch 2 erscheint erst 2025 laut Analyst GTA 6: Features aus Red Dead Redemption 2 werden laut PlayStation-Entwickler zurückkehren GTA 6 Online ein kompletter Reboot und alle Items futsch? Skull and Bones: Ein Griff ins Klo – nach 10 Jahren Entwicklung? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter