PLAYCENTRAL GUIDES Elden Ring

Elden Ring: Kathedrale der Drachenkommunion – Was sind Drachenherzen? Alle 13 Drachen besiegen

Von Heiner Gumprecht - Guide vom 16.01.2023 11:11 Uhr
© From Software/Bandai Namco

In Elden Ring von FromSoftware finden abenteuerlustige Helden immer mal wieder rätselhafte Gegenstände, die meist einen sehr effektiven Nutzen haben. Dazu gehören beispielsweise die Drachenherzen, über die ihr wahrscheinlich bereits zu Beginn der Story stolpern werdet, schließlich lässt bereits ein sehr früher Gegner ein solches Item fallen.

In diesem Guide zu dem anspruchsvollen Open-World-Soulslike wollen wir euch verraten, was genau Drachenherzen sind, wie ihr diese Gegenstände erhalten könnt und was ihr damit schließlich anstellt. Ein kleiner Tipp bereits im Vorfeld: Drachenherzen sind selten und mächtig, ihr wollt sie also auf jeden Fall in euren Besitz bringen.

Außerdem erklären wir euch, wo ihr die Kathedrale der Drachenkommunion findet und wie ihr die 13 Drachen besiegen könnt. Unser großer Drachenguide lässt nichts aus!

Elden Ring: Was sind Drachenherzen und was bringen sie?

Wo finde ich das erste Drachenherz? Wie der Name dieses Items bereits verrät, handelt es sich dabei um das Herz eines großen Drachen, das ihr für euren Sieg über eine solche Bestie erhaltet. Zum ersten Mal erhaltet ihr ein Drachenherz sehr wahrscheinlich von dem Fliegenden Drachen Agheel im Startgebiet von Limgrave bei den Ruinen im Sumpf und könnt dann in der Beschreibung lesen: Gewährt Drachenkraft am Drachenkommunionsaltar.

Aber was bringt ein Drachenherz? Um es kurz zu machen, wenn ihr ein Drachenherz zu einem der erwähnten Drachenkommunionsaltare bringt, könnt ihr dort sehr mächtige Fähigkeiten erlernen, die „Elden Ring“ um eine ganze Ecke einfacher machen. Verständlich also, dass viele Spieler*innen diese Items haben wollen.

Eure erste Aufgabe auf eurem Weg, mächtige Drachenfähigkeiten zu erlernen, besteht also darin, diese Monster zu finden und zur Strecke zu bringen. Insgesamt gibt es in „Elden Ring“ 13 Drachen, die mit einer Ausnahme allesamt starke Gegner sind und euch einen gehörigen Kampf liefern werden. Ihr findet diese Gegner wie folgt.

Wie besiege ich alle 13 Drachen?

Drache Agheel

Der fliegende Drache Agheel: Der erste Drache, der sich ein wenig wehren wird, befindet sich am großen See in Limgrave und wir empfehlen euch, vor dem Kampf Stufe 25 erreicht zu haben. Dann stellt dieser Gegner aber auch kein großes Hindernis dar. Achtet einfach auf seinen Peitschenschlag, den diagonalen Feuerangriff aus der Luft und seine Stampfattacke. Ihr könnt den Drachen auch mit dem Pferd Sturmwind angreifen.

Schimmerstein-Drache Glintstone

Der Schimmerstein-Drache Glintstone: Habt ihr zumindest Stufe 45 erreicht, könnt ihr euch diesem kristallbedeckten Gegner stellen, der sich nordwestlich der Rosenkirche am See von Liurnia befindet. Wir empfehlen euch, mindestens zwei Waffen mit +3 oder sogar +4 im Gepäck zu haben, da der Kampf ansonsten sehr lange dauern kann. Achtet auf seinen Kristallatem, der macht Magieschaden.

Magma Wyrm

Magma Wyrm: Dieser Gegner stellt eine ordentliche Herausforderung dar und sollte frühestens mit Stufe 50 angegangen werden. Ihr findet ihn am Ende der Gael-Tunnel-Mine und ihr solltet euch vor dem Kampf ordentlich vorbereiten und sicherstellen, dass ihr genügend Heiltränke in eurem Rucksack habt. Seine Schwanzhiebe sind tödlich. Geht ein wenig auf Distanz, wenn möglich.

Magma-Wyrm Makar

Magma-Wyrm Makar: Ab Stufe 55 habt ihr Chancen, euch dem Drachen in „Elden Ring“ entgegenzustellen, dem Magma-Wyrm Makar. Dieses Ungeheuer befindet sich beim Ruinenübersäten Abgrund und sollte nur herausgefordert werden, wenn ihr bereits eine sehr gute Ausrüstung und ordentliche Talismane euer Eigen nennt.

Ältestendrache Greyoll

Ältestendrache Greyoll: Ab Stufe 1. Greyoll ist ein merkwürdiger Drache, ihr findet ihn im Nordosten von Caelid. Einerseits verfügt er über sehr viel HP, doch andererseits liegt er einfach nur da und chillt.

Ihr könnt ihn von hinten angreifen und langsam ausschalten. Ihr könnt aber auch die umliegenden Minidrachen besiegen. Da braucht ihr allerdings schon Stufe 50 oder höher. Wenn ihr einen Drachen besiegt, fügt das Greyoll um die 20.000 Schaden zu. Wenn ihr alle Minidrachen besiegt, ist er Geschichte.

Greyoll chillt seine Basis. © From Software / Bandai Namco (Youtube: Zullie the Witch)

Verfallender Drache Ekzykes

Der verfallende Drache Ekzykes: Ab Stufe 60. Der verrotende Drache Ekzykes befindet sich im scharlachroten Osten der Karte. Im südlichen Teil von Caelid. Ihr müsst seinem Atem unbedingt ausweichen, da es sich hierbei nicht nur um Feuer handelt. Es ist die Fäulnis, die ihr hier überall vorfindet. Tödlich, also ausweichen! Wenn er die Fäulnis auf seine Füße speit, sucht schnell das Weite – in der Not zu Pferd.

Fliegender Drache Greyll

Der fliegende Drache Greyll: Ab Stufe 60. Dieser Drache ist ein echtes Monster, den ihr nur bekämpfen könnt, wenn ihr seinen Bruder Agheel besiegt habt. Er ist schwerer, aber im Grunde ähnlich im Moveset wie Agheel. Der Kampf findet auf einer Brücke statt, was das Ganze nur schwerer macht. Versucht immer hinter ihn zu gelangen, wenn er Feuer speit. Achtet nur auf seinen Schwanzhieb und das Stampfen.

Glitzerstein-Drache Adula

Glitzerstein-Drache Adula: Ab Stufe 65. Adula spawnt in der Nähe von Rannis Turm (alles zum Thema Rannis Quest). Wenn er despawnt, dann taucht er später bei der Kathedrale von Manus Celes wieder auf. Achtet auf die Projektile, die er verschießt. Und die Welle von Scherben ist auch übel, wenn sie euch trifft. Nutzt einfach das Umland zum Verstecken, dann bekommt ihr ihn schließlich klein. Hier gibt es wirklich viele strategische Deckungen.

Großer Wyrm Theodorix

Großer Wyrm Theodorix: Ab Stufe 70. findet ihr im Geweihten Schneefeld bei der Höhle der Verlassenen. Der Große Wyrm ist umgeben von Landkraken, was den Kampf recht nervig macht. Doch das Gute ist, dass Theodorix sie für euch besiegen kann, wenn ihr ihn lasst. Passt auf seinen Schwanz auf, den er gerne zum Angriff verwendet.

Urzeitlicher Drache Lansseay

Urzeitlicher Drache Lansseay: Ab Stufe 75. Nachdem ihr ihn beim Start auf das Altus-Plateau kurz anhittet, bevor er das Weite sucht, reitet zu den Mauern vor der Hauptstadt.

Westlich vor den Mauern spawnt er dann wieder relativ mittig. Die Schockwellen sind verehrend, aber wir können ihnen gut ausweichen. Achtet zudem auf die zufälligen Donnereinschläge. Alles in allem ein schwerer Drache, aber mit ein paar guten Ausweichrollen ist er gut machbar.

Lichdrache Fortissax

Lichdrache Fortissax: Ab Stufe 80. Doch Fortissax legt da noch eine Schippe drauf. Er hat eine Fähigkeit, mit der er euch direkt töten kann.

Weicht den dunklen Wolken also unbedingt aus und stärkt eure Abwehr gegen „Tod“, wenn möglich (zum Beispiel über einen guten Talisman). Ansonsten hat er noch ein paar Blitzangriffe, die ebenfalls recht tödlich enden kölnnen. Aber mit einem Heldengeist +6 oder +7 ist er eigentlich kein Problem. Wir dürfen wirklich nicht in der Wolke stehen, das ist der tödlichste Moment. Bedenkt, dass ihr sein Echo eines Drachen gegen mächtige Anrufungen für Magier eintauschen könnt! Besucht dafür die Fingerleserin in der Tafel der Gnade.

Borealis, der Frostnebel

Borealis, der Frostnebel: Ab Stufe 90. Ist es ein Nebel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Borealis, der euch sämtliche Nerven kosten wird.

Das Problem ist, dass sein Eisatem euch Schaden und Frost zufügt und das zu tödlichen Verletzungen führen kann. Wenn er einen Sprung nach hinten macht und Frost ausspeit, müsst ihr unbedingt zur Seite in Deckung gehen. Gleiches gilt für seinen Landflug, bei dem er Eis ausspeit. Reitet in dem Moment einfach entgegengesetzt zum Eisstrahl. Und wenn er steht und Eis spuckt, reitet ihr einfach gerade nach links (oder rechts) und dann hinter den Drachen – und Angriff! So konnten wir ihn schlussendlich besiegen.

Borealis, das Eismonster. © From Software

Drachenlord Placidusax

Drachenlord Placidusax: Der Herr der Drachen ist ganz schön angefressen, wenn ihr es bis hier hin geschafft und all seine Drachenfreunde geköpft habt. Er zählt zu den härtesten, optionalen Bossen in Elden Ring.

Zuerst hagelt es überall Donnerblitze, doch der Drachenschrei ist verheerend und kann euch womöglich mit einem Schlag töten. Wenn er schließlich unsichtbar wird (im Nebel), kommen ein Megaangriff und eine Elektroklaue. Die Flammen, die sich zu einem Strahl bündeln, ist wie ein Laserstrahl. Wenn ihr dem Laser nicht ausweicht, war es das eigentlich auch. Die Blitzableiterattacke ist ein weiterer Höhepunkt. Und eigentlich könnt ihr hier nicht viel tun, außer einen Stufe-10-Geist zu beschwören und sehr, sehr gut ausweichen.

Roter Magier des Lebens und grauer Jedi unter den Gruftis. Liebt alle Formen von Spielen, allen voran JRPGs und Pen and Paper. Cineast mit starken Gefühlen für den Mainstream und Dr. Nova der Philosophie. Ewiger One-Piece-Fanboy.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Elden Ring Cover
Elden Ring Action-Adventure Action-RPG PC, PS4, Xbox One, PS5, Xbox Series X
KAUFEN
The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Frank alt The Last of Us-Serie: Welche Krankheit hatte Frank? The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Bill und Frank The Last of Us: Was bedeutet das Ende von Episode 3 Long Long Time mit Bills Playlist? Twitch Streamer Atrioc entschuldigt sich für Deepfake-Pornografie. Streamerinnen werden zum Ziel von Deepfake-Pornografie DualSense Edge im Test – Ist Sonys Pro-Controller für die PS5 wirklich 240 Euro wert?
Wird Cal Kestis aus Star Wars Jedi: Survivor in Staffel 3 von The Mandalorian auftauchen? Samsung Galaxy S23: Die wichtigsten Neuerungen der neuen Modelle Resident Evil 4 erhält ganz neuen Charakter Neue PS5 Beta Firmware mit Discord-Sprachchat, Controller-Updates und mehr veröffentlicht Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Preload gestartet & Download-Größe bekannt (Update) God of War Ragnarök Ende erklärt God of War Ragnarök: Verkaufszahlen führen wohl zu neuem Serien-Rekord MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x