PLAYCENTRAL NEWS The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Igoshon-Schrein im Himmel lösen – Zelda Tears of the Kingdom

Von Ben Brüninghaus - News vom 22.05.2023 08:39 Uhr
© Nintendo/PlayCentral.de

Im Action-Adventure The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom gibt es auch im Himmel den einen oder anderen Schrein und wenn wir endlich die Wasserbrücke mit Sidon aus dem Dorf der Zora passieren können, geht es ab auf die Insel des sprudelnden Wassers.

Auch in diesem Abschnitt verbirgt sich ein weiterer Schrein, der schon auf euch wartet. Also nichts wie hin! Wir verraten euch hier, wie ihr den Igoshon-Schrein mit den Wasserblasenrätseln idealerweise löst.

Igoshon-Schrein in Zelda Tears of the Kingdom

Im Igoshon-Schrein lernen wir nämlich etwas mehr über das Schwebende Wasser, dem wir bereits auf dem Weg zum Wassertempel begegnet sind. Wenn ihr die Rätsel löst, wartet das nächste Segenslicht auf euch!

Der erste Raum enthält lediglich eine Wasserblase, betretet sie als Fahrstuhl, um auf die höhere Ebene zu gelangen.

Hier gibt es dann auf der linken Seite eine Truhe, die ihr ganz einfach mit der Ultra-Hand fangen könnt. Sie enthält eine Große Sonau-Energiesphäre.

Auf der rechten Seite sehen wir eine weitere Wasserblase. Aber die fällt nach unten und wir haben keine Chance, sie zu verwenden, um nach oben zu gelangen. Es sei denn, wir verwenden den Zeitumkehrer. Zielt einfach auf die Blase, wenn sie am Boden liegt und sie schwebt wieder nach oben (steigt danach direkt ein).

Der Zeitumkehrer lässt die Blase zurück schweben. © Nintendo/PlayCentral.de

Oben schießt eine Wasserblase aus der Wand. Ihr könnt euch einfach vor die Wand stellen und auf eine neue Blase warten. Dann nimmt sie euch mit auf die nächste Plattform, springt aber rechtzeitig ab!

Das letzte Rätsel im Igoshon-Schrein

Hier gilt es ein kleines Rätsel zu lösen. Die Wasserkugel fliegt einfach geradeaus. Aber um sie nach oben abzulenken, müssen wir die beiden Module mit der Ultra-Hand bewegen, die sich hier auf der Ebene befinden.

Dreht erst einmal den Schiebeklotz nach rechts, sodass er sich mit der Flugbahn der Luftblase kreuzt. Dann legt ihr das rechteckige Stück Metall auf den Schiebeklotz und zwar so, dass es eine Startrampe ergibt (siehe Bild).

Eine solide Startrampe! © Nintendo/PlayCentral.de

Wenn ihr nun mit der Wasserblase mitfliegt, könnt ihr oben kurz vor dem Ende des Schreins abspringen und ihn wieder verlassen.

Falls ihr noch mehr Hilfen wie diese hier benötigt, da ihr an der einen oder anderen Stelle in The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom nicht weiterkommt, kann euch unsere Komplettlösung dienlich sein. Hier warten wertvolle Tipps und Tricks zum Spiel. Wir wünschen weiterhin viel Spaß mit dem Game.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
JBL Soundgear Sense: Open-Ear-Kopfhörer für mehr Flexibilität und Sport in eurem Leben PS5 Pro: Erscheint die performantere Konsolenversion nicht mehr 2024? Horrorspiel Emio von Bloober Team? Nintendos neues Geheimnis Alien: Rogue Incursion – Neues Alien-Spiel geleakt! Astro Bot: Das ist die Spielzeit des Plattformers Enma: Was macht das Königsschwert von Zorro so besonders? Älteste One Piece-Zeichnung von Schöpfer Oda-san aufgetaucht! Cyberpunk 2 soll kein Launch-Debakel werden… GTA 6: Erster Trailer knackt neuen Rekord Hogwarts Legacy: Avalanche Software veröffentlicht Update 1.06 Phasmophobia Geister draußen töten Phasmophobia kommt für Konsolen mit einem Haken MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter