PLAYCENTRAL DEALS AMD

RX 6600 XT kaufen im Dezember 2021: Hier könnt ihr jetzt bestellen

Von PlayCentral Deals - Anzeige vom 21.12.2021 16:11 Uhr
RX 6600 XT kaufen
© AMD/PlayCentral-Bildmontage

Die verschiedenen Custom-Modelle der RX 6600 XT sind im Sommer 2021 bei den verschiedenen Händlern wie Alternate, Proshop und Mindfactory zum Verkauf freigeschaltet worden. Mit der Karte für das Einsteiger-Segment positioniert sich AMD in direkter Konkurrenz zur GeForce RTX 3060 von Nvidia.

Custom-Modelle der RX 6600 XT bei Alternate

Custom-Modelle der RX 6600 XT bei Otto

Custom-Modelle der RX 6600 XT bei Mindfactory

Custom-Modelle der RX 6600 XT bei Proshop

Die nachfolgenden Shops bieten die RX 6600 XT an:

AMD Radeon RX 6600 XT kaufen

Wo kann ich die AMD Radeon RX 6600 XT zum Release kaufen? Wir empfehlen euch vor allem Alternate und Caseking im Blick zu behalten. In der Regel gibt es hier gleich zum Release größere Kontingente, wodurch die Chancen für eine erfolgreiche Bestellung steigen. Wir halten euch in diesem Artikel regelmäßig auf dem Laufenden, wo die Karte gerade verfügbar ist. Händler wie Amazon, Otto, Saturn und MediaMarkt haben meist zum Release keine oder nur sehr geringe Mengen der neuen Hardware.

Ab wann kann ich die Radeon RX 6600 XT kaufen?

Die RX 6600 XT könnt ihr seit dem 11. August 2021 kaufen.

Wie viel kostet die Radeon RX 6600 XT?

AMD spricht beim Preis der Grafikkarte von einer UVP in Höhe von 379 US-Dollar beziehungsweise 379 Euro. Damit liegt die Karte ein wenig über dem Preis der RTX 3060 (UVP: 329 Euro), während sie lediglich über 8 Gigabyte Videospeicher verfügt. Mit einer UVP von 419 Euro liegt die GeForce RTX 3060 Ti zudem leicht über der RX 6600 XT.

Tatsächlich haben einige Händler die RX 6600 XT zum Release zur UVP oder zu einem Preis nur knapp über der unverbindlichen Preisempfehlung angeboten. Das teuerste Custom-Modell stammt von Gigabyte und schlägt mit 519 Euro zu Buche. Kommt für euch auch ein anderer Hersteller in Frage, könnt ihr durchaus bares Geld sparen. So bietet Alternate zum Beispiel die XFX Radeon RX 6600 XT QUICKC308 Black Gaming für 439 Euro an.

Wie steht es um die Verfügbarkeit?

Der Release der RX 6600 XT war wohl einer der entspanntesten Hardware-Veröffentlichung in diesem Jahr. Am 11. August um 15 Uhr schalteten nach und nach Händler wie Proshop, Mindfactory und Alternate ihre Kontingente frei. Teilweise wurden die Custom-Modelle sogar zur UVP von AMD angeboten. Zwar sind derzeit immer mal wieder einige Modelle ausverkauft, dennoch ist die Verfügbarkeit dieses Mal deutlich besser. Wer eine gute Grafikkarte zum Zocken in 1080p sucht und sich dabei nicht in Unkosten stürzen möchte, der kann bei der RX 6600 XT also aktuell unbesorgt zuschlagen.

Was steckt in der RX 6600 XT?

Die RX 6600 XT verfügt über einen Basistakt von 1.968 MHz sowie einen Boost-Takt von 2.589 MHz. Für Spiele wird eine Frequenz von 2.359 MHz angegeben. Damit erreicht die Radeon RX 6600 XT eine Rechenleistung von rund 9,7 Tera-FLOPS bei Single Precision. Weiterhin verfügt die Karte über 8 GByte GDDR6-Speicher mit einer maximalen Speicherbandbreite von bis zu 256 GB/s, was 50 Prozent weniger als bei der RX 6800 sind. Weitere Spezifikationen der GPU haben wir euch in der folgenden Tabelle aufgelistet.

GPU-SpezifikationenAMD Radeon RX 6600 XT
GPUNavi 23 XT
Stream-Prozessoren2048
ArchitekturRDNA 2
Speicheranbindung (Bit)128
Basis-Takt1.968 MHz
GPU-Boost-Takt in Spielen2.359
Boost-Takt2.589 MHz
Speicherkapazität8 GByte
SpeichertypGDDR6
Max. SpeicherbandbreiteBis zu 256 GB/s
Typische Leistungsaufnahme160 Watt
Marktstart11.08.2021
Preis379 Euro

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Der offizielle Redaktion-Account von PlayCentral.de.
Elden Ring Shadow of the Erdtree: So startet ihr den DLC – Alle Infos im Überblick A Quiet Place: The Road Ahead – Gruseliger Trailer mit ersten Gameplay-Szenen enthüllt Neues Zelda-Spiel vor der offiziellen Enthüllung geleakt? Alone in the Dark kein Erfolg? Entwicklerstudio muss schließen! The Elder Scrolls VI wird sehr lange unterstützt, bestätigt Director PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter