PLAYCENTRAL GUIDES Pokémon Karmesin – Pokémon Purpur

Pamo zu Pamomamo entwickeln, wie geht das? Pokémon Purpur & Karmesin – Lösung

Von Daniel Busch - Guide vom 19.12.2022 10:05 Uhr
Pokémon Karmesin Purpur
© The Pokémon Company/PlayCentral

Das kleine Elektro-Pokémon Pamo ist nicht nur zuckersüß, sondern bildet außerdem das Pikachu-Pendant der Gen 9-Editionen Karmesin und Purpur. Dementsprechend wollen es bestimmt viele von euch Trainern im Team haben. Wie ihr Pamo und Pamamo zu Pamomamo weiterentwickelt, zeigen wir euch in diesem Guide.

Pokémon Karmesin – Pokémon PurpurPokémon Karmesin & Purpur im TEST: Zwischen Open-World-Spaß und Technikdebakel

Pokémon Purpur & Karmesin: Pamo weiterentwickeln, wie geht das?

Pamo zu seiner nächsten Stufe Pamamo weiterzuentwickeln ist außerordentlich leicht und erfolgt durch Levelaufstieg. Trainiert Pamo bis zu Level 18 und es entwickelt sich automatisch weiter. Bei seiner nächsten Stufe stellt es sich auf die Hinterbeine und wird zu Pamamo. Neben seinem Elektro-Typ bekommt es außerdem den Kampf-Typ dazu.

Pamamo zu Pamomamo weiterentwickeln mit diesem Trick

Ein bisschen trickreicher wird es, wenn ihr Pamamo schließlich zu seiner letzten Stufe Pamomamo entwickeln wollt, aber es ist trotzdem simpel, wenn man erstmal weiß wie es geht. Dafür müsst ihr nämlich ein neues Feature aus Karmesin und Purpur nutzen – simples Aufleveln reicht nicht.

Pokémon Karmesin Purpur
Pamomamo sieht ein wenig so aus wie Pikachu. © The Pokémon Company/PlayCentral

So bekommt ihr Pamomamo: Nutzt die „Losschicken“-Funktion des Spiels und lasst Pamamo mithilfe der R-Taste aus seinem Pokéball und für 1000 Schritte neben euch her spazieren.

Leider könnt ihr nirgendwo sehen, wie viele Schritte Pamamo mit euch gelaufen ist. Lasst euren Partner einfach für rund 10 Minuten aus seinem Pokéball und auf der Oberwelt herumlaufen und das sollte reichen.

Anschließend muss Pamamo noch ein Level steigen (egal ob durch Kämpfe oder EP-Bonbons, aber nicht im Auto-Kampf beim „Losschicken“) und anschließend könnt ihr miterleben, wie es sich zu Pamomamo weiterentwickelt.

Hilfe, mein Pamamo entwickelt sich nicht – was tun?

Es kommt nicht selten vor, dass der Trick nicht funktioniert. Habe ich hier etwas falsch gemacht? Um ehrlich zu sein, ja. Aber keine Sorge, das passiert vielen Spieler*innen in der Pokémon-Community. Die Beschwerden häufen sich, dass es mit der Entwicklung nicht funktioniert. Aber woran liegt es?

Das Problem ist, dass viele nicht die richtige Taste zum Losschicken verwenden. Sie verwenden RZ und nicht R. Auf RZ schickt ihr eure Pokémon in den Kampf, es stürmt auf ein Pokémon los. Doch mit dieser Taste könnt ihr theoretisch auch euer Pokémon rufen für einen Spaziergang.

Doch Game Freak hat hier einen Unterschied verbaut: nur die reguläre Rufen-Taste (R) funktioniert mit der Entwicklung. Ihr müsst also unbedingt die normale Taste verwenden und nicht die für den Angriffsaufruf.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Neueste
Älteste Am meisten gewählt
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
PS5 DualSense-Controller öffnen und komplett auseinanderbauen, so geht’s Xbox Game Pass erhält eine saftige Preiserhöhung und eine neue Abonnementstufe Lösungsbuch zu Elden Ring: Shadow of the Erdtree angekündigt PS5 DualSense: Stick Drift ganz einfach beheben, so geht’s! BioShock 4: Entwicklung bei Cloud Chamber schreitet offenbar gut voran Scuf Nomad: Der beste Mobile Controller für iPhones? TEST Switch 2: Kampf gegen Scalper: So simpel ist Nintendos Maßnahme Elden Ring: Patch 1.12.3 mit diesen Änderungen veröffentlicht Star Wars Outlaws: Goldstatus erreicht, keine Verschiebung zu befürchten Apple Vision Pro kann ab sofort in Deutschland vorbestellt werden, Preise starten ab 3.999 Euro MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter