PLAYCENTRAL NEWS PlayStation 4

PlayStation 4: DualShock 4: Erste Tests zum Rücktasten-Ansatzstück sind überwiegend positiv

Von Daniel Busch - News vom 16.01.2020 06:55 Uhr
© Sony Interactive Entertainment

Erste Tester konnten sich schon mit dem neuen Rücktasten-Ansatzstück für den DualShock 4-Controller beschäftigen. Inwiefern lohnt sich die Hardware für Spieler? 

Sony wird am 14. Februar 2020 einen besonderen Controller-Aufsatz für den DualShock 4-Controller veröffentlichen. Damit bekommen PlayStation 4-Spieler zusätzliche, programmierbare Tasten und ein OLED-Display. Ob das Add-on etwas taugt, haben nun erste Fachmagazine getestet. Ihre Urteile fallen dabei überwiegend positiv aus. 

PlayStation 4PlayStation 4: Eure Highlights 2019: Stellt eure persönlichen Statistiken zusammen!

Was ist das Rücktasten-Ansatzstück?

Hinter dem komplizierten, offiziellen Namen verbirgt sich ein Aufsatz, der an die Unterseite eures PlayStation 4-Controllers angebracht wird. Dadurch erhaltet ihr zwei Back Buttons, die darüber hinaus für die eigenen Bedürfnisse (je nach Spiel) programmierbar sind. 16 Button-Zuweisungssets lassen sich speichern. In der Praxis könnt ihr dadurch für jeweilige Spiele bestimmte Tastenfunktionen (zum Beispiel L1 und R1) auf die Back Buttons verlegen und so eure Reaktionszeiten verkürzen. Auf dem OLED-Display werden die zugewiesenen Buttons angezeigt. Die 3,5mm Kopfhörer-Klinke ist weiterhin nutzbar.

Das Rücktasten-Ansatzstück kostet 39,99 Euro.

Lobende Worte für Verarbeitung, Preis und Nutzen

IGN unterstreicht, dass die Programmierung der Tasten unkompliziert zu bewerkstelligen ist. Zudem wird das Ansatzstück als wertig verarbeitet beschrieben. Die Back Buttons haben einen guten und ausbalancierten Druckpunkt. Als negativ führt man die Beeinträchtigung der Akkulaufzeit des Controllers auf. So muss der DualShock 4 mit aktiviertem Ansatzstück rund eine Stunde früher wieder aufgeladen werden. Im Test weist IGN zudem darauf hin, dass man sich sehr schnell an die Haptik des Controlleraufsatzes gewöhnt und ihn nach ein paar Tagen nicht mehr als ungewohnt empfindet.

Digitaltrends und The Verge sprechen ebenfalls Kaufempfehlungen aus und stimmen IGN bei der hochwertigen Verarbeitung des Add-ons zu. Beide Tester sind der Ansicht, dass es sich um eine gute Alternative zu anderen Controllern von Drittanbietern handelt, bei der vor allem der Preis einen Pluspunkt darstelle. Lohnen soll sich das Ansatzstück insbesondere bei Action- und Multiplayer-Games.

PlayStation 4PlayStation 4: Im Video zusammengefasst: Das sind die Spiele-Highlights 2019

VentureBeat findet ebenfalls lobende Worte für die Verarbeitung, auch wenn sie nicht an den Xbox Elite-Controller rankommen soll. Allerdings muss man den moderaten Preis stets im Hinterkopf behalten.

Polygon gibt sogar zu verstehen, dass sich mit den Back Buttons die eigenen Fähigkeiten spürbar verbessern lassen – auch wenn man nicht automatisch zum Allstar wird. Als Beispiel werden Kills in Call of Duty: Modern Warfare genannt. Durch die Back Buttons haben eure Finger einen kürzeren Aktionsweg, wodurch sich wiederum die Reaktionszeit verbessert.

PlayStation 5PlayStation 5: PlayStation Meeting: Gerüchte um PS5-Reveal im Februar verdichten sich

Hinweise auf den PS5-Controller?

Sony hat bestätigt, dass die PS5 den DualShock 4-Controller unterstützt. Dadurch könnt ihr mit euren Freunden spielen, ohne euch weitere PS5-Controller kaufen zu müssen. Nun bringt Sony jedoch das Back Button-Add-on für den PS4-Controller heraus. Bedeutet das, dass der PS5-Controller ab Werk ebenfalls mit Back Buttons ausgestattet sein wird? Dann würde das nun getestete Ansatzstück dafür sorgen, dass der PS4-Controller zu 100 Prozent kompatibel bliebe. Ein eingereichtes Patent spricht jedenfalls dafür. Offizielle Informationen sollen wahrscheinlich im Februar folgen. Es wurde bereits bestätigt, dass der DualShock 5 haptisches Feedback bieten wird.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter