Vera Tidona - News vom 08.07.2022 17:21 Uhr

Death Note: Stranger Things-Macher verfilmen Kult-Anime für Netflix

Mit dem durchschlagenden Erfolg der Mysteryserie Stranger Things planen die Duffer-Brüder inzwischen mit einem eigenen Serien-Universum rund um die Ereignisse aus Hawkins und der düsteren Schattenwelt Upside Down. Ein erstes Spin-off wurde ja schon vor geraumer Zeit bestätigt, weitere Produktionen sollen bei Netflix folgen.

Darüber hinaus haben die beiden Serienmacher Matt und Ross Duffer ihr eigenes Produktionsstudio mit dem passenden Namen Upside Down Pictures gegründet und sollen im Rahmen eines umfangreichen Deals weitere Projekte für Netflix entwerfen. Dazu gehört auch eine neue Death Note-Serie. Erste Details dazu sind aber noch rar gesät.

Death Note: Nach dem Film-Flop soll es eine neue Serie richten

Netflix hat sich bereits vor einigen Jahren an einer Adaption des japanischen Kult-Mangas und Anime versucht und brachte im Jahr 2017 einen ersten Live-Action-Film „Death Note“ mit Nat Wolff und Willem Dafoe als Todesgott Ryuk heraus. Die Verfilmung von Regisseur Adam Wingard traf jedoch bei den Fans der Vorlage auf wenig Gegenliebe und wurde mit vernichtenden Kritiken abgestraft.

Dennoch scheint der Streaminganbieter an einer weiteren Verfilmung zu glauben und beauftragt nun die erfolgreichen Duffer-Brüder mit der Adaption einer Serie – Mystery mit Horrorelementen bespickt kennen sich die beiden Serienmacher ja bestens aus, was den unglaublichen Erfolg von „Stranger Things“ beweist.

Worum geht es in Death Note? In der düsteren Vorlage fällt einem jungen Schüler ein mysteriöses Buch in die Hände, das von den Shinigami – japanischer Todesgott oder auch Todesgeist – in die Welt der Menschen platziert wurde. Schnell wird dem jungen Light Yagami bewusst, dass es sich hierbei um kein gewöhnliches Buch handelt: Denn wenn er einen Namen darin einträgt, ereilt diesem recht bald der Tod…

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Stephen-King-Verfilmung und weitere Serien-Projekte für Netflix

Neben „Death Note“ sollen die beiden Serienmacher auch eine Stephen-King-Verfilmung The Talisman umsetzen. Wir erinnern uns, im Finale der 4. Staffel „Stranger Things“ liest Lucas der im Koma liegenden Max am Krankenbett eben aus diesem Werk des Horror-Meistes vor.

Stranger ThingsStranger Things 4: Diese 10 Easter Eggs sind euch im Netflix-Serienhit vielleicht entgangen

Zu eben dieser gefeierten Mysteryserie „Stranger Things“ soll es künftig auch ein Broadway-Stück geben – man darf also gespannt sein, was sich die Duffer-Brüder und Netflix noch so alles im Rahmen des Serien-Universums ausdenken.

Derweil geht noch in diesem Jahr die finale 5. Staffel von „Stranger Things“ in Produktion, ein Start ist aber nicht vor 2024 bei Netflix geplant.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Netflix

INFOS NEWS GUIDES
Quelle: Netflix
Schreiberling für PlayCentral.de und begeisterte Film- und Serien-Guckerin. Süchtig nach neuen Folgen von Stranger Things oder The Witcher und stets für ein Abenteuer bereit, sei es in Hogwarts, Monkey Island oder in der Welt der Lego-Klötzchen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen

Mehr News & Videos

Zur Startseite

Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter