PLAYCENTRAL NEWS Herr der Ringe

Herr der Ringe: Die Ringe der Macht – Story schon für 5 Staffeln fertig

Von Dina Manevich - News vom 08.06.2022 13:43 Uhr
Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht
© Amazon

Amazons Herr der Ringe: Die Ringe der Macht startet dieses Jahr im September auf Prime Video. Doch noch bevor die erste Staffel überhaupt auf den Bildschirmen der Fans flimmert, verkündet Serienschöpfer JD Payne, dass bereits fünf Staffeln für die Mittelerde-Serie geplant sind.

Herr der Ringe: Die Ringe der Macht ist bereit für 5 Staffeln

In der Regel ist nicht jede Serie von Anfang an komplett durchgeplant. Serienmacher*innen haben oftmals nur eine Pilotfolge ausgearbeitet und müssen sich dann, wenn die Show grünes Licht bekommt, Gedanken um das Drehbuch und eine Geschichte machen. Über eine Staffel reicht der Plot aber meistens nicht hinaus, geschweige denn gleich fünf Staffeln.

Ganz anders scheint es bei der neuen „Herr der Ringe“-Serie zuzugehen. Die Serie ist laut Showrunner JD Payne schon für fünf Staffeln durchgeplant, wie er dem Empire Magazine erklärte. Die teuerste Serie der Welt hat auf jeden Fall große Ambitionen – kein Wunder bei einem Geldgeber wie Amazon. Selbst die letzte Folge der kompletten Serie scheint schon vollständig ausgearbeitet zu sein.

„Die Rechte, die Amazon gekauft hat, waren für eine 50-stündige Serie. Sie wussten von Anfang an, dass dies die Größe der Geschichte ist – es ist eine große Geschichte, mit einem klaren Anfang, einer Mitte und einem Ende. Es gibt Dinge in der ersten Staffel, die sich erst in Staffel 5 auszahlen“, sagte Payne. „Wir wissen sogar, wie die letzte Einstellung der letzten Folge aussehen wird.“

Wir tun, was Tolkien wollte

Dabei arbeitete das Produktionsteam nicht einmal mit einer fertigen Geschichte aus Tolkiens Feder, sondern bastelte sich eine eigene aus den Notizen des Fantasy-Autors, die nach seinem Tod von dessen Sohn veröffentlicht wurden. Payne ist überzeugt davon, dass die Geschichte der Serie zu Tolkiens Vision zu seinem selbst erschaffenen Universum passt.

„In seinen Briefen [insbesondere in einem an seinen Verleger] sprach Tolkien davon, dass er eine Mythologie hinterlassen wollte, die ‚Raum für andere Köpfe und Hände lässt, die mit den Werkzeugen der Malkunst, der Musik und des Dramas hantieren‘. Wir tun, was Tolkien wollte“, so Payne. „Solange wir das Gefühl hatten, dass jede unserer Einfälle seiner Essenz treu war, wussten wir, dass wir auf dem richtigen Weg waren.“

„Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ startet am 2. September 2022 auf Prime Video.

Herr der RingeHerr der Ringe: Was der Ringe der Macht-Trailer alles auf den 2. Blick verrät – Trailer-Analyse

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hat ein Faible fürs House-Flipping und führt ein erfolgreiches Power-Wash-Unternehmen. Sieht in Gotham nach dem Rechten und besucht gerne Zauberschulen. Freut sich schon, bald wieder in den Verbotenen Westen zurückzukehren.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter