PLAYCENTRAL NEWS Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy VII Rebirth: Passt das Original in 3 Teile? Dev-Update

Von Ben Brüninghaus - News vom 08.07.2022 15:23 Uhr
FF7R Theme PS4 PS Store
© Square Enix

Final Fantasy VII Remake liegt hinter uns, es folgt der zweite Teil der Remake-Trilogie. Final Fantasy VII Rebirth soll bereits Ende 2023 erscheinen und das nach nicht einmal vier Jahren nach dem ersten Teil. Square Enix hat in der Zwischenzeit bestätigt, dass wir hier von einer Trilogie sprechen. Es wird also drei Remake-Teile geben.

Jüngst kamen weitere Infos ans Tageslicht, denn dank des neusten Interviews, das Tetsuya Nomura und Yoshinori Kitase mit der Famitsu geführt haben, bekommen wir nun tieferen Einblick in die aktuelle Lage hinter den Kulissen.

Final Fantasy VII Rebirth: Wie funktioniert das mit der Trilogie?

So haben die Produzenten nun verraten, dass sie schon jetzt mit Arbeiten am dritten Teil begonnen haben. Der Plot und das Szenario für Teil 3 werden schon jetzt vorbereitet, während die Arbeiten am zweiten Teil auf Hochtouren laufen.

Und nicht nur das. Sie beruhigen die Fans mit ein paar Worten bezüglich des Umfangs. Ähnlich wie sie Midgar entwickelt haben, um den Geist des Originals einzufangen, werden sie auch in Rebirth fortfahren.

So sollen alteingesessene Fans von „Final Fantasy VII“ mit Rebirth zufrieden sein. Das möchten sie garantieren, indem sie den zweiten Teil „massiv“ in puncto Umfang aufziehen. Und das klingt gar so, als würden wir am Ende doch von einer Open World sprechen? Das soll „schon bald verraten“ werden.

Und ja, die Frage nach dem Umfang und des Ausdünnens sei ihrer Meinung nach gerechtfertigt. Aber kann man „Final Fantasy VII“ wirklich in drei Teile pressen?

Kitase und Nomura meinen, dass die Geschichte des Originals in drei umfangreiche Teile passe. Sie werden laut Aussagen nichts aus der Vorlage streichen. Einige Teile werden lediglich ein wenig umgestellt (mehr dazu hier).

Und wie funktioniert es, dass die Teile so schnell hintereinander veröffentlicht werden? Das liegt unter anderem an dem geringeren Aufwand. Sie bestätigen noch einmal im Famitsu-Bericht, dass sie die meisten 3D-Charaktermodelle aus „Final Fantasy VII Remake“ übernehmen. Lediglich kleinere Anpassungen wie bei Yuffies Modell werden vorgenommen. Außerdem werden weite Systemteile des ersten Spiels für die Nachfolger übernommen.

Nice to know: Eine kleine Randnotiz gibt es dann noch zum Schluss. Wenig überraschend haben sie bestätigt, dass die Szene mit Cloud und Sephiroth tatsächlich eine Flashback-Szene darstellt. Aber das wussten wir ja bereits?

„Final Fantasy VII Rebirth“ erscheint Ende 2023 für die PS5.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Final Fantasy 7 Remake Rollenspiel Action-RPG PS4
PUBLISHER Square Enix
ENTWICKLER Square Enix
KAUFEN
Elden Ring: Update 1.12 ist da – Spieler erhalten Zugang zum DLC und diese Verbesserungen Elden Ring Shadow of the Erdtree : Der beste DLC aller Zeiten? Das sind die Wertungen Nintendo World Championships: NES Edition – Spielen wie in 1990 Donkey Kong Country Returns HD kommt für die Nintendo Switch Mario & Luigi: Brothership setzt auf brüderliche Bande! Metroid Prime 4: Beyond sieht zu gut aus für die Nintendo Switch – kommt 2025 Super Mario Party Jamboree lautet der neue Brettspielspaß von Nintendo! The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom – Zelda wird das 1. Mal zur Protagonistin GTA Online: Sommer-Update Bottom Dollar Bounties erscheint am 25. Juni PS Portal bekommt neues Update 3.0.0, jetzt funktionieren auch öffentliche WLAN-Netzwerke MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter