PLAYCENTRAL GUIDES Final Fantasy 7 Remake

Gedankenschinder in Kampfarena: 2er-Teams meistern in Final Fantasy 7 Rebirth

Von Ben Brüninghaus - Guide vom 10.03.2024 18:54 Uhr
© Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

In Final Fantasy 7 Rebirth gibt es mehrere Aufgaben, die es wirklich in sich haben. Vor allem ein Kampf in der Kampfmanege des Gold Saucer bringt uns ins Schwitzen.

Aber wie kann ich den Gedankenschinder in der Kampfarena besiegen? Der letzte Kampf der 2er-Teams ist wirklich nicht ohne.

Doch ich habe eine kleine Strategie für euch entworfen, mit der ihr den Gedankenschinder zu 100% schlagen könnt und das auf einem gleichwertigem Level. Ihr braucht damit nicht stundenlang grinden im Spiel.

Final Fantasy 7 Rebirth: Kampfarena im Gold Saucer

Es gibt einen ganz besonderen Kampf im Gold Saucer, der unsere Zockerfinger zum Glühen bringt. Die Kampfmanege im Battle Square hält mehrere Kämpfe für uns bereit, doch dieser besondere Zweierkampf will erst einmal freigeschaltet werden.

© Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

Um den Zweierkampf: Gass mit Ghulen freizuschalten, müsst ihr den Geheimgegner in der Junon-Region besiegt haben. Außerdem müsst ihr zuvor den Zweierkampf: Eiskalte Killer abschließen.

Dann erhaltet ihr Zugriff auf den Stufe-40-Kampf gegen den Gedankenschinder.

Kampfvorbereitung: Aerith & Barret

Die Prämisse für die nachfolgende Strategie ist, dass wir den Gedankenschinder auf gleichwertigem Level besiegen. Ihr solltet also rund Level 40 sein (ab Level 38 ist es ca. möglich).

Viele Möglichkeiten kommen bei solchen 2er-Teams in Betracht, doch unsere Strategie konzentriert sich voll und ganz auf Aerith und Barret. Wählt sie fürs Team aus und bereitet ihre Ausrüstung zunächst einmal vor.

© Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

Die richtige Ausrüstung

Wichtig ist vor allem die Wahl der richtigen Materia, denn der Gedankenschinder ist in diesem Kampf viel stärker als der normale Gedankenschinder in der Junon-Region. Deshalb müssen wir ausgewählte Materia einpacken.

Wählt unbedingt die nachfolgende Materia für den Kampf aus:

  • Aerith: Heilen mit Vita oder Vitra
  • Aerith: Auto-Magie auf Heilen
  • Aerith: TP Boost min. 15%
  • Aerith: MP-Boost min 15%
  • Aerith: Erstschlag für ATB-Boost zum Start
  • Barret: Barriere für Protes und Vallum
  • Barret: TP Boost min. 20% (evtl. sogar 2x TP-Boost anlegen)
  • Barret: Effizientes Blocken für weniger Schaden beim Blocken
  • Barret: Wiederbeleben für Engel
Aerith muss so viel Leben haben, wie es geht. © Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

Aerith braucht folgende Waffenfertigkeiten auf den Zauberstab:

  • Aerith: TP-Maximum + 200
  • Aerith: MP-Hast – Beschleunigt MP-Regeneration im Kampf
  • Aerith: Rate kritischer Treffer + 5%

Besorgt euch die Waffe: Fafnir in der Gongaga-Region, mit der ihr einen starken Nahkampfschlag ausführen könnt.

Barret braucht folgende Waffenfertigkeiten auf Fafnir:

  • Barret: Limitschaden + 10%
  • Barret: Physische Attacke +20
  • Barret: Feuerstoß + bringt Erhöhung des Feuerstoß-Schadens (ganz wichtig!)

Die Grundidee hinter dem Setup ist folgende: Barret hat viel mehr Leben als Aerith. Deshalb könnte Aerith im Laufe des Kampfes sterben, weshalb er die Magie: Engel benötigt. Gleichzeitig schützt Barret beide mit der Materia: Barriere, damit beide ununterbrochen mehr einstecken können.

Aerith dient als Supporterin, die primär für die Heilung mit Vita oder Vitra da ist, während sie ebenfalls Schaden aus der Distanz austeilt.

Wichtig: Es ist ratsam, alle Waffenfertigkeiten der jeweiligen Waffe eines Charakters gemeistert zu haben, damit ihr gleichzeitig auf die Waffenfertigkeiten der Waffen im Kampf zugreifen könnt.

Im Kampf folgende Tipps beherzigen!

Wie bereits erwähnt, ist der Gedankenschinder hier viel stärker. Das heißt, dass ihr ganz anders vorgehen müsst als in der Junon-Region.

Zunächst einmal haben wir zwei Charaktere gewählt, die beide auf Distanz kämpfen. Das bietet viel Spielraum, da der Feind sehr oft Nahkampfattacken verwendet. Aerith und Barret haben somit direkt vor Kampfbeginn einen großen Vorteil, da sie außerhalb des Radius vieler Attacken bleiben und einfach weiterfeuern können.

Hier bietet sich Barrets Feuerstoß an, der langsam und sicher die Schockleiste des Gedankenschinders füllt. Generell solltet ihr alles skillen, was dem Feuerstoß zugute kommt (siehe Ausrüstung oben).

Barret auf Distanz mit ausgewählter Magie. © Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

So geht es los: Den ersten Kampf gegen die vielen Feinde könnt ihr schnell mit Barret erledigen. Und dann geht es ins Eingemachte. Behaltet Barret als primären Damage-Dealer in der aktiven Steuerung. Feuert mit ihm aus allen Rohren.

Vor allem seine Waffenfähigkeit: Extramagazin ist super, da der normale Angriff und der Feuerstoß damit verbessert werden. Heizt dem Gedankenschinder jetzt ordentlich ein. Immer schön Nachladen und die Dreieck-Taste spammen!

Der Todesschlag des Gedankenschinder

Ihr solltet mit Barrets Schutzmaßnahmen direkt zum Start des Kampfes beginnen. Dafür ist die Materia: Barriere da. So schützt ihr euch direkt gegen die starken Attacken, falls der Gedankenschinder mal einen Treffer landet.

Doch es gibt da eine Attacke, der ihr nicht ausweichen könnt. Wenn diese Attacke eingeleitet wird, müsst ihr entsprechende Gegenmaßnahmen durchführen, da sie zum sicheren Tod der Charaktere führt.

  1. Die todbringende Attacke kommt immer nach der Attacke: Telekinese
  2. Ihr erkennt diese Fähigkeit an den herumliegenden Steinhaufen
  3. Wenn der Gedankenschinder Telekinese durchgeführt hat und die Steinhaufen verteilt umherliegen, folgt der Todesschlag
  4. Jetzt müsst ihr ihn unbedingt in den Schockzustand versetzen…

Es reicht nicht aus, ihn nur die Schockanfälligkeit zu verpassen, er muss jetzt vollständig unter Schock stehen. Wenn ihr den Gedankenschinder nämlich während dieser Attacke angreift und ihn schockt, könnt ihr den Todesschlag somit unterbrechen.

© Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

Und das müsst ihr auch, da der Angriff so viel Schaden austeilt, dass ihr mit ziemlicher Sicherheit sterben werdet. Doch das können wir verhindern!

Die Schwachstelle des Gedankenschinders

Eine Sache müsst ihr über den Gedankenschinder noch wissen und das ist seine Schwachstelle. Ihr könnt das mentale Monster mit einem Schlag schocken.

Ihr müsst lediglich eine Synchro-Fertigkeiten im Hintergrund aufsparen. Die Synchroskills reißen den Gedankenschinder so sehr aus dem Konzept, dass er sofort geschockt wird.

Falls ihr seine Schockleiste bereits im Vorfeld ein wenig gefüllt habt, ist es nicht unwahrscheinlich, ihn mit einem Schlag zu schocken.

Mehrere Synchro-Fertigkeiten zur Auswahl. © Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

Hierfür kommen mehrere Skills in Frage, die ihr im Vorfeld über das Waffenstufenbrett leveln könnt. Das ist Passionierte Kämpfer und Kampfkomplizen. Mit diesen Fähigkeiten gelingt euch der Meisterstreich.

Wichtig: Behaltet deshalb unbedingt im Hinterkopf, dass ihr ihn nicht unbedingt schocken müsst und das auch nicht solltet, wenn er diese Attacke nicht gerade einsetzt. So verschwendet ihr lediglich eure Aufladepunkte, also die Synchronpunkte.

Aber im richtigen Moment gezündet, schaltet ihr ihn sofort außer Gefecht. Und dann seid ihr am Zug, so viel Schaden auszuteilen, wie es nur geht. Wenn es geht, setzt dann das Limit von Barret ein. Und der Approximationsschuss von Fafnir ist super stark, da dieser Skill alle ATB-Aufladungen in eine verheerende Nahkampfattacke legt. Unbedingt nutzen!

Jetzt die Synchro-Fertigkeit zünden und garantiert schocken! © Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

Was ist, wenn er uns trotzdem erwischt?

Keine Sorge! Wenn der Gedankenschinder die Steinhaufen explodieren lässt und rund 5000 Schaden austeilt (so ungefähr 5000 müssten das sein), ist noch nicht alles verloren.

Wir haben Barret nicht ohne Grund ins Team aufgenommen. Er hält super viel aus und hat ja auch noch seine Barrieren in der Hinterhand, die immer aktiv sein sollten.

Und wenn euch der Gedankenschinder nun erwischt, wird Aerith unweigerlich sterben. Das hält unsere Heilerin einfach nicht aus. Aber Barret kann sie dann mit Engel sofort wiederbeleben. Alternativ geht natürlich auch eine Phönixfeder oder ein Phönixtrank.

Und wenn Aerith wieder da ist, kümmert sie sich schnellstmöglich um die Heilung von Barret, sodass ihr den Kampf langsam und sicher wieder aufnehmen könnt.

Es muss sein! © Square Enix/PlayCentral-Bildmontage

Aber Vorsicht: Der Gedankenschinder hat es faustdick hinter den Ohren, er versucht es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal, weshalb ihr nicht drumherum kommt, diese Taktik mit den Synchro-Fertigkeiten einzusetzen.

Alles klar so weit? Dann schreibt gerne in die Kommentare, ob euch mein kleiner Strategie-Guide geholfen hat und wo es bei euch gehackt hat. Ich würde mich freuen, von euch zu hören!

Folgt uns auf Social Media, um keine Meldung von PlayCentral zu verpassen: Uns gibt es auf FacebookInstagramTwitter und Discord.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Final Fantasy 7 Remake Rollenspiel Action-RPG PS4
PUBLISHER Square Enix
ENTWICKLER Square Enix
KAUFEN
Cyberpunk 2077: Judys Po-Szene sorgt für viel Community-Freude GTA Online Eventwoche: 4/20-Feierlichkeiten mit vielen Geschenken und Boni Kingdom Come Deliverance 2: Offiziell enthüllt, Karte wird doppelt so groß! Kingdom Come Deliverance 2: Enthüllung könnte kurz bevor stehen (Update) Entlassungen bei GTA 6-Publisher Take-Two Interactive, 600 Mitarbeiter müssen jetzt gehen MontanaBlack ersteigert 25 Koffer für 15.000 Euro, diese verrückten Funde machte er dabei Community fleht Blizzard an: „HOTS verdient Revival“ Final Fantasy-Fans müssen stark sein: PS Plus verliert beliebte Games Releasetermin: Wann erscheint Fallout 5? – Meine logische Einschätzung Nach 9 Monaten Pause: Reved zurück auf Twitch – Aber wie geht es ihr? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter