PLAYCENTRAL NEWS Dead Space

Dead Space-Remake: Grafischer Unterschied kein Vergleich zum Original

Von Ben Brüninghaus - News vom 01.09.2021 11:18 Uhr
Dead Space - Remake - Bilder - Neu 4
In grafischer Hinsicht kein Vergleich zum Original. © EA

Im Rahmen eines Livestreams hat EA nun einen kleinen Einblick hinter die Kulissen gewährt. Die Motive Studios präsentieren ein paar sehr frühe Eindrücke zum Remake von Dead Space. Die wichtigsten Neuerungen, die in diesem Kontext besprochen werden, findet ihr hier in der übersichtlichen Zusammenfassung:

Dead SpaceDead Space-Remake: Diese 5 Neuerungen verändern das Spiel maßgeblich

Dead Space erhält gewaltiges, grafisches Update

Doch eine Sache sticht ganz besonders hervor und das ist ganz offensichtlich der gewaltige, grafische Sprung. Mittig im Video sehen wir ein Vergleichsbild, das uns die beiden Entwickler mit auf den Weg geben und das zeigt ganz wunderbar, wie lebendig die Umgebung im Remake nun wirkt.

Unser Aufenthalt mit der Hauptfigur Isaac Clarke auf der USG Ishimura wird uns in visueller Hinsicht wohl viel tiefer in den Bann ziehen können, als es ein „Dead Space“ im Jahre 2008 je konnte. Insbesondere durch solche Schaubilder wird ersichtlich, wie so ein Unterschied zwischen zwei Generationen aussehen kann. Es wirkt, als hätte die Ishimura eine eigene Seele.

Doch das erkennen wir nicht nur an dem Vergleichsbild, das neben der stimmigen Belichtung und dem Schattenspiel doch trotzdem relativ dunkel gehalten wurde. Schaut euch dieses Work-in-progress-Bild an:

Dead Space - Remake - Bilder - Neue Grafik
Die mit Blut übersäten Gänge der USG Ishimura © EA

Doch nicht nur die Beleuchtung kann sich sehen lassen, auch die Nebeleffekte und die Detaildichte stellen ein ganz anderes Level im Vergleich zum Original dar:

Dead Space - Remake - Bilder - Neue Grafik
© EA

„Dead Space“ ist in gewisser Weise also ein vollwertiges Remake, wenn wir überlegen, was sie noch so alles an Gedankengut einfließen lassen und umsetzen möchten. Und in vielerlei Hinsicht ist es auch eine Neuinterpretation. Obgleich der grundlegende Handlungsstrang nahe am Original verbleibt, werden so viele Neurungen verbaut, dass die Erfahrung, die wir schließlich mit dem Horrorspiel machen werden, sicherlich eine ganz andere werden könnte.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, was die Entwickler*innen bei Motive Studios am Ende abliefern. „Dead Space“ erscheint für PS5, Xbox Series X/S und PC zu einem unbekannten Releasetermin in 2022.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Dead Space Survival-Horror 3rd-Person-Shooter PC, PS3, Xbox 360, PS5, Xbox Series X
PUBLISHER Electronic Arts
ENTWICKLER EA Motive
KAUFEN
PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter