PLAYCENTRAL NEWS Netflix

Wednesday: Das passiert im Staffelfinale des Netflix-Hits – Ende erklärt

Von Heidi Skrobanski - News vom 28.11.2022 11:26 Uhr
Wednesday-Netflix
© Netflix

Seit dem 23. November gibt es die neue Serie „Aus dem Oberstübchen von Tim Burton“ bei Netflix zu sehen. Mit Wednesday hat sich der Meister des Skurrilen der ikonischen Tochter der Addams Family angenommen und einen weiteren, fantastisch makaberen Hit geschaffen.

Während der 8 Folgen – und besonders im Staffelfinale – gibt es mehrere Plot-Twists. Viele Mysterien werden aufgeklärt, aber auch neue Fragen aufgeworfen. Wir haben uns das mal etwas genauer angeschaut und fassen das Wichtigste für euch zusammen.

Darum geht es bei Wednesday

Nachdem Wednesday Addams, wegen eines missglückten Mordversuchs, von ihrer letzten Schule geflogen ist, wird sie an die Nevermore Academy geschickt, wo sich einst ihre Eltern kennenlernten. Die Schatten der Vergangenheit lasten jedoch schwer auf Wednesday, der Schule und dem Örtchen Jericho. Gleichzeitig scheint eine neue Gefahr zu drohen.

Wednesdays Vater, Gomez Addams, wurde seiner Zeit des Mordes an Garret Gates beschuldigt. Die Familie Gates galt als sehr einflussreich, aber eben auch fanatisch im Hass auf die Außenseiter. Inzwischen – so heißt es – sei die gesamte Familie Gates verstorben.

https://www.youtube.com/watch?v=q3jlyar1_mM

Derweil finden mehrere Menschen auf brutale Weise den Tod. Unter Verdacht steht ein mysteriöses Monster. Wednesday selbst wird Zeugin mehrerer Morde und beschließt der Sache auf den Grund zu gehen. Sie entdeckt, dass sämtliche Opfer entweder eine Verbindung zu Garret Gates‘ Tod oder zu ihr selbst haben. Zufall?

Wednesday lüftet die dunklen Geheimnisse

Dank ihrer Visionen begegnet Wednesday ihrer Vorfahrin Goody Addams und dem Stadtvater Joseph Crackstone. Jahrhunderte zuvor plante dieser, die Stadt von Außenseitern, wie Goody, zu befreien.

Irgendwie hängen sämtliche Vorkommnisse der Vergangenheit und Gegenwart zusammen und Wednesday scheint der Schlüssel zu allem zu sein.

So findet sie heraus, dass ein Gates-Familienmitglied noch am Leben ist: Die jüngste Tochter Laurel befand sich die ganze Zeit, als Miss Thornhill (Christina Ricci – verkörperte anfang der 90er selbst Wednesday Addams) getarnt, an der Nevermore Academy.

Wednesday_Screenshot_ Miss Thornhill
Christina Ricci als Miss Thornhill aka Laurel Gates © Netflix

Nach der Enttarnung tötet Laurel Nevermores Schulleiterin Weems (Gwendoline Christie – Game of Thrones) mit einer Spritze voller Nachschatten-Gift.

Zudem entpuppt sich das Monster als Hyde (wie Jekyll & Hyde), das von Laurel kontrolliert wird. Nachdem Wednesday fälschlicherweise ihren Mitschüler Xavier beschuldigt hat, der Hyde zu sein, muss sie feststellen, dass Tyler (Sohn des Sherrifs) das Monster ist.

Wednesday als Retterin der Außenseiter

Gemeinsam mit ihrem Vorfahr Joseph Crackstone plant Laurel, die verhassten Außenseiter auszurotten. Mit Hilfe von Wednesdays Blut und Körperteilen der vorherigen Opfer lässt sie ihn wieder auferstehen. Crackstone sieht in Wednesday jedoch Goody und sticht auf sie ein.

Dem Tode nah, wird Wednesday von ihrer Vorfahrin geheilt und stellt sich Crackstone und Laurel erneut. Mit Unterstützung ihrer Schulkamerad*innen gelingt es schließlich Crackstone ins Reich der Toten zurückzuschicken, den Hyde (Tyler) außer Gefecht zu setzen und auch Laurel zu überwältigen.

Doch ist Laurel wirklich tot? Wahrscheinlich, aber nicht zu 100 Prozent sicher. Zumindest Tyler befindet sich am Ende in Polizeigewahrsam, wobei er sich erneut in den Hyde verwandelt und zu entkommen droht.

An der Nevermore brechen derweil die Ferien an. Bevor Wednesday die Heimreise antritt, bekommt sie von Xavier noch ein Handy geschenkt. Im Auto erhält sie bedrohliche Nachrichten und Bilder von einem mysteriösen Stalker und Wednesday fragt sich, ob Laurel und Tyler nur Spielfiguren in etwas viel Größerem waren.

Wednesday_Screenshot_Hyde
Wird der blutrünstige Hyde erneut auftauchen? © Netflix

So deutet das Finale dieser Staffel doch stark auf eine Fortsetzung hin. Während die Serienschöpfer und Schauspieler*innen bereit für eine zweite Staffel wären, lässt der Streaminganbieter die Fans noch schmoren. Da es „Wednesday“ jedoch prompt auf Platz 1 der Serien-Charts geschafft hat, stehen die Chancen auf eine Fortsetzung nicht schlecht.

Bekennender Film- und Serien-Junkie. Gedanklich gerne in diversen Fantasiewelten unterweges. Süchtig nach allem, was magisch scheint. Begeisterte Gaming-Zuschauerin, inklusive klugen Sprüchen. Allen voran: Vollblut-Schreiberling und Hundemama.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Zauberpflanzen in Hogwarts Legacy – Rezepte, Zutaten und Tipps fürs Züchten Hogwarts Legacy - neuen Charakter erstellen - Neustart Hogwarts Legacy – Mehrere Spielstände anlegen, geht das? Hogwarts Legacy: Merlins Prüfungen abschließen, so geht´s (Fundorte, Lösung, Guide) Merlins Prüfungen in Hogwarts Legacy finden & abschließen für mehr Ausrüstungsplatz Hogwarts Legacy - Komplettlösung Hogwarts Legacy: Komplettlösung & Guides mit Tipps
Hogwarts Legacy Unverzeihliche Flüche: Avada Kedavra und mehr freischalten in Hogwarts Legacy The Last of Us-Serie: Was verbirgt sich unter der Erde von Kansas City in Folge 4? MontanaBlack abgeschleppt 500 Euro Strafe MontanaBlack wurde abgeschleppt – Sind die hohen Kosten gerechtfertigt? Besen freischalten in Hogwarts Legacy: So geht’s – Guide HandOfBlood neues Büro für Unternehmen HandOfBlood und sein Büro für 2,5 Millionen Euro: Einblicke in seine Unternehmen und Zukunftspläne Hogwarts Legacy: Alle Handbuchseiten im Hochland (Lösung, Fundorte, Guide) Hogwarts Legacy: Alle Handbuchseiten im Hochland (Fundorte) MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x