PLAYCENTRAL NEWS Netflix

Beliebte Stargate: SG-1-Serie demnächst auf Netflix – bislang aber nur in den USA

Von Vera Tidona - News vom 25.11.2020 15:34 Uhr
© MGM – „Stargate SG-1“

Netflix kündigt an, ab dem 1. Dezember die beliebte und langjährige Serie Stargate: SG-1 mit Richard Dean Anderson in das umfangreiche Angebot des Streamingdienstes aufzunehmen. Gezeigt werden sämtliche 214 Episoden der 10 Staffeln, die zwischen 1997 und 2007 produziert wurden. Die Spin-off-Serien „Stargate Atlantis“ und „Stargate Universe“ sowie die Prequel-Webserie Stargate Origins gehören bislang noch nicht zum Deal.

Jedoch hat die freudige Nachricht vor allem für deutsche Fans einen gewaltigen Haken: Die Serie steht bislang nur den US-Kunden von Netflix zur Verfügung.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Gerade erst wurden die Dezember-Titel von Netflix für Deutschland veröffentlicht und die Science-Fiction-Serie gehört leider nicht dazu. Das liegt daran, dass die Rechte an der Serie derzeit noch bei den TV-Sendern Syfy und RTL Nitro liegen, die aktuell die Serie ausstrahlen.

Ob Stargate: SG-1 künftig auch irgendwann einmal auf Netflix veröffentlicht wird, bleibt abzuwarten. Derzeit ist die komplette Serie weiterhin kostenpflichtig auf Amazon Prime Video abrufbar.

Wird es eine neue Stargate-Serie oder Game geben?

Der Erfolg von „Stargate“ hat mit einem gleichnamigen Kinofilm von Regisseur Roland Emmerich im Jahr 1994 mit Kurt Russell und James Spader in den Hauptrollen begonnen, der zwei Jahre später mit „Independence Day“ seinen Durchbruch in Hollywood feierte.

Drei Jahre später ging die TV-Serie mit Richard Dean Anderson als Jack O’Neill, Leiter des Stargate–SG-1–Teams und späteren Kommandanten des SGC an den Start, die mit Hilfe des geheimnisvollen Stargate als Portal zu Welten außerhalb unseres Sonnensystems reisen. Es folgten weitere Filme, TV-Serien sowie Bücher, Comics und diverse Videospiele im beliebten Franchise.

Stargate: OriginsStargate: Origins: Regisseur Roland Emmerich hat wenig Hoffnung auf neue Stargate-Filme und -Serien

Seit geraumer Zeit plant Serienmacher Brad Wright und Produzent Dean Devlin gemeinsam mit Regisseur Roland Emmerich mit einer Neuauflage der Serie, doch bislang ist die Produktion über die Planungsphase nie hinausgekommen.

Ähnlich sieht es im Bereich Videospiele aus: Fans hoffen seit geraumer Zeit auf eine Fortsetzung der beliebten Reihe, nach „Stargate Worlds“, „Stargate Resistance“, „Stargate Command“ und zuletzt „Stargate Unleashed“. Jedoch ist auch hier seit Jahren nichts Neues mehr erschienen.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Schreiberling für PlayCentral.de und begeisterte Film- und Serien-Guckerin. Süchtig nach neuen Folgen von Stranger Things oder The Witcher und stets für ein Abenteuer bereit, sei es in Hogwarts, Monkey Island oder in der Welt der Lego-Klötzchen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Neueste
Älteste Am meisten gewählt
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Community fleht Blizzard an: „HOTS verdient Revival“ Final Fantasy-Fans müssen stark sein: PS Plus verliert beliebte Games Releasetermin: Wann erscheint Fallout 5? – Meine logische Einschätzung Nach 9 Monaten Pause: Reved zurück auf Twitch – Aber wie geht es ihr? Assassin’s Creed Mirage: Spielt den Ubisoft-Titel jetzt kostenlos! Elden Ring Shadow of the Erdtree: Diese Inhalte stecken in der 250 Euro teuren Collector’s Edition FF7 Rebirth: Theater-Song als Retrocover kickt anders! Knossi fehlt einfach auf Twitch Wann spielt die Fallout-Serie? Die Antwort könnte dich überraschen Joker 2 schafft, was Barbie gelang und machts besser! MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter