PLAYCENTRAL NEWS Stardew Valley

Stardew Valley-Macher sollte als nächstes ein Horrorspiel produzieren

Von Jonas Höger - News vom 01.09.2021 14:09 Uhr
© ConcernedApe/Chucklefish

Wie passt das kunterbunte, friedfertige Farming-Leben von Stardew Valley zu einem Horror-Spiel? Nun, um das zu erklären, müssen wir ein bisschen weiter ausholen. Doch wer sich der Simulation des Entwicklers Eric „ConcernedApe“ Barone bereits hingegeben hat, weiß vielleicht, worauf wir hinauswollen.

Denn so freundlich wie „Stardew Valley“ von außen wirkt, der Alltag in Pelikan Dorf kann mitunter ganz anders aussehen. Einige Theorien und geheime Events werfen den Blick hinter die farbenfrohe Fassade und zeigen, wie düster es mitunter im Spiel zugeht.

Die dunkle Seite von Stardew Valley

Vielleicht ist es ein bisschen übertrieben, aber „Stardew Valley“ bietet tatsächlich Raum für einige gruselige Spekulationen. Eine berühmte Theorie dreht sich beispielsweise darum, dass Spieler*innen zu Beginn des Spiels bei Joja sterben und keines der darauffolgenden Ereignisse wirklich stattgefunden habe. Dafür würde sprechen, dass keiner der Charaktere jemals älter wird.

Dann gibt es da noch die schaurigen Events rund um den 26. Tag im Herbst und den dunklen Schrein des Egoismus. Spieler*innen haben bei diesem Schrein die Möglichkeit, geborene Kinder aus dem Spiel zu entfernen, indem sie sie in Tauben verwandeln. Wer das tut, wird dann am 26. Tag im Herbst von einer gruseligen Puppe heimgesucht.

Stardew Valley 1.5 Update Koop Split-Screen
Die bunte Farming-Simulation besitzt durchaus eine dunkle Seite. © Chucklefish/Eric Barone

Auch wenn sie klein und versteckt sind: „Stardew Valley“ birgt durchaus das ein oder andere unheimliche Geheimnis. Und gerade weil sie Spieler*innen nicht ins Gesicht gedrückt werden, sind sie so effektiv. Wenn Eric „ConcernedApe“ Barone noch weitere solche Geschichten miteinander verweben würde, käme sicher ein spannendes Horror-Spiel heraus.

Und dass der Entwickler an zwei Spielen arbeitet, ist schon länger bekannt. Eines davon soll in jedem Fall mit „Stardew Valley“ zusammenhängen, bei dem anderen Titel sei sich Barone noch nicht sicher. Den Entwicklungsprozess bestätigte er auch vor kurzem noch einmal, wo er im selben Atemzug versicherte, nicht an einem Spiel rund um eine magische Highschool zu arbeiten.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid und „Stardew Valley“ immer noch keine Chance gegeben habt, ist vielleicht bald die Chance dafür da: Noch im Herbst soll die beliebte Farming-Sim nämlich im Xbox Game Pass landen.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Amtierender Arenaleiter und Soulsborne-Veteran mit Zweihänder-Fetisch. Der Joker der Japano-Games, egal ob Danganronpa-Nische oder Xenoblade-Mainstream. Außerhalb der virtuellen Welt am liebsten zwischen Jazz und Literatur unterwegs."
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Stardew Valley Rollenspiel PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch
PUBLISHER Chucklefish Ltd.
ENTWICKLER ConcernedApe
KAUFEN
Elden Ring Shadow of the Erdtree: So startet ihr den DLC – Alle Infos im Überblick A Quiet Place: The Road Ahead – Gruseliger Trailer mit ersten Gameplay-Szenen enthüllt Neues Zelda-Spiel vor der offiziellen Enthüllung geleakt? Alone in the Dark kein Erfolg? Entwicklerstudio muss schließen! The Elder Scrolls VI wird sehr lange unterstützt, bestätigt Director PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter