PLAYCENTRAL NEWS Resident Evil 4

Resident Evil 4 Remake: Neue Änderungen entschärfen Eskort-Missionen mit Ashley

Von David Sieben - News vom 02.02.2023 13:52 Uhr
© Capcom

Das Resident Evil 4 Remake will mit Änderungen die Spielerfahrung bei Passagen mit Ashley deutlich verbessern. Und seien wir mal ehrlich, Eskort-Missionen sind so unterhaltsam wie die meisten Wasserlevel in Videospielen. Für mehr Spaß am Personengeleit wird das Health-System von Ashley komplett überarbeitet.

Dazu gibt es Anpassungen zu Neben-Quests, Leons Messer und Quick-Time Events. Capcom hat die Messlatte hoch gelegt, nach den erfolgreichen Überarbeitungen von RE2 und RE3. Wir erzählen euch, was beim Resident Evil 4 Remake anders wird.

Ashley verliert ihren Lebensbalken

Den Babysitter für Eskort-Charaktere zu spielen, gehört nicht zu den beliebtesten Spielelementen unter Gamern. Das ist auch den Entwicklern vom neuesten Resident Evil Remake bewusst, daher haben sie kurzerhand den Lebensbalken von Ashley komplett entfernt.

Nach eigener Aussage wählten die Entwickler diesen Schritt, damit sie sich „mehr wie ein natürlicher Begleiter und weniger wie ein zweiter Gesundheitsbalken zum Aufpassen anfühlt“. Dass sie keinen Lebensbalken mehr hat, heißt allerdings nicht, dass Ashley jetzt unsterblich ist.

Wenn Ashley zu viel Schaden einsteckt, geht sie zu Boden und kann ähnlich wie beim Koop-Modus von Resident Evil 5 wiederbelebt werden. Ist man hier zu langsam und sie erleidet am Boden zu viel zusätzlichen Schaden, kann sie trotzdem sterben.

Die Änderung dürfte trotzdem einiges an Frust-Faktor aus den nervigen Eskort-Missionen nehmen, da man jetzt viel mehr Puffer hat, um Ashley vor dem vorzeitigen Ableben zu retten.

Quick-Time Events entfernt?

Auch den Quick-Time Events soll es an den Kragen gehen. Diese sollen deutlich reduzierter verwendet werden und einen nicht mehr plötzlich mitten in den Cutscenes aufschrecken lassen.

Auch Leons Messer wurde überarbeitet. Er kann jetzt mehrere mit sich tragen, aber jedes Einzelne hat nur eine bestimmte Haltbarkeit. Es gibt neue Nebenmissionen und einige Events im Spiel wurden angepasst.

Das „Resident Evil 4 Remake“ erscheint am 24 März für PS4, PS5, PC, und Xbox Series X|S.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Trinkt Nuka Cola, lauscht gerne Hymnen des Sturms und kann Fußball nur ertragen, wenn er von Raketenautos durch die Gegend gekickt wird. Außerdem großer Indie- und Strategiefan, Smash Bros. Melee Jünger und Wordmancer bei PlayCentral.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Resident Evil 4 Remake: PS5 und Xbox Series X
Resident Evil 4 Action/Horror PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360, Nintendo Switch, Wii, PS2, GC
PUBLISHER Capcom
ENTWICKLER Capcom
KAUFEN
Elden Ring: Update 1.12 ist da – Spieler erhalten Zugang zum DLC und diese Verbesserungen Elden Ring Shadow of the Erdtree : Der beste DLC aller Zeiten? Das sind die Wertungen Nintendo World Championships: NES Edition – Spielen wie in 1990 Donkey Kong Country Returns HD kommt für die Nintendo Switch Mario & Luigi: Brothership setzt auf brüderliche Bande! Metroid Prime 4: Beyond sieht zu gut aus für die Nintendo Switch – kommt 2025 Super Mario Party Jamboree lautet der neue Brettspielspaß von Nintendo! The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom – Zelda wird das 1. Mal zur Protagonistin GTA Online: Sommer-Update Bottom Dollar Bounties erscheint am 25. Juni PS Portal bekommt neues Update 3.0.0, jetzt funktionieren auch öffentliche WLAN-Netzwerke MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter