PLAYCENTRAL NEWS PlayStation 5

PS5: Neue DualSense-Farben bieten Upgrades

Von Jonas Herrmann - News vom 14.03.2022 13:15 Uhr
DualSense - Farben Januar 2022
© SIE

Der DualSense-Controller ist eines der größten Highlights der neuen Konsolen-Generation und ein überzeugendes Kaufargument für Sonys PS5. Zum Start war das Gamepad nur im zur Konsole passenden weiß erhältlich. Kurz darauf kamen dann die Farben Midnight Black (schwarz) und Cosmic Red (rot) dazu.

Vor wenigen Wochen wurde die Palette schließlich um drei weitere Farben ergänzt. Seit Januar könnt ihr eure PS5 auch mit DualSense in den Farben Starlight Blue (blau), Nova Pink (pink) und Galactic Purple (lila) steuern. Neben den Farben bieten die neuen Modelle aber offenbar noch weitere, verstecktere Änderungen.

PlayStation 5PS5 Cover: Faceplates in neuen Farben ab sofort erhältlich – Update

PS5: Beheben die neuen Controller alte Probleme?

Mit haptischem Feedback und adaptiven Triggern bietet der DualSense zwei originelle und einzigartige Features. Diese lässt sich Sony mit einer UVP von 69,99 Euro für die weiße und die schwarze, sowie 74,99 Euro für die kolorierten Versionen aber auch ordentlich bezahlen.

Umso ärgerlicher, wenn die teuren Geräte dann schon nach kurzer Zeit den Geist aufgeben beziehungsweise erste Probleme aufweisen. Beim DualSense gibt es da grundsätzlich zwei Problemzonen: Die adaptiven Trigger und die Analog-Sticks.

Stick Drift ist ein Problem, mit dem unter anderem auch die Joy-Con der Nintendo Switch zu kämpfen haben. Im Grunde sendet der Controller hier einfach ein Signal, obwohl die Sticks gar nicht bewegt werden. Dadurch laufen Spielfiguren dann von selbst oder Fahrzeuge lassen sich nicht mehr ordentlich steuern.

Bei den Triggern geht es derweil vor allem um Ermüdungserscheinungen. Die eingebauten Federn können mit der Zeit an Spannung verlieren oder im schlimmsten Fall sogar brechen. Mehr oder weniger heimlich scheint Sony diese Probleme nun angegangen zu sein.

DualSense: Unterschiede in den neuen Modellen

In einem Video nimmt der YouTuber TronicsFix die neuen Modelle des PS5-Controllers genauer unter die Lupe. Dabei entdeckt er zwei Neuerungen, die sich vom gewohnten Design unterscheiden.

Einerseits verbaut Sony offenbar eine minimal dickere Feder in die Trigger. Diese war zuvor 2,5 mm dick und hat jetzt 3 mm. Dadurch sollte sie auf jeden Fall eine längere Haltbarkeit aufweisen als zuvor.

Auch bei den Analog-Sticks gibt es wohl kleine Änderungen. Was genau Sony angepasst hat, lässt sich nicht wirklich sagen, aber offenbar wurden in der Aufhängung andere Teile verwendet. Ob diese wirklich als Lösung für den nervigen Stick Drift fungieren, wird sich wohl erst nach einiger Zeit feststellen lassen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es auch noch keine Informationen darüber, ob alle neuen Modelle die überarbeiteten Teile enthalten. Es wäre natürlich nur logisch, wenn künftig auch die schwarze und die weiße Version des DualSense von den Verbesserungen profitieren würden.

Da es sich aber von außen nicht feststellen lässt, ist eure einzige Möglichkeit, auf jeden Fall die Upgrade-Variante zu bekommen, eine der neuen Farben zu kaufen.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Kickt gerade Kickflips in OlliOlli World, kämpft sich durch Sifu und wartet auf Titanfall 3. Wurde noch nie im selben Raum wie Spider-Man gesehen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter