PLAYCENTRAL NEWS PlayStation 4

PS4: 3 starke Gaming-Headsets für die PlayStation 4

Von Ulrich Wimmeroth - News vom 13.09.2020 16:17 Uhr
Beste PS4 Headsets
© SIE/Steelseries

Wenn ihr so richtig in euer Lieblingsspiel eintauchen wollt, dann braucht ihr einen guten Sound, sonst wird das nichts mit der perfekten Immersion. Mit einem Gaming-Headset erspart ihr euch den meist mageren TV-Klang und stört auch Mitbewohner und Familie nicht, wenn euch beispielsweise auf diversen Shooter-Schlachtfeldern virtuell die Kugeln um die Ohren pfeifen.

Wir möchten euch drei Gaming-Headsets, vom Budget-freundlichen Einsteigergerät bis zur audiophilen Oberklasse, vorstellen, die euch ein echtes Klangerlebnis an der PS4 bescheren. Übrigens: Wenn ihr euch bald eine PS5 zulegen wollt, die Headsets sollten auch auf der neuen Sony-Hardware weiterhin problemlos funktionieren. 

PlayStation 5Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus!

HyperX Cloud Stinger Core Wireles

© HyperX

Seit etwa einem Monat auf dem Markt ist das neue Modell HyperX Cloud Stinger Core Wireles von Kingston, welches mit einem Verkaufspreis von rund 85 Euro im mittleren Segment der HyperX Headset-Reihe angesiedelt ist. Das PS4- und PC-kompatible Gaming Headset ist in unter fünf Minuten an der Konsole betriebesbereit, und da haben wir die Zeit für das sorgfältige Auspacken schon mit eingerechnet.

Ihr steckt einfach den beiliegenden USB-Dongle, der über das gängige 2,4 Ghz-Funknetz kommuniziert, in die PS4 und schaltet das vorgeladene Headset ein, das war’s. Die PlayStation erkennt sofort das Modell und ihr könnt in den Einstellungen der PS4 unter Geräte – Audiogeräte noch das Mikrofon kalibrieren und die Gesamtlautstärke anpassen.

Die Ausstattung ist reduziert aber zweckmäßig: Power-Knopf, Lautstärkeregler und die Ladebuchse für ein Standard USB-C-Kabel, das ebenfalls beiliegt, sind auf der Rückseite der linken Ohrmuschel untergebracht. Dort befindet sich ebenfalls das qualitativ hochwertige Flip-to-Mute Mikrofon mit effektiver Geräuschunterdrückung, das ihr einfach nach oben klappt, wenn ihr die Stummschaltung aktivieren möchtet.

Der Tragekomfort ist bedingt durch die atmungsaktive Polsterung der Ohrmuscheln und des Bügels, der bequemen Größenanpassung über Stahlbügel und dem geringen Gewicht von gerade mal 240 Gramm ausgezeichnet und auch nach stundenlangen Spielsession drückt hier nichts.

Akustisch liefern die nur auf den ersten Blick etwas unterdimensioniert erscheinenden 40mm Neodymium-Treiber einen beeindruckenden Raumklang mit satten Bässen und klar definiertem Mitten- und Höhenbereich. Wenn ihr ein preiswertes Gaming-Headset ohne Spielereien wie RGB-Beleuchtung, aber mit einem angenehm ausgewogenen Klangbild sucht, dann ist das HyperX eine gute Wahl.

  • Anschluss: Drahtlos mit 2,4 Ghz USB-Dongle
  • Features: Flip-to-Mute Mikrofon, leichtes Gewicht, hoher Tragekomfort, bassstarke 40 mm-Treiber, sehr gute Geräuschabschirmung, lange Akkulaufzeit
  • Preis: ca. 85,00 Euro

SteelSeries Arctis 1 Wireless

© Steelseries

Als echter Anschluss-Allrounder erweist sich das SteelSeries Arctis 1 Wireless, das ihr nicht nur drahtlos per Funkadapter oder 3,5 mm Klinkenstecker an PS4 und PC betreiben könnt, sondern auch den Sound der meisten Android-Smartphones und der Nintendo Switch überträgt.

Auch hier zeigt sich die Erstinstallation an der PlayStation problemlos: Entweder ihr koppelt das Headset an die Klinkenbuchse des DualShock-Controllers oder nutzt den beiliegenden USB-Adapter. Dieser verfügt über einen modernen USB-C-Stecker, ihr müsst also das ebenfalls im Lieferumfang enthaltene Kabel mit USB-C-Buchse und USB-A-Stecker für die PS4 nutzen. Das ist schnell geschehen und auch hier vergehen höchstens ein paar Minuten, bis ihr loslegen könnt.

© Steelseries

Optisch präsentiert sich das Arctis 1 Wireless schlicht bis unauffällig in schwarzem Plastik, Gimmicks wie eine RGB-Beleuchtung sind nicht vorhanden. Das flexible 15 cm-Ansteckmikrofon mit Klinkenstecker wird bei Bedarf montiert, wollt ihr nur den Sound von Einzelspieler-Games genießen, Filme schauen oder Musik hören, nutzt ihr das Arctis 1 einfach als Kopfhörer und lasst das Mikro im Karton.

Schön: Die gepolsterten und mit Stoff überzogenen Ohrmuscheln lassen sich um 90 Grad einklappen, so könnt ihr in Spielpausen das Headset bequem um den Hals hängen lassen und auch einfacher transportieren. Der Klang der Ohrhörer zeigt sich erfreulich dynamisch und überzeugt mit einer deutlichen Abgrenzung der Frequenzbereiche, in denen wummernde Bässe und kristallene Höhen klar zur Geltung kommen. Übrigens sollte euch die Befürchtung von störenden Latenzen nicht davon abhalten, den bequemen drahtlosen Betrieb über das 2,4 Ghz-Band zu nutzen. Auch nach einer ganzen Reihe Runden Call of Duty: Warzone konnten wir keine unschönen Verzögerungen feststellen. 

  • Anschluss: Drahtlos mit 2,4 Ghz USB-Dongle, 3,5 mm Klinke
  • Features: Abnehmbares Mikrofon, ca. 20 Stunden Akkulaufzeit, geeignet für PS4, PC, Android und Nintendo Switch, sehr niedrige Latenz, aktive Geräuschunterdrückung 
  • Preis: ca. 120,00 Euro

Astro A40 TR mit Mixamp Pro

© Astro Gaming

Für die Headsets von Astro Gaming müsst ihr meist schon etwas tiefer in die Tasche greifen, bekommt aber dafür nicht nur einen Oberklassen-tauglichen Klang, sondern auch eine ganze Reihe sinnvoller Features, die preiswertere Modelle naturgemäß nicht bieten können. Wir haben uns das Astro A40 TR genauer angeschaut, das in der Grundversion mit rund 180 Euro zu Buche schlägt und sich zusammen mit dem empfehlenswerten Mixamp Pro TR-Verstärker auf stolze 280 Euro addiert.

Bei dem A40 TR in der mittlerweile 4. Generation handelt es sich um ein kabelgebundenes Gaming-Headset, der Anschluss erfolgt also an der PS4 über ein Klinkenkabel am DualShock-Controller. Deutlich besseren Sound bekommt ihr, wenn ihr das Mixamp Pro TR-Zubehör verwendet und mit einem TOSLINK-Lichtleiterkabel (S/PDIF) mit der PlayStation verbindet. Bitte beachten: Die PS4 Slim hat leider keinen optischen Ausgang, hier braucht ihr einen Workaround. Alles was ihr für den Betrieb benötigt findet ihr in der großvolumigen Verpackung, plant aber sicherheitshalber ein halbes Stündchen für die ordnungsgemäße Verkabelung ein.

© Astro Gaming

Stecken alle Verbindungen, dürft ihr euch auf einen richtig fetten Sound freuen. Die beiden offenen 40 mm-Klangtreiber liefern nicht nur ein extrem differenziertes Klangbild mit kräftig auftrumpfenden Bässen, sondern liefern ebenfalls einen exzellenten Raumklang, in dem ihr Geräusche perfekt in der Umgebung orten könnt. Fans von kompetetiven Games werden das sehr zu schätzen wissen.

Weitere erwähnenswerte Features: Über den MixAmp regelt ihr bequem separat die Lautstärke für Spiel und Chat, schließt ein externes Mikrofon an oder schleift über den Streaming-Ausgang den Sound durch. Die Ohrhörer lassen sich zudem mit Mod-Kits anpassen, beispielsweise für laute Umgebungen mit versiegelten Lautsprecher-Tags, dichten  Ohrpolstern und einem sprachisolierenden Mikrofon. Für das Tuning müsst ihr aber noch mal rund 60 Euro auf die Theke legen. 

© Astro Gaming

Zum Abschluss noch ein paar Anmerkungen zur PS5-Kompatibilität: USB-Anschlüsse werden weiterhin vorhanden sein und der DualSense-Controller wird auch über eine 3,5 mm Klinkenbuchse verfügen. Ein Headset per Kabel oder USB-Dongle ans Laufen zu bekommen, das dürfte keine Zauberei sein. Allerdings gerüchtet es, dass die PS5 nicht mehr über einen optischen Audioausgang verfügen soll. Logitech, zu denen Astro Gaming gehört, hat aber bereits einen Toslink-HDMI-Adapter angekündigt, der weitere Betrieb des Duos A40 TR und MixAmp sollte also auch für die neue Konsolengenration gesichert sein. 

  • Anschluss: 3,5 mm Klinkenstecker, TOSLINK
  • Features: Für Streamer geeignet, austauschbares Mikrofon, Mod-Kits verfügbar, spezielle Gaming-Klangtreiber mit differenziertem Sound und Dolby Audio-Raumklang, Mixamp am PC als USB-Soundkarte nutzbar 
  • Preis: ca. 280,00 Euro
PlayStation 4Die 5 besten Controller für die PS4 in 2020 – Zocken auf dem nächsten Level

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen

News & Videos zu PlayStation 4

Sony startet PSVR Spotlight, keine News zur PS5! Summer of Play - Trophäen-Challenge PS4: Macht bei der Trophäen-Challenge mit und gewinnt verschiedene Preise The Last of Us 2 PS4 Exklusiv PC PS4-Exklusivtitel sollen laut Sony zunehmend für PC erscheinen PS4 DualShock 4 Controller Farben Die 5 besten Controller für die PS4 in 2020 – Zocken auf dem nächsten Level PS4 DualShock 4 Controller Farben PS4: DualShock 4 kehrt in farbiger Vielfalt zurück PS4 Platin Trophäen PS4: Die schwierigsten Platin-Trophäen, die euch Alpträume bereiten werden
PS5: Sony entschuldigt sich für Preorder-Chaos, 2. Welle bald! PS5 - Preis & Release-Datum bekannt PS5: Wann geht das Vorbestellen weiter mit der 2. Welle? PS5 Light wie Xbox Series S PS5: Sony erwog eine günstigere, schwächere Version der PlayStation 5 Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt
PS5 Amazon PS5: Amazon warnt, dass nicht jeder am Release-Tag die PS5 erhält! PS5 kaufen oder nicht? 5 Gründe, warum ich die PS5 nicht zum Release kaufen werde! PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! PS5 Box Verpackung Design PS5: So edel ist Sonys Next-Gen-Konsole verpackt PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Vorbestellungen jetzt live! PlayStation 5 Hogwarts Legacy Zauberer Hogwarts Legacy wird nicht in Zusammenarbeit mit J.K. Rowling entstehen MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS