PLAYCENTRAL NEWS Kino & DVD

Oscars 2023: Die Nominierungen im Überblick

Von Maximilian Schröter - News vom 25.01.2023 17:14 Uhr
© Academy of Motion Picture Arts and Sciences

Am 12. März wird in Los Angeles zum 95. Mal der wichtigste Filmpreis der Welt verliehen – der Academy Award, besser bekannt als Oscar. Durch die Show führen wird zum dritten Mal Late-Night-Moderator Jimmy Kimmel.

Inzwischen wissen wir auch, welche Filme sich Hoffnungen auf die begehrte Auszeichnung machen dürfen, denn die Nominierungen in den insgesamt 23 Kategorien wurden gestern bekannt gegeben. Wer fürchtet, dass sich darunter nur schwierige Arthouse-Filme befinden, von denen er oder sie noch nie gehört hat, kann aufatmen. Denn dieses Jahr wurden besonders viele Publikumshits mit Nominierungen bedacht.

Elf Oscarnominierungen für einen Fantasy-Film über Paralleluniversen!

Angeführt wird das Feld vom Multiversumspektakel Everything Everywhere All at Once. Der Überraschungshit von 2022 hat ganze elf Nominierungen erhalten und dürfte als Favorit in der Königskategorie „bester Film“ gelten.

In den Schauspielkategorien wurden für den Film Michelle Yeoh, Ke Huy Quan, Stephanie Hsu und Jamie Lee Curtis nominiert. Yeoh ist die erste malaysische Frau, die als Darstellerin für einen Oscar nominiert wurde. Ke Huy Quan wiederum gilt als klarer Favorit in der Kategorie Bester Nebendarsteller – ein Wahnsinns-Comeback für den einstigen Kinderstar aus Indiana Jones und der Tempel des Todes!

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Der Trailer zu „Everything Everywhere All at Once“

Auch aus deutscher Sicht sind die Nominierungen äußerst erfreulich: Die Romanverfilmung Im Westen nichts Neues wurde nämlich mit gleich neun Nominierungen bedacht. Auf so viele brachte es bisher kein deutscher Film!

Die Netflix-Produktion von Regisseur Edward Berger geht unter anderem als bester Film, bester internationaler Film sowie in den Kategorien für Drehbuch, Kamera und Effekte ins Rennen.

Ebenfalls neunmal nominiert ist die Tragikomödie The Banshees of Inisherin, für die sich unter anderem Colin Farrell Hoffnung auf die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller machen darf.

Auch Elvis Presley, Marilyn Monroe und Steven Spielberg sind dabei!

Nominiert sind außerdem zwei amerikanische Ikonen beziehungsweise deren Darsteller und Darstellerin: Austin Butler hat in „Elvis“ eine energiegeladene Darbietung als Elvis Presley abgeliefert. Der Film wurde insgesamt achtmal nominiert.

Ana de Armas („Knives Out“) überzeugte in der umstrittenen Marilyn-Monroe-Biografie „Blond“ (zu sehen auf Netflix) in der Hauptrolle, ist aber wohl nur Außenseiterin in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“.

Neben der bereits erwähnten Michelle Yeoh darf sich dort nämlich vor allem Cate Blanchett Hoffnungen machen, die im Musikdrama „Tár“ (Kinostart: 2. März) eine fiktive Dirigentin spielt, die als erste Frau ein großes deutsches Orchester leiten darf.

Austin Butler als Elvis Presley bei einem Auftritt
Für den Oscar nominiert: Austin Butler als Elvis Presley ©WarnerBros.

Genau wie im letzten Jahr mit West Side Story schickt auch dieses Mal Starregisseur Steven Spielberg einen Film ins Rennen: Sein autobiografisches Drama Die Fabelmans (ab 9. März im Kino) wurde siebenmal nominiert. Ob es für die Auszeichnungen als bester Film und für die beste Regie reichen wird, wird sich zeigen.

Nicht schlecht sieht es jedenfalls für den Filmkomponisten John Williams („Star Wars“, „Indiana Jones“, „E.T.“) aus, der hier einmal mehr mit Spielberg zusammengearbeitet hat. Er wird in wenigen Wochen 91 Jahre alt und hat nun seine 53. Oscarnominierung erhalten – auf mehr Nominierungen brachte es nur Walt Disney höchstpersönlich!

Oscars für „Top Gun“, „Black Panther“ und „Avatar“?

Zu den erwähnten Publikumshits zählen Top Gun: Maverick (verfügbar auf Paramount+ und sechsmal nominiert), Black Panther: Wakanda Forever (auf Disney+ und fünfmal nominiert) sowie Avatar: The Way of Water (vier Nominierungen).

„Top Gun“ und „Avatar“ gehen als „Bester Film“ ins Rennen, haben dort aber wohl kaum Chancen. Für „Black Panther“ wurde allerdings zum ersten Mal eine Schauspielleistung in einem Marvel-Film für den Oscar nominiert: Angela Bassett als noble Königin Ramonda gilt sogar als Favoritin in ihrer Kategorie.

Angela Bassett in ihrer für einen Oscar nominierten Rolle in „Black Panther: Wakanda Forever“
Angela Bassett in „Black Panther: Wakanda Forever“ ©Marvel Studios

Als Sieger in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ dürfte Guillermo del Toro’s neue Pinocchio-Verfilmung (Netflix) feststehen, während das indische Action-Musicaldrama „RRR“ (ebenfalls auf Netflix) leider nur für den besten Song nominiert wurde.

Damit dürfen wir uns aber immerhin auf eine schwungvolle Performance des Liedes Naatu Naatu im Rahmen der Oscarverleihung freuen. Eine vollständige Liste aller Nominierungen findet ihr hier und könnt hier außerdem eine praktische Übersicht zum Ankreuzen herunterladen und ausdrucken, falls ihr die Oscarzeremonie live anschauen und selbst mit tippen wollt.

Liebt Star Wars, Babylon 5, die Musik von Michael Jackson und ganz allgemein Film und Kino. Schafft es oft nicht, die neuesten Serien anzuschauen, weil ja auch so viele Nintendospiele, Bücher und Filme darauf warten, gespielt, gelesen und angeschaut zu werden.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
The Last of Us_Henry The Last of Us: Wer sind Henry und Sam in der Serie? Hogwarts Legacy: Preview Hogwarts Legacy: Sichert euch diese 5 Gratis-Items mit Twitch-Drops! Zauberpflanzen in Hogwarts Legacy – Rezepte, Zutaten und Tipps fürs Züchten Hogwarts Legacy - neuen Charakter erstellen - Neustart Hogwarts Legacy – Mehrere Spielstände anlegen, geht das?
Hogwarts Legacy: Merlins Prüfungen abschließen, so geht´s (Fundorte, Lösung, Guide) Merlins Prüfungen in Hogwarts Legacy finden & abschließen für mehr Ausrüstungsplatz Hogwarts Legacy - Komplettlösung Hogwarts Legacy: Komplettlösung & Guides mit Tipps Hogwarts Legacy Unverzeihliche Flüche: Avada Kedavra und mehr freischalten in Hogwarts Legacy The Last of Us-Serie: Was verbirgt sich unter der Erde von Kansas City in Folge 4? MontanaBlack abgeschleppt 500 Euro Strafe MontanaBlack wurde abgeschleppt – Sind die hohen Kosten gerechtfertigt? Besen freischalten in Hogwarts Legacy: So geht’s – Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x