PLAYCENTRAL NEWS Nintendo Switch

Nintendo Switch: Chip-Knappheit sorgt für weniger Switch-Konsolen als geplant

Von David Molke - News vom 03.11.2021 17:45 Uhr
Switch OLED - Luigis Mansion 3
© PlayCentral.de

Auch Nintendo ist von der Chip-Knappheit betroffen. Der Konzern kann wohl 20 Prozent weniger Nintendo Switch-Konsolen herstellen, als eigentlich geplant war. Das heißt, dass bis Ende März 2020 wohl keine 30 Millionen Switch-Geräte, sondern „nur“ 24 Millionen Einheiten verkauft werden können.

Nintendo kann weniger Switch-Konsolen herstellen als gedacht

Darum geht’s: Die Chip-Knappheit und Halbleiter-Engpässe halten die Videospiel- und Elektronikbranche weiterhin in Atem. Im Klartext heißt das, dass wir uns wohl auch in Zukunft noch mit schlechter Lieferbarkeit und überteuerten Preisen herumschlagen müssen, wenn es um Grafikkarten, PS5-Konsolen, die Xbox Series X oder die Nintendo Switch (OLED) geht.

Ein neuer Bericht von Nikkei Asia enthüllt jetzt, dass wohl auch Nintendo nicht davor gefeit ist, unter dieser Problematik zu leiden. Offenbar kann die Nintendo Switch-Produktion aufgrund der Chip-Knappheit nicht wie geplant ablaufen und Nintendo bleibt 20 Prozent hinter den ursprünglichen Erwartungen und Plänen zurück.

Statt bis Ende März 2022 30 Millionen Nintendo Switch-Konsolen zu verkaufen, können wohl lediglich 24 Millionen Geräte ausgeliefert werden. Was bedeuten würde, dass das gegenüber den Investoren angegebene Ziel von 25,5 Millionen verkauften Switch-Konsolen nicht erreicht werden kann.

NintendoNintendo Switch Online: Es hagelt Dislikes für den Expansion Pack-Trailer

Die Nintendo Switch-Nachfrage sinkt laut dem Nikkei Asia-Bericht aktuell wohl wieder. Zumindest im Vergleich zu den Zahlen aus demselben Zeitraum vor einem Jahr. Das könnte allerdings auch damit zusammenhängen, dass die Nintendo Switch während des ersten Jahres der Coronavirus-Pandemie einen ganz besonders starken Nachfrage-Schub erlebt hat.

Aktuell dürfte sich Nintendo wohl ganz besonders über die Chip- und Halbleiter-Knappheit ärgern. Immerhin wurde vor gar nicht allzu langer Zeit erst das neue OLED-Modell der Nintendo Switch auf den Markt gebracht. Ein Hardware-Launch dieser Art sorgt normalerweise ebenfalls für eine gesteigerte Nachfrage, der jetzt womöglich gar nicht nachgekommen werden kann.

Nintendo SwitchNintendo Switch OLED im Test: Die perfekte Konsole, aber für wen?

Habt ihr schon eine Nintendo Switch OLED? Oder schlagt ihr jetzt noch zu, bevor es keine mehr gibt? Schreibt es uns in die Kommentare.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Wenn er nicht gerade im Titan über virtuelle Schlachtfelder stapft, wird der Bauernhof bewirtschaftet, Hyrule gerettet oder Hades sicherer gemacht. Generell für fast alles vom Indie bis Grafik-Highlight zu haben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Pokémon Legenden Z-A angekündigt: Release für Nintendo Switch 2? Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 bekommt neues Update: Was steckt drin? GTA 6: Hinweis auf Trailer 2 – Die Aufklärung wird euch enttäuschen! Die PlayStation Plus-Spiele für März 2024 wurden enthüllt – mit unerwartetem Bonus Wurde das Star Wars Mandalorian-Spiel von EA jetzt eingestellt? Assassin’s Creed Infinity: Wir erklären euch, wie der Hub funktioniert! Wird GTA 6 das erste Spiel mit einer 100er-Wertung? Harry Potter-Serie: Finale Staffel läuft 2036 – Ist J.K. Rowling involviert? PlayStation Portal-Verkäufe haben Erwartungen übertroffen, sagt Sony Egoshooter Wrath: Aeon of Ruin endlich in der Vollversion veröffentlicht! MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter